Überschuhtest 2018 Benjamin Hahn
Überschuhtest
Überschuhtest
Überschuhtest
Überschuhtest 15 Bilder

4 Winterschuhe und 11 Überschuhe im Test

Test: Winterschuhe vs. Überschuhe

Nie wieder kalte Füße! Doch braucht es für die Rennradrunde bei Kälte tatsächlich teure Winterschuhe – oder erfüllen Überschuhe den gleichen Zweck? ROADBIKE hat aktuelle Modelle getestet und die Systeme verglichen.

Testübersicht:

Überschuhe

Kompletten Artikel kaufen
Überschuhtest 2018
Über- und Winterschuhe im Test Test: 11 Überschuhe und 4 Winterschuhe
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 6 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

Winterschuhe

Noch mehr zum Thema „Rennradfahren im Winter“ finden Sie im Rennrad-Podcast gleich hier im Webplayer sowie aktuell auf iTunes/Apple Podcasts, Spotify, Deezer, CastBox, Google Podcasts und vielen anderen Podcast-Apps und Verzeichnissen.

Es ist ein schöner Traum: Stundenlang durch frostig kalte, sonnige Winterlandschaften radeln, ohne dass die Füße zu tauben Eisklumpen mutieren. Sollte es sich noch nicht herumgesprochen haben: Rennrad fahren und Winter schließen sich nicht gegenseitig aus – eine gute Ausrüstung vorausgesetzt. Doch speziell bei der Frage nach dem optimalen Schuhwerk scheiden sich die Geister, auch in der RB-Redaktion. Was hält die Füße im Winter besser warm: spezielle Winterschuhe (fürs Rennrad oder Mountainbike), oder reicht die günstigere Lösung – warme Überschuhe? Ist diese Grundsatzentscheidung erst mal gefallen, stellt sich die Frage, welche Modelle tatsächlich überzeugen können.

Schon beim Blick auf die Preise wird klar: Winterschuhe sind ein teures Vergnügen, das günstigste Modell im Test kostet mit 180 Euro mehr, als viele für ihre normalen Radschuhe auszugeben bereit sind. Überschuhe hingegen sind bereits ab rund 50 Euro zu haben. Da bleibt unter Umständen sogar noch finanzieller Spielraum, sich mit zwei unterschiedlichen Modellen optimal auf die verschiedenen Witterungsverhältnisse einzustellen. Beispielsweise mit einem Paar dünner Überschuhe für die Übergangszeit und einem gut isolierten, dicken Paar für frostige Tage. Insgesamt spricht die Flexibilität klar für die Lösung mit Überschuhen: Ist es beim Losfahren noch frisch, können sie später, sollte es wärmer werden, ausgezogen und eingesteckt werden. Nicht zu vernachlässigen ist der Aspekt, dass es Überschuhe erlauben, auch im Winter mit den vertrauten, in der Regel perfekt passenden Rennradschuhen zu fahren. Dafür spart man sich beim Anziehen von Winterschuhen das mitunter mühsame und oftmals fummelige Drüberziehen der Überschuhe – speziell wenn sie stramm und flatterfrei am Fuß sitzen sollen.

Doch was hält die Füße am Ende wirklich besser warm: Winter- oder Überschuhe? Eine allgemeingültige Aussage ist schwierig, das zeigen die Ergebnisse der getesteten Modelle im aktuellen Vergleich. Bei Temperaturen um 5° C – das waren die Bedingungen beim Testen – konnten die wärmeren Überschuh-Modelle eine Zeitlang mit den Winterschuhen mithalten. Doch je länger und kälter die Touren werden, desto stärker profitieren Winterschuhe davon, dass sie gute Isolation, Rundum-Windschutz und Atmungsaktivität besser kombinieren – und ein angenehmeres Fußklima schaffen. Wer also häufiger oder länger bei frostigen Temperaturen unterwegs ist, sollte auf Winterschuhe setzen. Wunderdinge darf man dennoch nicht erwarten. Bei Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt bleiben die Füße – mangels Bewegung im Schuh – auch mit Top-Material nicht ewig warm.

