Focus Izalco Max 9.6 Björn Hänssler
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021 21 Bilder

Test: Focus Izalco Max 9.6(2021)

E-Schaltungs-Renner im Test: Focus Izalco Max 9.6 Focus Izalco Max 9.6 im Test

ROADBIKE hat 7 Rennräder mit E-Schaltung getestet. Darunter auch das das Focus Izalco Max 9.6.

  • Das gefällt: Dank der integrierten Züge und der aerodynamischen Rohrprofile ist das Izalco Max ein echter Temposportler.
  • Das weniger: Der massiv wirkende Vorbau.
  • Das perfekt Rad für... alle Rennradfahrer, die ein richtig schnelles Rad für Flachetappen suchen, aber Bergwertungen dennoch nicht weiträumig umfahren möchten.

Ab in den Unterlenker und mit Höchstgeschwindigkeit über die Straßen jagen: Das Izalco Max von Focus sieht nicht nur schnell aus, es ist auch schnell – richtig schnell . Dank einer etwas gestreckteren Sitzposition und dem kurzen Steuerrohr kommt der Fahrer im Unterlenker weit nach unten und bietet dem Wind so die geringstmögliche Angriffsfläche. Gleichzeitig setzt Focus voll auf Systemintegration, nimmt alle Züge und Kabel aus dem Wind und führt sie durch den eigens entwickelten, allerdings recht voluminösen C.I.S.-Aero-Vorbau und den Steuersatz direkt in den Rahmen.

Focus Izalco Max 9.6
Björn Hänssler
Die Züge und Kabel verlaufen beim Izalco Max durch den eigens entwickelten, recht wuchtigen Carbon-Vorbau.

Die Lenkerhöhe lässt sich dank zweigeteilter Spacer dennoch problemlos anpassen. Und nicht nur das cleane Cockpit, auch die Kamm-Tail-Profile des Rahmens tragen zur sehr guten Aerodynamik des Izalco Max bei – und kitzeln noch ein paar Extrawatt heraus. Dank des etwas längeren Radstands bietet es zudem eine angenehme Laufruhe, ohne träge zu erscheinen, was viel Sicherheit auf schnellen Abfahrten garantiert.

Focus Izalco Max 9.6
Björn Hänssler
Dank der R.A.T.-Steckachsen (Rapid Axle Technology) gelingt der Laufrad-Ausbau in Rekordzeit: 13,3 Sekunden sind machbar – sagt Focus.

Aber bei aller Tempo-Liebe bleibt auch der Komfort nicht auf der Strecke. Für ein Aero-Modell flext die Sattelstütze richtig gut und gibt dennoch sehr gutes Feedback von der Straße. Zudem bleibt das Izalco Max leichtfüßig genug, um auch bergauf eine gute Figur abzugeben, nicht zuletzt dank der trotz ihrer Höhe leichten Laufräder und der gut rollenden Vittoria-Reifen. Nicht als reiner Aero-Renner ausgelegt, meistert das Focus nahezu alle Einsätze auf befestigten Straßen mit Bravour.

REDAKTION
Die Maße des Focus Izalco Max in Größe L.

Preis 3599 Euro
Gewicht 7,85 kg
Rahmenmaterial Carbon
Größe 2XS/XS/S/M/L/XL/2XL
Schaltgruppe Shimano Ultegra Di2, 11–34
Kurbelsatz Shimano Ultegra, 52/36
Bremse Shimano Ultegra, 160/160
Laufräder DT Swiss E1800 Spline db
Reifen Continental GP 5000, 28 mm
Vorbau/Lenker Canyon V13/H17 Ergobar AL
Sattel/Stütze Fizik, Canyon S15 VCLS 2.0 CF

Hier kommen Sie zum Testartikel:

Rennrad elektronische Schaltung Test
Rennrad-Tests
Zur Startseite
Rennrad-Tests Sonstiges Neuer Top-Renner aus Italien Colnago präsentiert das neue C68

Neuheit und erster Test: Colnago präsentiert das neue C68

Mehr zum Thema Focus
Focus Atlas Gravelbike 2021
Gravel-Bikes
Szene
rb-0519-carbon-rennraeder-unter-3000-focus-izalco-max-disc-87-BHF-radtest-focus-008 (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0419-rennraeder-unter-2000-focus-izalco-race-98-BO-6213-high-res (jpg)
Rennrad-Tests
Mehr anzeigen