RB-0715-GT-Grade-Carbon-105-Detail-1-DI (jpg) Benjamin Hahn

Die Details an den Touren-Rennrädern im Test

Aus dem Testalltag: Die Test-Räder im Detail

Es sind oft die kleinen Dinge, die einen großen Unterschied machen – diese Details fielen den RoadBIKE-Testern bei den Proberunden mit den Touren-Rennern auf.

Positiv: Gut verlegt

RB-0715-GT-Grade-Carbon-105-Detail-2-DI (jpg)
Benjamin Hahn
RoadBIKE GT Grade Carbon 105 Züge am Unterrohr

Außen am Rahmen verlegte Züge gelten zwar mittlerweile als fast als unchic – im Alltag sind sie aber deutlich servicefreundlicher als im Rahmen verlegte Züge. Besonders wenn sie so aufgeräumt am Unterrohr verlegt sind wie beim GT Grade Carbon 105.

Negativ: Schlecht gebaut

RB-0715-Lapierre-Pulsium-300-Detail-DI (jpg)
Benjamin Hahn
RoadBIKE Lapierre Pulsium 300 Laufrad

Schwere Laufräder sind an günstigen Carbon-Rahmen häufig zu finden – und der erste Punkt für späteres Tuning. Sind sie dann noch nachlässig zentriert, wie am Lapierre Pulsium 300 mit starkem Seitenschlag, ist das einfach ärgerlich!

Positiv: Griffig gewickelt

RB-0715-Fuji-Gran-Fondo-2.5-Detail-DI (jpg)
Benjamin Hahn
RoadBIKE Fuji Gran Fondo 2.5 Lenkerband

Ein gut geformter Lenker mit dickem, dämpfendem Lenkerband – wie hier am Fuji Gran Fondo 2.5 – ist eines der wirksamsten Komfortmerkmale. Je länger man unterwegs ist, umso mehr profitiert man davon.

Negativ: Überzogen gebogen

RB-0715-GT-Grade-Carbon-105-Detail-1-DI (jpg)
Benjamin Hahn
RoadBIKE GT Grade Carbon 105 Lenker

Der extrem nach außen gebogene Lenker am GT Grade Carbon 105 sorgte im Testteam für Kopfschütteln: Der Griff in die Brems-/Schalthebel ist unbequem, greift man am Unterlenker, stehen die Ellbogen weit nach außen.

Positiv: Groß gewählt

RB-0715-Touren-Rennraeder-Detail-DI (jpg)
Benjamin Hahn
RoadBIKE 0715 Touren-Rennräder Detail Zahnkranz

Aktuelle Schaltungen bieten Übersetzungen mit bis zu 32 Zähnen am großen Ritzel – damit werden nicht nur steile Berge einfacher fahrbar, es lässt sich auch insgesamt leichter pedalieren.

Negativ: Spürbar gespart

RB-0715-Focus-Izalco-Ergoride-2.0-Detail-DI (jpg)
Benjamin Hahn
RoadBIKE Focus Izalco Ergoride 2.0 Bremse

Die günstige Bremse am Focus Izalco Ergoride 2.0 verzögert zwar sicher – im Vergleich zu einer 105-Bremse ist der Druckpunkt aber schwammig, präzises, punktgenaues Anbremsen wird so deutlich schwieriger.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Eddy Merckx 525 (2020) im Test 2020er Rennräder im Test: Eddy Merckx 525 (2020)

Ein großer Name ist zurück: Was kann das neue 525 der belgischen...