Alles zum Thema Rollentraining
Alles zum Thema Rollentraining
Wahoo übernimmt RGT und kombiniert es mit SYSTM Wahoo

Wahoo überimmt Road Grand Tours

Wahoo erweitert sein Angebot Wahoo übernimmt RGT und kombiniert es mit SYSTM

Erweiterung im Produktportfolio: Wahoo hat Road Grand Tours (RGT) erworben und führt die virtuelle Plattform mit seiner Trainingssoftware SYSTM zusammen.

Wahoo investiert in sein Portfolio an Trainingssoftware erweitert sein umfassendes Ökosystem: Mit der Übernahme von Road Grand Tours (RGT) können die Nutzer jetzt mit Wahoo jetzt auch virtuelle Welten erleben – ergänzend zu Wahoo SYSTM (ehemals Sufferfest), das den Fokus stärker auf effektives Training legt. Wahoo möchte damit Ausdauersportlern eine unvergleichliche Auswahl an Möglichkeiten, wie sie trainieren, fahren und sich mit ihrer Community verbinden können bieten.

Wahoo RGT stelle die nächste Generation des virtuellen Radsports dar und ermögliche es Radfahrern, allein oder mit anderen auf hochdetaillierten virtuellen Straßen zu fahren, Rennen zu bestreiten und neue Routen und Features zu erkunden. Wahoo RGT werde von einer fortschrittlichen Game-Physics-Engine angetrieben und biete realistisches Windschattenfahren, Kurvenfahren und Bremsen. So trete die Software weniger wie ein Videospiel als vielmehr wie ein immersiver Radsimulator auf.

Wahoo

Die Athleten können aus einer Bibliothek mit einigen der berühmtesten Strecken und Rennkursen des Radsports wählen – komplett mit authentischer Landschaft und jubelnden Fans – oder ihre eigene GPX-Datei von einer beliebigen Strecke in der Welt hochladen und RGT mit der innovativen Funktion "Magic Roads" eine genaue, virtuelle Version erstellen lassen. RGT habe auch eine starke soziale Komponente und einen ständig wachsenden Kalender mit virtuellen Veranstaltungen. Abonnenten haben die Möglichkeit, virtuelle Veranstaltungen wie Gruppenfahrten und Rennen zu erstellen, anzupassen und zu planen und Sportler aus der ganzen Welt einzuladen. Benutzer können an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen, die von der RGT-Community, den Markenpartnern von RGT und der RGTCommunity erstellt werden.

Dies ist nicht der erste Vorstoß von Wahoo in den Bereich der Indoor-Trainingssoftware. Im Jahr 2019 erwarb das Unternehmen Sufferfest und benannte es im vergangenen Jahr in Wahoo SYSTM um. Gleichzeitig erweiterte man SYSTM zu einer umfassenden Trainingsplattform für Radsportler und Triathleten. SYSTM bietet personalisierte Workouts gepaart mit immersiven, videobasierten Inhalten sowie Yoga, Kraft- und Mentaltraining, die alle in anpassbare Trainingspläne für Radsport und Multisport integriert sind (einen ROADBIKE-Test der Software gibt es hier)

Um es den Athleten einfacher und kostengünstiger zu machen, die Vorteile beider Plattformen zu nutzen, kündigte Wahoo auch die Einführung von Wahoo X an: ein neuer Premium-Abonnement-Service, der den Athleten vollen Zugriff auf alle Funktionen und Inhalte von Wahoo SYSTM und Wahoo RGT unter einem einzigen Abonnement, Konto und Login bietet. Wahoo bietet das neue, gebündelte Wahoo X-Abonnement zum gleichen Preis wie das bisherige SYSTM-Einzelabonnement an und macht es damit zu einer marktführenden Option für Athleten, die die Vorteile von strukturiertem Training und virtuellem Radfahren nutzen möchten. Das neue WahooKonto mit nur einer Anmeldung funktioniert auch bei anderen Wahoo-Produkten und Touchpoints, einschließlich der ELEMNT Companion App, der Wahoo Fitness App und wahoofitness.com.

