ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021 Björnn Hänssler
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021 21 Bilder

Test: Giant Defy Advanced 1 (2021)

Endurance-Renner im Test: Giant Defy Advanced 1 Giant Defy Advanced 1 im Test

ROADBIKE hat 6 Marathon-Rennräder gestest. Darunter auch das Giant Defy Advanced 1.

 sehr vielseitiger Renner

 graveltauglich

 ausgewiesene Laufruhe

 kein Leichtgewicht

ROADBIKE Marathon-Rennräder Tets 2021
REDAKTION

Einfach mal weg von der asphaltierten Straße und eine Abkürzung über den Schotterweg nehmen? Mit Giants Defy Advanced 1 gar kein Problem. Dank der üppig bemessenen 32-mm-Reifen meistert das Defy auch Gravelpassagen mit Bravour. Und ja, dieses Rad blüht förmlich auf, wenn der Untergrund ein bisschen rauer wird. Maximal sind hier übrigens bis 35 mm breite Pneus möglich. Wer also ein extrem vielseitiges Endurance-Rennrad sucht, das auch mal als Gravelbike für nicht zu derbe Waldabenteuer herhalten soll, kann sich das Defy Advanced 1 auf jeden Fall mal genauer anschauen. Den Übergang vom Endurance-Renner zu "Light Gravel" deckt das Defy geradezu mustergültig ab.

ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
Björnn Hänssler

Dank der recht entspannten Sitzposition auf dem Rad und der sehr gut flexenden D-Fuse-Sattelstütze bietet es zudem reichlich Komfort auch für die ganz langen Touren. Der recht lange Radstand bringt die nötige Laufruhe, sodass auch auf schnellen Abfahrten keine Unsicherheit aufkommt. Und, ebenfalls nicht selbstverständlich, Giant liefert sein Defy tubeless aus – für die Extraportion Pannenschutz. Natürlich lassen sich wahlweise auch klassische Schläuche einziehen.

Diese Vielseitigkeit hat natürlich einen Preis: Mit 9 Kilo zählt das Defy Advanced 1 nicht zu den leichtesten Rädern. Und wer längere Alpentouren plant, sollte eventuell über etwas schmälere Reifen nachdenken, die den Antritt spürbar verbessern würden. Immerhin lässt die Übersetzung mit einer 11–34erKassette samt 50/34-Kompaktkurbel in den Bergen keine Wünsche offen.

ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
Björnn Hänssler
Dank der 32 mm breiten Reifen ist das Defy Advanced ausgesprochen vielseitig.

Fazit: Egal ob auf der Straße oder auf Schotter, das Defy Advanced 1 von Giant überzeugt als ausgesprochen vielseitiger Renner mit reichlich Komfort.

Preis 2599 Euro
Gewicht 9,0 kg
Rahmenmaterial Carbon
Größe S/M/ML/L/XL
Schaltgruppe Shimano Ultegra, 11–34
Kurbelsatz Shimano RS510, 50/34
Bremse Shimano Ultegra, 160/140
Laufräder Giant P-R2 Disc TLR
Reifen Giant Gavia Fondo TLR, 32 mm
Vorbau/Lenker Giant Contact/Contact SL
Sattel/Stütze Giant/Giant D-Fuse

Hier kommen Sie zum Testartikel:

ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
Rennrad-Tests
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen roadbike eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Giant
Fahrbilder Rennrad mit Felgenbremsen
Tests
ROADBIKE E-Gravelbike Test 2020
Gravel-Bikes
Giant Propel
Rennrad-Tests
Giant TCR Advanced SL 2021
Neuheiten
Mehr anzeigen