Teil des
RB 0110 Cross-Rennräder Teaserbild Arturo Rivas
RB 0110 Berner CCX11
RB BMC Crossmachine CX02
RB 0110 Cannondale CX9 105
RB 0110 Centurion Cyclo Cross 3000
RB 0110 Cube X Race Comp 12 Bilder

Zwölf Cross-Rennräder zwischen 1150 und 3550 Euro im Test

Crosses Kino

Wenn eingefleischte Rennrad-Redakteure ihre Mountainbike-Schuhe aus dem Schrank holen, kann dies nur eines bedeuten: Es ist Zeit für den großen Crosser-Test!

UPDATE: Hier gibt es den aktuellen Crosser-Test aus Heft 10/2016.

RoadBIKE hat dieses Mal 12 Querfeldeinrenner in Labor und Praxis getestet. Da sich in den vergangenen Jahren sehr viel auf dem Markt getan hat und sich zwei Preisklassen herauskristallisieren, hat die Testcrew die Kandidaten in zwei Testfelder aufgeteilt.

Die erste Gruppe besteht aus sechs Alu-Modellen in der Preisklasse bis 1500 Euro, das zweite Testfeld bilden sechs edle Rennmaschinen mit den jeweiligen Top-Rahmen der Hersteller. Die Preise für die edlen Querfeldein-Renner liegen zwischen 2800 und 3550 Euro.

Cross-Fahrtechnik - Tipps von Jens Schwedler & Paul Lindenau

rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433
rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433 rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1204 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1216 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1217 (jpg) 25 Bilder

Online-Shopping rund ums Rennrad: Bikes, Parts und Equipment in RoadBIKE-Partnershops

Die Cross-Räder im Test

RB BMC Crossmachine CX02
Rennrad-Tests
RB 0110 Cannondale CX9 105
Rennrad-Tests
RB 0110 Centurion Cyclo Cross 3000
Rennrad-Tests
RB 0110 Cube X Race Comp
Rennrad-Tests
RB 0110 Focus Mares
Rennrad-Tests
RB 0110 Kona Jake the Snake
Rennrad-Tests
RB 0110 Berner CCX11
Rennrad-Tests
RB 0110 OCCP Cyclocross Step C
Rennrad-Tests
RB 0110 Ridley X-Fire DA
Rennrad-Tests
RB 0110 Scott Addict CX
Rennrad-Tests
RB 0110 Specialized Tricross Expert
Rennrad-Tests
RB 0110 Stevens Carbon Team DA
Rennrad-Tests

RoadBIKE Messlabor: Gewichte und Steifigkeiten der Testbikes

RB Crosser-Test Teaserbild
Arturo Rivas

Zwölf Cross-Rennräder zwischen 1150 und 3550 Euro im Test

RB 0110 Berner CCX11
RB 0110 Berner CCX11 RB BMC Crossmachine CX02 RB 0110 Cannondale CX9 105 RB 0110 Centurion Cyclo Cross 3000 12 Bilder

Gewichte im Vergleich: Einsteiger-Modelle

RB 0110 Cross-Rennräder - Gewichte im Vergleich 1

Gewichte im Vergleich: Edel-Crosser

RB 0110 Cross-Rennräder - Gewichte im Vergleich 2

Tretlagersteifigkeiten im Vergleich: Einsteiger-Modelle

RB 0110 Cross-Rennräder - Tretlagersteifigkeit 1

Tretlagersteifigkeiten im Vergleich: Edel-Crosser

RB 0110 Cross-Rennräder - Tretlagersteifigkeit 2

Lenkkopfsteifigkeiten im Vergleich: Einsteiger-Modelle

RB 0110 Cross-Rennräder - Lenkkopfsteifigkeit 1

Lenkkopfsteifigkeiten im Vergleich: Edel-Crosser

RB 0110 Cross-Rennräder - Lenkkopfsteifigkeit 2

Komfort-Werte im Vergleich: Einsteiger-Modelle

RB 0110 Cross-Rennräder - Komfort 1

Komfort-Werte im Vergleich: Edel-Crosser

RB 0110 Cross-Rennräder - Komfort 2

Laufradsteifigkeiten im Vergleich: Einsteiger-Modelle

RB 0110 Cross-Rennräder - Laufradsteifigkeit 1

Laufradsteifigkeiten im Vergleich: Edel-Crosser

RB 0110 Cross-Rennräder - Laufradsteifigkeit 2

Cross-Fahrtechnik - Tipps von Jens Schwedler & Paul Lindenau

rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433
rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433 rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1204 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1216 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1217 (jpg) 25 Bilder

Online-Shopping rund ums Rennrad: Bikes, Parts und Equipment in RoadBIKE-Partnershops

Testgruppe 1: Sechs Alu-Modelle bis 1500 Euro

Zwölf Cross-Rennräder zwischen 1150 und 3550 Euro im Test

RB 0110 Berner CCX11
RB 0110 Berner CCX11 RB BMC Crossmachine CX02 RB 0110 Cannondale CX9 105 RB 0110 Centurion Cyclo Cross 3000 12 Bilder

Der Grund: Das Material leidet im Gelände deutlich mehr als auf der Straße. Alu-Rahmen sieht man im Gegensatz zu Carbon-Modellen an, ob sie einen Sturz heil überstanden haben.

Teile wie Ritzel, Ketten und Kettenblätter, die beim Querfeldeinrad aufgrund des höheren Verschleißes durch Schmutz und Nässe häufig getauscht werden müssen, sind bei den Preis-Leistungs-Gruppen deutlich günstiger, ohne bei der Funktion deutlich schlechter zu sein.

Die Alu-Rahmen im Testfeld sind durchweg sehr steif, und auch bei den Ausstattungen gibt es keine großen Patzer. Dies ist besonders erfreulich, weil die Räder – die alle zwischen neun und zehn Kilo wiegen – auch im Praxistest überzeugen konnten.

Während sich die Ausstattungen sehr ähneln, haben die Räder unterschiedliche Charaktere und Stärken: Die Kandidaten von Cube und Focus zeigen sich als reinrassige Rennmaschinen, das CX9 von Cannondale punktet mit seiner Ausgeglichenheit, und BMC, Centurion und Kona sprechen mit ihren eher ruhigen Modellen hauptsächlich den gemäßigten Forstwegfahrer an.

Cross-Fahrtechnik - Tipps von Jens Schwedler & Paul Lindenau

rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433
rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433 rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1204 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1216 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1217 (jpg) 25 Bilder

Cross-Fahrtechnik - Tipps von Jens Schwedler & Paul Lindenau

rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433
rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433 rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1204 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1216 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1217 (jpg) 25 Bilder

Online-Shopping rund ums Rennrad: Bikes, Parts und Equipment in RoadBIKE-Partnershops

Testgruppe 2: Sechs Edel-Crosser zwischen 2800 und 3550 Euro

Zwölf Cross-Rennräder zwischen 1150 und 3550 Euro im Test

RB 0110 Berner CCX11
RB 0110 Berner CCX11 RB BMC Crossmachine CX02 RB 0110 Cannondale CX9 105 RB 0110 Centurion Cyclo Cross 3000 12 Bilder

Denn die meisten Kunden, die zwischen 2800 und 3550 Euro für einen Crosser ausgeben, erwarten ein renntaugliches Rad, dessen Geome­trie, Ausstattung und Gewicht auf den Einsatz als Sportgerät ausgelegt sind. Vor diesem Hintergrund erfüllen alle Testräder den Anforderungskatalog. Alle Räder mit Carbonrahmen bleiben unter acht Kilo, und damit sind sie noch längst nicht am Limit.

Mit leichteren Anbauteilen und Laufrädern wären noch deutlich niedrigere Werte möglich. Die ­einzige Ausnahme im Test macht das Specialized Tricross Expert, dessen ­Materialmix aus Alu und Carbon das ­Gewicht auf über acht Kilo hebt.

Bei den Steifigkeiten gab es wie in der Günstig-Gruppe keine Ausreißer – alle Modelle überzeugen sowohl im Tretlager als auch im Lenkkopfbereich mit zum Teil ­extrem guten Werten, die für die gewünschte Fahrstabilität sorgen.

In Kombination mit ausgewogen wendigen bis sehr agilen Geometrien ergeben sich in diesem Testfeld renntaugliche Sportmaschinen, mit mehr oder weniger aggressivem, aber immer beherrschbarem Fahrverhalten.

Bei den Ausstattungen unterscheiden sich die Ansätze der Hersteller wiederum deutlich. Da die wenigsten Kunden bereit sind, 5000 Euro und mehr für einen Crosser auszugeben, muss der Verkaufspreis mit cleveren Komponenten-Kombis im Zaum gehalten werden.

Stevens und Ridley etwa setzen mit Teilen der Dura-Ace auf High­end-Schaltungskomponenten und ergänzen das Rad mit günstigen Anbauteilen. Berner, OCCP, Scott und Specialized schalten mit Mittelklasse-Gruppen wie Srams Force oder Shimanos Ultegra bzw. Ultegra SL und haben dafür zum Teil Top-Material bei Lenker, Vorbau und Stütze zu bieten.

Bei den Kurbeln sind die Hersteller auf gruppenfremdes Material angewiesen, da es für die aktuellen Versionen von Dura-Ace, Ultegra und Sram Force noch keine renntauglichen Ausführungen mit 46er-Kettenblättern gibt. OCCP und Specialized sind hier nicht ganz konsequent, indem sie zwar qualitativ hochwertige, aber überdimensionierte Kompaktkurbeln mit 50 Zähnen am großen Blatt verbauen.

Bleibt das viel diskutierte Bremsen-Thema. Bis auf das Specialized, das mit Mini-V-Brakes bissig verzögert, sind alle Modelle beider Preisklassen mit Cantilever-Bremsen ausgestattet, die mehr oder weniger gut funktionieren.

Anfänger vermissen ihre Rennradbremse und wünschen sich eine bessere Lösung, Rennfahrer können die Aufregung nicht verstehen und sind mit den Bremsleistungen hochwertiger Canties durchaus zufrieden. Gab es im Test Bremsprobleme, steht dies in den einzelnen Testbriefen.

Cross-Fahrtechnik - Tipps von Jens Schwedler & Paul Lindenau

rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433
rb-1217-cross-spezial-fahrtechnik-teaser-stratmann-1433 rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1204 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1216 (jpg) rb-1217-cross-fahrtechnik-stratmann-1217 (jpg) 25 Bilder

Online-Shopping rund ums Rennrad: Bikes, Parts und Equipment in RoadBIKE-Partnershops

So testet RoadBIKE die Cross-Renner

Zwölf Cross-Rennräder zwischen 1150 und 3550 Euro im Test

RB 0110 Berner CCX11
RB 0110 Berner CCX11 RB BMC Crossmachine CX02 RB 0110 Cannondale CX9 105 RB 0110 Centurion Cyclo Cross 3000 12 Bilder

Labortests: Auf mehreren Prüfständen, die in Zusammenarbeit mit dem EFBe-Prüfinstitut entwickelt wurden, misst RoadBIKE die Tretlager-, Lenkkopf- und Gabelsteifigkeit aller Sets sowie den Federungs-Komfort. Außerdem werden die ­Gewichte aufgenommen und die wirklichen Geome­trien der Räder ermittelt. Dies ist notwendig, weil die Angaben der Hersteller aufgrund unterschiedlicher Messmethoden nicht vergleichbar sind. Zudem werden sämtliche Laufräder vermessen und dabei auf Rundlauf, Mittigkeit, Seitenschläge und Seitensteifigkeit getestet.

Praxistest: Nach den Labormessungen wird jedes Rad von mindestens drei Testfahrern über die gleiche Testrunde bewegt. Die Fahrer kennen dabei die Daten aus dem Labor nicht, um ihr Urteil unbeeinflusst fällen zu können. Die Bewertung der Tester geht zu einem großen Teil in die Endnoten ein.