Warme Füße

Die Tricks der Profis: Egal ob Winterschuhe oder Überschuhe, die erste Lage auf dem Fuß, also die Socken spielen eine entscheidende Rolle fürs Fußklima. Nicht nur Ex-Profi Mario Kummer schwört auf Socken aus Merino-Wolle, um die Füße auch auf längeren Winter-Ausfahrten warmzuhalten. Wenn es der Schuh zulässt, kann ein zweites Paar Socken Wunder wirken. Ebenfalls wichtig: Die Füße sollen laut Kummer nicht schwitzen, „denn dann werden sie irgendwann richtig kalt“.

So testet Roadbike

Ob Überschuhe oder Winterschuhe: So setzen sich die Roadbike-Testnoten im Einzelnen zusammen.

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Was hält die Füße besser warm und trocken: Überschuhe oder richtige Winterschuhe? RB-Redakteur Christian Brunker auf der Suche nach der Antwort.

Überschuhe

  • 40 % Kälteschutz: Das wesentliche Kriterium bei warmen Überschuhen für den Winter.
  • Alle Modelle wurden auf einer festgelegten Runde bei 5° C in der Praxis getestet und die Isolation im Vergleich bewertet.
  • 20 % Nässeschutz: Alle Überschuhe wurden für einen definierten Zeitraum mit Wasser benetzt. Dann wurde gecheckt, ob Wasser durch das Material oder die Nähte in den Innenbereich eindringt.
  • 10 % Ein-/Ausstieg: Mehrere Tester haben die Überschuhe mit unterschiedlichen Schuhmodellen anprobiert und bewertet, wie gut und leicht das An- und Ausziehen gelingt.
  • 10 % Ausstattung/Ver­arbeitung: Bewertet wurde bei der Ausstattung vor allem, ob die Überschuhe für eine bessere Sichtbarkeit mit ausreichend großen Reflektoren ausgestattet sind. Bei der Verarbeitung haben die RB-Tester gecheckt, ob beispielsweise die Nähte sauber verarbeitet sind. Beide Disziplinen machen jeweils 10 % der Endnote aus.

Winterschuhe

  • 30 % Kälteschutz: Alle Modelle wurden analog zu den Winter-Überschuhen auf einer festgelegten Testrunde bei 5° C im direkten Vergleich bewertet, um die Wärmeleistung zu ermitteln.
  • 20 % Kraftübertragung: Haben die Füße guten Halt im Schuh, ist die Sohle ausreichend steif?
  • 20 % Nässeschutz: Die Winterschuhe wurden analog zu den Überschuhen mit Wasser benetzt. Dann wurde gecheckt, ob irgendwo Wasser eindringen konnte.
  • 10 % Verschluss: Wie gut ist die Druckverteilung auf dem Spann, lässt sich der Schuh gut schließen und anpassen?
  • 10 % Gewicht: Alle Schuhe wurden als Paar gewogen, das Gewicht wurde bewertet.
  • 10 % Einlegesohle: Bietet die Innensohle dem Fußgewölbe eine ausreichende Unterstützung?

Überschuhe

Assos Bootie Winter

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Der sehr leichte und dünne Bootie Winter von Assos soll gute Isolation mit guter Aerodynamik verbinden.

Preis/Gewicht*: 80 €/77 g

Größen: 36–47

Kälteschutz 40 %:

Nässeschutz 20 %:

Ein-/Ausstieg 20 %:

Verarbeitung 10 %:

Ausstattung 10 %:

Wertung: GUT (56 Punkte)

Fazit: Der sehr leichte und dünne Bootie Winter von Assos soll gute Isolation mit guter Aerodynamik verbinden. In der Tat liegt er extrem eng an und hält schön warm, dank reißverschlussloser Konstruktion gibt es keine störenden Druckstellen, der Nässeschutz ist herausragend. Allerdings gestaltet sich das Anziehen hakelig, und Reflektoren für bessere Sichtbarkeit fehlen komplett.

zurück zur Übersicht

Biehler Neo Classic Winter Protect

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Der Neo Classic Winter Protect von Biehler ist ein rundum überzeugender Überschuh, der als Gesamtpaket ohne nennenswerte Schwächen weit vorn landet.

