Rennräder von Canyon: Tests, Neuheiten und Infos
Alles über Canyon-Rennräder
Gravelbikes Björn Hänssler
Gravelbikes
Gravelbikes
Gravelbikes
Gravelbikes 18 Bilder

Gravelbikes im Test: Canyon Grail CF SL 8.0

Canyon Grail CF SL 8.0 im Test

Gravelbikes werden immer beliebter. Canyon bringt mit dem Canyon Grail CF SL 8.0 ein neues Modell auf den Markt. ROADBIKE hat das Bike einem Praxistest unterzogen.

 Ausgeprägt sportlicher Charakter von Canyons Grail CF

 Sehr guten Beschleunigungswerte

 Hoher Komfort – auch am Heck

 Das Cockpit zeigt sich bei anderen Rädern aufgeräumter

 Es fehlen zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten

Sollten die Entwickler des Grail beabsichtigt haben, möglichst viel Aufmerksamkeit zu bekommen – dann haben sie es geschafft. Wohl kaum ein Anbauteil polarisiert seit seiner Einführung ähnlich stark wie das CP07-Cockpit mit "doppeltem" Oberlenker. Die einen schwören darauf, die anderen lehnen es ab. Allerdings muss man konstatieren, dass das Konzept funktioniert: Greift man mittig am Oberlenker, gibt’s einen spürbaren Komfortgewinn – wobei man im ruppigen Gelände wohl eher an der Bremse zupackt.

Auch ist man mit dem Cockpit nicht so flexibel wie mit einer klassischen Lenker-VorbauKombination und auch Züge und Leitungen sind nicht perfekt integriert. Jenseits davon präsentiert sich das Grail als glasklarer Sportler, ganz wie es Canyons DNA entspricht. Die Sitzposition ist deutlich gestreckter als bei anderen Gravelbikes, die Lenkung reagiert direkter.

Beeindruckend ist der Vortrieb bei Antritten, Schwalbes 40 mm breite G-One Bite lassen sich gut auf Tempo bringen und auch halten. Mit rund 8,8 Kilo zählt das Grail zudem, nicht nur in der Preisklasse, zu den leichteren Gravelbikes. Nach zusätzlichen Befestigungsmöglichkeiten für weitere Flaschenhalter oder Bikepacking-Taschen sucht man dagegen vergeblich – die gibt es nicht. Außerdem ist bereits bei maximal 40 mm Reifenbreite das Limit erreicht.

Tipp: Wer sich mit dem ungewöhnlichen Lenker überhaupt nicht anfreunden kann: Das Grail gibt es auch in einer Aluvariante mit klassischem Lenker/Vorbau, zu haben bereits ab 1499 Euro.

Gravelbikes
Björn Hänssler

Preis/Vertrieb 2799 Euro/Versandhandel
Gewicht 8,8 kg
Rahmenmaterial Carbon
Größe 2XS/XS/S/M/L/XL/2XL
Schaltgruppe Shimano GRX810, 11–34
Kurbelsatz Shimano GRX810,
Bremse Shimano GRX810, 160/160
Laufräder DT Swiss G1800 Spline
Reifen Schwalbe G-One Bite, 40 mm
Vorbau/Lenker Canyon CP07 Gravelcockpit
Sattel/Stütze Fizik/Canyon S15 VCLS 2.0 CF

Vortrieb:

Komfort:

Asphalt:

Schotter:

Schlamm:

Fazit: Das perfekte Rad für sportliche Biker, die Wert auf geringes Gewicht legen und hohes Tempo mögen – auf der Straße und offroad.

Hier kommen Sie zum Testartikel:

Gravelbikes
Gravel-Bikes
Mehr zum Thema Canyon
Gravelbikes
Gravel-Bikes
Canyon Ultimate CFR Carbon Rennrad
Neuheiten
Wettkampf Rennräder Test 2020
Rennrad-Tests
Canyon Ultimate CF SL Disc 8.0 Di2
Rennrad-Tests