RB-Tour-de-France-2014-Logo-TEASER.jpg ASO

Die Favoriten der Tour de France 2014

Die Favoriten der Tour de France 2014

Wer steht am Ende der Tour in Paris ganz oben? RoadBIKE stellt die Top-Favoriten vor und sagt, welche Außenseiter Chancen auf den Gesamtsieg haben.

Christopher Froome

Stärken: Der Brite ist ein explosiver Kletterer, der ein Feld mit seinen Attacken am Berg auseinandernehmen und anschließend durch konstant hohes Tempo auf Abstand halten kann. Und er ist ein sehr guter Zeitfahrer.

Schwächen: Renntaktisch ist Froome nicht immer im Bilde. Ansonsten ist seine größte Schwäche, dass er keine Schwächen hat. Das macht ihn für viele verdächtig und führt dazu, dass er sich ständig rechtfertigen muss.

Erfolge: 1. Platz TdF 2013, 2. Platz Tdf 2012 und Vuelta 2011

Alberto Contador

Stärken: Obwohl ihm die Spritzigkeit vergangener Jahre etwas abhanden gekommen ist, gehört er immer noch zu den besten Bergfahrern der Welt. Und er besitzt ein feines taktisches Gespür für den richtigen Moment zur Attacke.

Schwächen: In der Breite ist Contadors Equipe Tinkoff-Saxo nicht so gut aufgestellt wie etwa das Team Sky. Manchmal isst er Kalbsteaks, die ihm nicht bekommen, weshalb ihm schon ein Tour-Sieg aberkannt worden ist.

Erfolge: 1. Platz TdF 2007 + 2009, Vuelta 2008 + 2012, Giro 2008, (1. Platz Tdf 2011 + Giro 2010, wegen nachträglicher Sperre aberkannt)

Vincenzo Nibali

Stärken: Der Italiener ist einer der besten Kletterer des Pelotons, und er ist der aktuell beste Abfahrer der Welt. Das macht Nibalis Rennen spektakulär. Sein halsbrecherischer Stil bergab ist nicht zur Nachahmung empfohlen.

Schwächen: Die Tatsache, dass der Parcours der Tour in diesem Jahr nur ein langes Zeitfahren über 54 Kilometer beinhaltet, wird Nibali freuen, denn im Kampf gegen die Uhr ist er den Konkurrenten klar unterlegen.

Erfolge: 1.Platz Vuelta 2010, Giro 2013, 2. PLatz Giro 2011 und Vuelta 2003, 3. Platz Giro 2010 und TdF 2012

Alejandro Valverde

Einer der besten Fahrer seiner Generation, aber für viele das Gesicht des Bösen. Zwischen 2010 und 2012 war Valverde wegen seiner Verwicklung in den Fuentes-Skandal gesperrt und kam anschließend so gut zurück wie zuvor: Als Podiumskandidat bei großen Rundfahrten und Sieg­anwärter bei kleineren Etappenrennen sowie hügeligen Klassikern. Der 34-Jährige ist ein Kletterer, der sprinten kann – und er attackiert. So einen müssten die Fans eigentlich lieben. Das Problem: Valverde bekannte sich nie zu seiner Vergangenheit. Dabei gilt er als netter Kerl. Aber das wird keinen interessieren, sollte er es aufs Podium in Paris schaffen.

Bauke Mollema

Lange Zeit haben die Niederländer Robert Gesink als nächsten Anwärter auf das Gelbe Trikot gehandelt. Doch der konnte die in ihn gesetzten Erwartungen wegen zahlreicher Pleiten, Pech und Pannen nie erfüllen. Der nächste Hoffnungsträger steht schon bereit. Bauke Mollema hat 2013 gezeigt, dass er in die vorderen Ränge des Gesamtklassements fahren kann. Obwohl er in der 3. Woche kränkelte, erreichte er Paris noch auf Rang 6. Der 27-Jährige steht in der Tradition großer niederländischer Kletterer, und der Parcours der Tour 2014 kommt seinen Fähigkeiten entgegen, was einen Podiumsplatz realistisch erscheinen lässt.

Tejay Van Garderen

Wird er der erste amerikanische Tour-Sieger seit Greg LeMond? Tejay van Garderen, 25, gilt seit seinem 5. Platz und dem Gewinn des Weißen Trikots des besten Nachwuchsfahrers vor 2 Jahren immer noch als der wahrscheinlichste Kandidat. Im vergangenen Jahr schickte ihn das BMC-Team erstmals als Kapitän ins Rennen. Die Rundfahrt endete jedoch enttäuschend: Van Garderen landete abgeschlagen auf Rang 45. 2014 soll er es nun erneut versuchen. Zum Sieg wird es wohl noch nicht reichen, aber mit seinen Qualitäten am Berg und im Zeitfahren kann van Garderen dem Podium zumindest wieder nahekommen.

Zur Startseite
Rennräder Neuheiten Orbea Orca OMX Neues Orbea Orca OMX Rennsport-Klassiker Orbea Orca komplett neu für 2020

Orbea präsentiert mit dem Orca OMX sein neues Top-Rennrad.

Mehr zum Thema Langstrecken-Rennen
rb-rata-blog-rata_2014-1
Szene
RB Race Across Germany Blog 5-1
Szene
rb-0816-tourer-test-BO1_2395_100pc_100pc_1-TEASER
Rennrad-Tests
RB Alpen Traum 2015 HPG 1 TEASER
Szene