Preis/Gewicht*: 80 €/149 g

Größen: 38–45

Kälteschutz 40 %:

Nässeschutz 20 %:

Ein-/Ausstieg 20 %:

Verarbeitung 10 %:

Ausstattung 10 %:

Wertung: SEHR GUT (80 Punkte)

Fazit: Angenehm warm, ohne dick aufzutragen, sehr gut wasserabweisend und dank des langen Reißverschlusses an der Rückseite einfach an- und auszuziehen. Dazu kommt ein langer Reflektor an der Rückseite: Der Neo Classic Winter Protect von Biehler ist ein rundum überzeugender Überschuh, der als Gesamtpaket ohne nennenswerte Schwächen weit vorn landet.

zurück zur Übersicht

Castelli Diluvio Pro Shoe Cover

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Schon beim ersten Anziehen fällt der lange Schaft des Diluvio Pro Shoe Cover von Castelli auf, der seinen Teil zur herausragenden Isolations- wirkung des Überschuhs beiträgt.

Preis/Gewicht*: 54,95 €/213 g

Größen: 36–47

Kälteschutz 40 %:

Nässeschutz 20 %:

Ein-/Ausstieg 20 %:

Verarbeitung 10 %:

Ausstattung 10 %:

Wertung: SEHR GUT (82 Punkte)

Fazit: Schon beim ersten Anziehen fällt der lange Schaft des Diluvio Pro Shoe Cover von Castelli auf, der seinen Teil zur herausragenden Isolationswirkung des Überschuhs beiträgt und ihn zum wärmsten Modell im Test macht. Beim Nässeschutz sind allerdings andere besser. Worauf man achten sollte: Das Innenmaterial zieht beim Kontakt mit Klettverschlüssen schnell Fäden.

zurück zur Übersicht

Craft Shelter Bootie

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Dank langem Reißverschluss hinten und Klettriegel an der Sohle lässt sich der Shelter Bootie von Craft schnell und ohne Gefummel anziehen.

Preis/Gewicht*: 49,95 €/136 g

Größen: 37–48

Kälteschutz 40 %:

Nässeschutz 20 %:

Ein-/Ausstieg 20 %:

Verarbeitung 10 %:

Ausstattung 10 %:

Wertung: SEHR GUT (72 Punkte)

Fazit: Dank langem Reißverschluss hinten und Klettriegel an der Sohle lässt sich der Shelter Bootie von Craft schnell und ohne Gefummel anziehen. Auch die Isolation ist gut, allerdings erwiesen sich im Test andere Modelle als wärmer, vor allem über die großzügig offene Sohle kriecht recht schnell die Kälte rein. Beim Nässeschutz hingegen überzeugt der Shelter Bootie dank wasserabweisendem Material samt innen gedichteter Nähte. Großflächige Reflektoren erzeugen gute Sichtbarkeit, der verstärkte Zehenbereich sorgt für Langlebigkeit.

zurück zur Übersicht

Endura Freezing Point Overshoe (Testsieger)

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Das etwas dickere Neopren-Material des Freezing Point Overshoe von Endura sorgt für herausragende Isolierung auf Top-Niveau.

