Profi-Rennräder 2021 Luc Claessen/gettyimages
AG2R Citroen BMC
AG2R Citroen BMC
Team Astana - Premier Tech 2021 - Training Camp
Team Astana - Premier Tech 2021 - Training Camp 47 Bilder

Profi-Rennräder: Die Rennräder der World Tour Teams

Profi-Rennräder Die Rennräder der World Tour Teams

Die besten Rennrädern der Welt: Die Fahrer der World Tour Teams sind immer mit dem neuesten High-End-Material unterwegs.

Profis sind immer die Ersten, die auf den neuesten Rennrädern und den neuesten Komponenten unterwegs sind. Verständlich, denn die Räder sollen ihnen dabei helfen Rennen zu gewinnen.

Specialized bestückt 2021 wieder zwei Teams bei der World Tour 2020. Das deutsche Team Bora-hansgrohe und den belgischen Rennstall Deceuninck–Quick-Step setzen auf die Specialized Modelle.

Canyon sponsort nur noch ein Team in der World Tour. Wie in den vergangenen Jahren ist das Movistar Team auf Caynon-Rädern unterwegs. Außerdem setzt das Continental Team Alpecin Fenix um Shootingstar Mathieu van der Poel auf die Bikes aus Koblenz.

Mit Cube ist noch ein zweiter deutscher Hersteller im Profi-Peloton. Das Team mit dem sperrigen Namen Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux wird von dem deutschen Hersteller ausgestattet.

Das Team AG2R Citroën wechselt für die 2021er Saison auf die Rennräder von BMC. Und BMC ist auch der Radsponsor beim Team Qhubeka-Assos.

Ein Radhersteller engagiert sich sogar soweit im Team-Sponsoring, dass er auch im Team-Namen auftaucht: Das Team Trek-Segafredo wird natürlich von Trek ausgestattet.

Drei Teams setzen auf Rennräder aus ihrem Heimatland. Die Franzosen des Teams Groupama-FDJ fahren auf Rennrädern des französischen Herstellers Lapierre. Das belgische Team Lotto-Soudal setzt auf belgische Ridley-Rennräder. Und die Amerikaner von EF Pro Cycling fahren auf Rädern von Cannondale.

Auch die Radhersteller Scott und Cervélo sind im World Tour Peleton vertreten. Scott stattet das zum Team DSM aus, Cervélo ist der Radausstatter von Team Jumbo Visma mit Primož Roglič und Wout van Aert.

Die Cofidis-Mannschaft kehrte 2020 wieder in die höchste Liga des Radsports zurück. Auf Rennrädern von De Rosa möchte die französische Mannschaft in der Saison 2021 Siege einfahren.

Seit 2020 dabei ist das Team Israel Start-Up Nation, bei dem die deutschen Profis André Greipel und Rick Zabel fahren. Die Räder kommen vom britischen Hersteller Factor.

Beim Team Astana Premier-Tech setzt man auch 2021 auf die italienischen Wilier-Rennräder. Das Team UAE Team Emirates wird weiterhin von Colnago ausgestattet.

Weitere Marken im Peleton: Bianchi beim australischen Team BikeExchange, Pinarello bei Ineos-Grenadiers und Merida beim Team Bahrain-Victorious.

In der Fotostrecke sehen Sie alle Profi-Rennräder 2021 im Detail.

Die Profi-Rennräder der Saison 2021

AG2R Citroen BMC
AG2R Citroen BMC AG2R Citroen BMC Team Astana - Premier Tech 2021 - Training Camp Team Astana - Premier Tech 2021 - Training Camp 47 Bilder

Und das sind die Profi-Rennräder aus der Saison 2020: