RB_0613_Test_Disc_Scheibenbremse_Topliste_DI_Legeware_Scheibenbremsen_003 (jpg) Benjamin Hahn

Rennräder mit Scheibenbremsen: Technik

Disc-Technik bei Rennrädern mit Scheibenbremsen

Maße, Naben und Disc-Größen – die wichtigsten Scheibenbremsen-Standards im Überblick.

Grundlagen

RB_0613_Test_Disc_Scheibenbremse_Topliste_DI_Legeware_Scheibenbremsen_003 (jpg)
Benjamin Hahn
Rennräder mit Scheibenbremsen Disc Technik

Aus dem Mountainbike-Bereich steht eine riesige Auswahl an Disc-Naben zur Verfügung, die alle auch für Disc-Renner verwendet werden können. Allerdings gilt es, einige Details zu beachten. Disc-Hinterradnaben sind 135 Millimeter breit, Disc-Renner haben einen entsprechenden Hinterbau – herkömmliche Rennräder bieten nur 130-Millimeter-Naben Platz. Außerdem gibt es zwei Standards für die Befestigung der Bremsscheibe an der Nabe: 6-Loch und Centerlock. Und, zu guter Letzt: Auf aktuelle Disc-Naben passen alle 10-fach-Kassetten der Rennrad-Gruppen von Shimano und Sram. Für 11-fach-Kassetten und Campagnolo werden passende Lösungen kommen.

Disc-Standards

RB_0613_Test_Disc_Scheibenbremse_Topliste_DI_Legeware_Scheibenbremsen_005 (jpg)
Benjamin Hahn
Rennräder mit Scheibenbremsen Disc Technik

Befestigt werden die Scheiben entweder nach 6-Loch-Standard (mit 6 Torx-Schrauben, rechts) oder Shimanos Center-Lock – einer dem Kassetten-Abschlussring ähnlichen Befestigungsscheibe.

Durchmesser

RB_0613_Test_Disc_Scheibenbremse_Topliste_DI_Legeware_Scheibenbremsen_007 (jpg)
Benjamin Hahn
Rennräder mit Scheibenbremsen Disc Technik

Gängig sind die Scheibendurchmesser von 140, 160, 180 und 203 mm – größere Durchmesser bieten mehr Bremsleistung und besseres Wärmemanagement.

Aufnahme

RB_0613_Test_Disc_Scheibenbremse_Topliste_DI_Werkstatt_Bremsen_Nachzuegler_001_100pc - Kopie (jpg)
Benjamin Hahn
Rennräder mit Scheibenbremsen Disc Technik

Es gibt zwei Standards, nach denen die Scheibenbremskörper an Rahmen und Gabel befestigt werden: Postmount (auf diesem Bild) und IS2000 (auf dem nächsten Bild). Postmount ist weiter verbreitet und hat den Vorteil, dass sich die Bremskörper etwas einfacher ausrichten lassen und dass die Befestigungsschrauben keine Scherkräfte aufnehmen müssen, sondern auf Zug belastet werden.

RB_0613_Test_Disc_Scheibenbremse_Topliste_DI_Werkstatt_Bremsen_Nachzuegler_002_100pc (jpg)
Benjamin Hahn
Rennräder mit Scheibenbremsen Disc Technik

Hier im Bild: die IS2000 Aufnahme für Scheibenbremsen am Rennrad.

Adapter

RB_0613_Test_Disc_Scheibenbremse_Topliste_DI_Legeware_Scheibenbremsen_001 (jpg)
Benjamin Hahn
Rennräder mit Scheibenbremsen Disc Technik

Je nach Bremsscheibendurchmesser wird der Bremskörper mit passendem Abstandshalter montiert. So ist der Umstieg auf einen anderen Scheibendurchmesser ohne großen Aufwand möglich.

Beläge

RB_0613_Test_Disc_Scheibenbremse_Topliste_DI_Werkstatt_Bremsen_12_12_049_100pc_100pc (jpg)
Benjamin Hahn
Rennräder mit Scheibenbremsen Disc Technik

Der Bremsbelag beeinflusst die Bremsleistung: Gesinterte Beläge sind langlebig, neigen aber zum Quietschen. Organische sind leiser, verschleißen dafür meist schneller.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Ghost Road Rage 4.8 LC Test: Rennräder mit Sram und Campagnolo – GHOST Road Rage 4.8 LC GHOST Road Rage 4.8 LC (Modelljahr 2020) im Test

Das Konzept des Road Rage überzeugt: Ein maximal vielseitiger Alleskönner...

Mehr zum Thema Aktuelle Rennräder und Rennrad-Parts im Test
rb-0619-radtest-rennrad-tourer-TEASER1-DG-RB-08-04-2019-DG695354-HR (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-teiletest-fotochromatische-Brillen_TEASER
Tests
rb-0419-reifentest-TEASER
Tests
rb-pd-f-sks-pumpe-60-0034-2019-rs2834-rk-jubi-image-1966-06
Sonstiges