Preis/Gewicht*: 59,99 €/238 g

Größen: 37–49,5

Kälteschutz 40 %:

Nässeschutz 20 %:

Ein-/Ausstieg 20 %:

Verarbeitung 10 %:

Ausstattung 10 %:

Wertung: SEHR GUT (85 Punkte)

Fazit: Das etwas dickere Neopren-Material des Freezing Point Overshoe von Endura sorgt für herausragende Isolierung auf Top-Niveau. Auch Regen und Spritzwasser machen dem Überschuh dank gedichteter Nähte nichts aus. Reflektoren an der Rückseite und der widerstandsfähige, robuste Sohlenbereich runden ein gelungenes Gesamtpaket ab – verdienter Testsieg!

zurück zur Übersicht

Gore Wear C5 WS Thermo Overshoe

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Vergleichsweise leicht, dennoch ohne nennenswerte Abstriche in der Funktion, präsentiert sich der C5 WS Thermo Overshoe von Gore Wear.

Preis/Gewicht*: 69,95 €/143 g

Größen: 36–50

Kälteschutz 40 %:

Nässeschutz 20 %:

Ein-/Ausstieg 20 %:

Verarbeitung 10 %:

Ausstattung 10 %:

Wertung: SEHR GUT (81 Punkte)

Fazit: Vergleichsweise leicht, dennoch ohne nennenswerte Abstriche in der Funktion, präsentiert sich der C5 WS Thermo Overshoe von Gore Wear. Der Kälteschutz liegt auf hohem Niveau, auch Wasser perlt auf dem Material einfach ab, allerdings sind nicht alle Nähte von innen abgedichtet. Dank großem Reißverschluss klappt das An- und Ausziehen problemlos und ohne Fummelei.

zurück zur Übersicht

GripGrab Arctic Waterproof HiVis

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Der herausragende Kälteschutz ist die größte Stärke des Arctic von GripGrab.

Preis/Gewicht*: 69,95 €/205 g

Größen: 36–49

Kälteschutz 40 %: 5

Nässeschutz 20 %: 3

Ein-/Ausstieg 20 %: 4

Verarbeitung 10 %: 4

Ausstattung 10 %: 4

Wertung: SEHR GUT (80 Punkte)

Fazit: Der herausragende Kälteschutz ist die größte Stärke des Arctic von GripGrab. Das dicke Neopren-Material hält die Kälte spürbar lange draußen und trotzt auch Spritzwasser eine Weile, allerdings sind in dieser Disziplin andere Modelle besser. Dafür gefällt der große Reflektor an der Ferse, und der Verzicht auf einen störrischen Reißverschluss kommt dem Tragekomfort zugute.

zurück zur Übersicht

Pearl Izumi Elite Softshell Shoe Cover

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Als einziges Modell im Test setzt der Elite Softshell von Pearl Izumi auf einen breiten Klettverschluss auf der Rückseite – und nicht auf einen Reißverschluss.

Preis/Gewicht*: 69,95 €/137 g

Größen: 39–46,5

Kälteschutz 40 %: 3

Nässeschutz 20 %: 4

Ein-/Ausstieg 20 %: 4

Verarbeitung 10 %: 4

Ausstattung 10 %: 4

Wertung: SEHR GUT (72 Punkte)

Fazit: Als einziges Modell im Test setzt der Elite Softshell von Pearl Izumi auf einen breiten Klettverschluss auf der Rückseite – und nicht auf einen Reißverschluss. Das Anziehen klappt deshalb sehr gut; bis der Überschuh aber faltenfrei sitzt, erfordert es etwas Übung. Sehr gut ist der Nässeschutz, das eher dünne, wasserabweisende Material bietet dafür aber nicht die beste Isolation.

zurück zur Übersicht

Q36.5 Termico Overshoe

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Extrem dünn und leicht präsentieren sich die Termico Overshoes von Q36.5, bei Nichtgebrauch lassen sie sich perfekt in der Trikottasche transportieren – sind also ideal für die Übergangszeit.