Wahoo

"Die Übernahme von RGT Cycling und die Einführung des neuen Wahoo XAbonnementdienstes bietet Sportlern mehr Optionen, mehr Komfort und mehr Kontrolle über ihr Training", sagte Mike Saturnia, CEO von Wahoo. "Mit einem einzigen Abonnement und einem einzigen Konto, das über die gesamte Wahoo-Produktpalette hinweg funktioniert, können wir einen noch nie dagewesenen Mehrwert und ein erstklassiges Erlebnis bieten. Dabei wird das gesamte Wahoo-Ökosystem aus Hardware- und Software-Lösungen nahtlos integriert und ermöglicht es den Sportlern und Sportlerinnen, das Beste aus ihrem Training herauszuholen, egal ob in der Halle oder im Freien. Und während die Vorteile am besten durch das Wahoo-Ökosystem realisiert werden, sind wir bestrebt, sicherzustellen, dass unser erweitertes Angebot an umfassender Trainings- und virtueller Radsport-Software offen und kompatibel mit den wichtigsten Branchenakteuren und -standards bleibt. Die Wahlmöglichkeiten und die Freiheit der Athleten werden weiterhin im Mittelpunkt von allem stehen, was wir bei Wahoo tun."

Wahoo SYSTM und Wahoo RGT sind beide für iOS, Android, macOS und Windows verfügbar. Bestehende SYSTM- und RGT-Abonnenten werden ohne zusätzliche Kosten zu Wahoo X migriert. Eine 14-tägige kostenlose Testversion steht zur Verfügung, die es neuen Nutzern ermöglicht, die gesamte Palette an Inhalten und Funktionen beider Apps zu erkunden. Abonnements für Wahoo X kosten 14,99 US-Dollar pro Monat oder 129 US-Dollar pro Jahr, wobei Wahoo darauf hinweist, dass die Jahresoption derzeit nicht über den Apple App Store oder Google Play erhältlich ist.

Wahoo

Das meint ROADBIKE

Wahoo wagt den Angriff auf Branchenprimus Zwift: Anders lässt sich die Übernahme von RGT nicht deuten. Damit runden die US-Amerikaner ihr Portfolio weiter ab und bieten jetzt auch Indoor-Training in virtuellen Welten. Jetzt kommt es darauf an, ob ausreichend Nutzer mitziehen und Wahoo RGT mit Leben füllen. Denn bislang krankten die eigentlich wunderschön gestalteten Strecken in RGT vom Stilfser Joch bis Cap Formentor oftmals daran, dass kaum andere Nutzer gleichzeitig dort unterwegs waren – ganz anders als das rund um die Uhr sehr belebte Zwift. Das könnte sich aber jetzt ändern, wenn bisherige SYSTM-Nutzer Wahoo RGT zum gleichen Preis dazubekommen. Die Möglichkeit, sowohl effektiv und zahlenbasiert ohne Schnickschnack trainieren zu können, aber andererseits auch in virtuellen Welten fahren und Events bestreiten zu können, macht das neue Wahoo X zweifelsfrei durchaus zu einer interessanten Alternative. Um aber wirklich mit Zwift konkurrieren zu können, ist allerdings noch ein bisschen Arbeit nötig, denn so schön die Strecken in RGT Cycling gestaltet sind, es sind noch zu wenige und einige sind zudem recht kurz, außerdem fehlt dieser Kosmos-Charakter in Zwift, die mit Watopio ihre eigene, sehr abwechslungsreiche Welt geschaffen haben (und immer neue Welten erstellen, die weitere Abwechslung bringen wie London, Neokyo, etc.). Auch das Belohnungsystem von Zwift mit Level-Aufstiegen und der Drop-Shop für bessere und coolere Ausrüstung trägt zur Langzeit-Motivation bei, die bei RGT aktuell noch fehlt.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Rollentrainer
Tests
Tests
No gym, no problem
Fitness
Der neue Wahoo Kickr
Zubehör
Mehr anzeigen