Hoch hinaus mit den Neuheiten von KTM. HEIKO MANDL

Rennrad-Neuheiten von KTM für 2020

Race, Aero, Gravel: Drei Top-Rennräder von KTM

KTM stattet 2020 nicht nur Profi-Teams bei Tour de France und Giro aus. Für die neue Saison hat KTM auch für Jedermänner und -frauen spannende Rennräder im Aero-, Race- und Gravel-Segment im Programm.

KTM Revelator Alto Sonic

KTM
Der Kletterer unter den Neuerscheinungen.

Das KTM Revelator Alto Sonic ist aufgrund des geringen Gewichts besonders für Kletterer interessant. Alto ist aus dem italienischen abgeleitet und steht für „hoch hinaus“. Das Top-Modell Alto Sonic soll insgesamt nur 6,8 kg wiegen, 790 Gramm gehen dabei auf den Carbon-Rahmen, ein beachtlicher Wert. Das Top-Modell kommt mit der Dura-Ace Schaltung von Shimano. Die Nano Premium Carbon Gabel von KTM soll besonders seitensteif sein. Das soll dem Fahrer beim harten Wiegetritt im Anstieg und beim Richtungswechsel auf schnellen Abfahrten zu Gute kommen.

Insgesamt gibt es für das Alto vier Kategorien in der Reihenfolge Pro, Elite, Master und Sonic. Der Preis für das Topmodell Sonic liegt bei 7.899 Euro. Los geht es dagegen schon mit dem Revelator Alto Pro und einer 105er-Gruppe von Shimano für 2.499 Euro. Das Revelator Alto Elite liegt bei 2.799 Euro und bekommt ebenfalls eine 105er Gruppe, allerdings auch schon die Lackierung des Topmodells und den Laufradsatz P 1800 23 von DT Swiss. Das Revelator Alto Master liegt preislich in der Mitte und kommt mit einer Shimano Ultegra Schaltung für 4.399 Euro.

Aero-Rennrad Revelator Lisse Sonic

KTM
Der neue Aero Renner REVELATOR LISSE.

In der Aeroklasse kommt das Revelator Lisse Sonic. Dabei konnte laut Hersteller das Rahmengewicht des Lisse Sonic für 2020 auf unter 1000 Gramm gesenkt werden. Die Züge sind dabei vollintegriert. Das von KTM entwickelte, abnehmbare Vorbau-Oberteil ist besonders für die Mechaniker eine Erleichterung. Als Schaltung bekommt das Rad die SRAM Red eTap AXS 12-Gang-Schaltung, natürlich vollelektrisch.

Auch für den Aero-Renner gibt es eine vierfache Kategorisierung. Der Preis für das Topmodell beträgt 9.499 Euro. Für den Einstieg in die Aero-Klasse gibt es das Revelator Lisse Elite mit einer Shimano 105 für 3.299 Euro und darauf folgt, das Revelator Lisse Master mit einer Shimano Ultegra-Schaltung für 4.999 Euro. Vor dem Topmodell kommt noch das Revelator Lisse Prestige mit einem Shimano Dura Ace Schaltwerk für 7.899 Euro.

Die Gravel-Bikes von KTM für 2020

KTM
Das Gravel-Bike X-STRADA 710.

Das X-Strada von KTM ist ein vielseitiges Rad mit leichtem Alurahmen. Das Top-Modell X-Strada 710 kommt mit der Shimano GRX 11-fach Schaltung. Auch an die Möglichkeit zur Schutzblechbefestigung und Gepäckträgeraufnahme wurde bei der Entwicklung gedacht.

Der Preis für das X-Strada 710 liegt bei 2.199 Euro und für das X-Strada 720 bei 1.699 Euro. Die Ursache für den geringeren Preis ist bei den Komponenten zu finden. So kommt das 720 nur mit einer 10-fach Shimano GRX RX400 Schaltung auf den Markt.

Zusätzlich gibt es eine Version für Frauen und ein LFC-Bike (Light Fender Carrier) also mit Rücklicht, Schutzblechen und Gepäckträger. Das LFC-Bike ist mit einer Shimano GRX RX 400 10-fach Schaltung ausgestattet und soll 1.899 Euro kosten. Das X-Strada Glory Damen-Rennrad mit Trapezrahmen kommt mit einem Mix aus 11-fach GRX- und Tiagra-Gruppe von Shimano, der Preis liegt bei 1.499 Euro.