Preis/Gewicht*: 89,90 €/105 g

Größen: 36–47

Kälteschutz 40 %:

Nässeschutz 20 %:

Ein-/Ausstieg 20 %:

Verarbeitung 10 %:

Ausstattung 10 %:

Wertung: GUT (70 Punkte)

Fazit: Extrem dünn und leicht präsentieren sich die Termico Overshoes von Q36.5, bei Nichtgebrauch lassen sie sich perfekt in der Trikottasche transportieren – sind also ideal für die Übergangszeit. Bei wirklich frostigen Temperaturen halten andere Modelle allerdings etwas wärmer. Der Nässeschutz kann überzeugen, allein größere Reflektoren wären wünschenswert.

zurück zur Übersicht

Sealskinz Neoprene Halo Overshoe

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Wasser hat bei den Neoprene Halo Over-shoes von Sealskinz keine Chance und perlt einfach ab.

Preis/Gewicht*: 55 €/224 g

Größen: 36–49

Kälteschutz 40 %:

Nässeschutz 20 %:

Ein-/Ausstieg 20 %:

Verarbeitung 10 %:

Ausstattung 10 %:

Wertung: SEHR GUT (84 Punkte)

Fazit: Wasser hat bei den Neoprene Halo Over-shoes von Sealskinz keine Chance und perlt einfach ab, das etwas dickere Neopren-Material hält zudem die Kälte zuverlässig draußen. Der Clou sind jedoch die integrierten LEDs an der Ferse, die für zusätzliche Sichtbarkeit bei schlechtem Wetter sorgen. So verpasst das Gesamtpaket den Testsieg nur denkbar knapp.

zurück zur Übersicht

Sportful WS Reflex 2 Bootie

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Der WS Reflex 2 Bootie von Sportful hält Kälte mit seinem Material in Kombination mit der Gore Windstopper-Membransehr, gut ab.

Preis/Gewicht*: 54,90 €/159 g

Größen: 38–47

Kälteschutz 40 %: 4

Nässeschutz 20 %: 3

Ein-/Ausstieg 20 %: 4

Verarbeitung 10 %: 4

Ausstattung 10 %: 5

Wertung: SEHR GUT (77 Punkte)

Fazit:

Fast schon idealtypisch zeigt sich der WS Reflex 2 Bootie von Sportful. Das Material in Kombination mit der Gore Windstopper-Membran hält Kälte sehr gut ab, das Anziehen gelingt dank großem Reißverschluss an der Rückseite recht leicht. Am Fuß gefallen die schlanke Passform sowie die Verstärkungen an Spitze, Ferse und im Sohlenbereich. Weiteres Plus: reflektierende Elemente vorn und hinten. Die nicht abgedichteten Nähte, die mit der Zeit Wasser durchlassen, erweisen sich dagegen als kleiner Schwachpunkt bei Nässe.

zurück zur Übersicht

Winterschuhe

Fizik Artica R5 (Testsieger)

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Artica von Fizik Programm überzeugt mit seiner guten Isolation.

Preis/Gewicht*: 200 €/875 g

Größen: 40–48

Kälteschutz 30 %:

Kraftübertragung 20%:

Nässeschutz 20 %:

Verschluss 10 %:

Gewicht 10 %:

Einlagesohle 10 %:

Wertung: SEHR GUT (86 Punkte)

Fazit: Der Name ist beim Artica von Fizik Programm. Beim Kälteschutz setzt der Winterschuh in diesem Test die Maßstäbe und überzeugt rundum durch seine gute Isolation. Wesentlichen Anteil daran hat der Schaft, der sehr gut und eng anliegt, sodass kein Fahrtwind am Unterschenkel entlang zum Fuß vordringen kann. Auch Wasser hat auf dem glatten Außenmaterial keine Chance und perlt einfach ab. Der Speed-Lacing-Verschluss fixiert den Fuß sicher im Schuh und erlaubt eine gute und gleichmäßige Druckverteilung. Ein klarer Testsieger!

zurück zur Übersicht

Gaerne G.Winter Road

Überschuhtest
Benjamin Hahn
ank einer Goretex-Membran hält der G.Winter Road von Gaerne den Fahrtwind recht gut ab und überzeugt mit hoher Atmungsaktivität.

Preis/Gewicht*: 229,90 €/873 g

Größen: 41–48

Kälteschutz 30 %:

Kraftübertragung 20%:

Nässeschutz 20 %:

Verschluss 10 %:

Gewicht 10 %:

Einlagesohle 10 %:

Wertung: GUT (68 Punkte)

Fazit: Dank einer Goretex-Membran hält der G.Winter Road von Gaerne den Fahrtwind recht gut ab und überzeugt mit hoher Atmungsaktivität, sodass die Füße nicht zu schwitzig werden. Der Schwachpunkt liegt allerdings am Schaft, dort lässt sich der G.Winter trotz zweier Klettverschlüsse nicht eng genug abschließen, was zur Folge hat, dass sowohl Kälte als auch Spritzwasser am Bein entlang in den Schuh eindringen können. Die Sohle punktet mit hoher Steifigkeit, die Innensohle könnte allerdings etwas mehr Unterstützung bieten.

zurück zur Übersicht

Mavic Ksyrium Pro Thermo

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Der Ksyrium Pro Thermo von Mavic trägt sich dank des weichen, flexiblen Einsatzes oberhalb der Ferse sehr angenehm, zudem schließt der Schuh damit am Schaft zugfrei ab.

Preis/Gewicht*: 220 €/814 g

Größen: 36–48,6

Kälteschutz 30 %: 4

Kraftübertragung 20%: 4

Nässeschutz 20 %: 4

Verschluss 10 %: 5

Gewicht 10 %: 4

Einlagesohle 10 %: 2

Wertung: SEHR GUT (78 Punkte)

Fazit: Der Ksyrium Pro Thermo von Mavic trägt sich dank des weichen, flexiblen Einsatzes oberhalb der Ferse sehr angenehm, zudem schließt der Schuh damit am Schaft zugfrei ab. In puncto Isolation und Nässeschutz liegt er auf sehr hohem Niveau und lässt keine Wünsche offen. Dank des Atop-Drehverschlusses lässt er sich, im Gegensatz zu den anderen Modellen im Test, feingerastert per Klick-Rad schließen. Öffnen lässt er sich aber nur komplett und nicht schrittweise – schade. Größter Schwachpunkt ist allerdings die dünne, kaum konturierte Innensohle.

zurück zur Übersicht

Shimano SH-RW5

Überschuhtest
Benjamin Hahn
Shimano SH RW5 – ein rundum gelungenes Gesamtpaket.

Preis/Gewicht*: 179,95 €/787 g

Größen: 38–48

Kälteschutz 30 %:

Kraftübertragung 20%:

Nässeschutz 20 %:

Verschluss 10 %:

Gewicht 10 %:

Einlagesohle 10 %:

Wertung: SEHR GUT (80 Punkte)

Fazit: Ein rundum gelungenes Gesamtpaket bietet der SH-RW5 von Shimano. Dank der großen Öffnung lässt er sich sehr leicht anziehen, aufgrund des weichen Materials am Schaft trägt er sich zudem sehr angenehm, ohne irgendwo zu scheuern oder zu drücken. Auch die schlanke, nicht zu klobige Optik gefällt. Kälte- und Nässeschutz liegen auf hohem Niveau, zudem ist der Shimano-Schuh das leichteste Modell im Testfeld. Die steife Sohle sorgt für sehr gute Kraftübertragung, einzig die Innensohle könnte dem Fußgewölbe etwas mehr Unterstützung bieten.

zurück zur Übersicht

Zur Startseite
Zubehör Tests RB 2019 Santini Genio Trikot-Hose-Set Santini Genio Trikot-Hose-Set Degenkolbs Kleider: Santini-Radbekleidung im Test

Das Trikot-Hose-Set Genio entstand laut Santini in enger Zusammenarbeit...