S-Works 7 Vent Specialized
Specialized S-Works 7 Vent im Test
Specialized S-Works 7 Vent im Test
Specialized S-Works 7 Vent im Test
Specialized S-Works 7 Vent im Test 12 Bilder

Test: S-Works 7 Vent

Specializeds Rennradschuh für heiße Tage im Test

Pünktlich zum Beginn des Sommers hat Specialized mit dem S-Works 7 Vent einen Rennradschuh speziell für heiße Tage auf den Markt gebracht. ROADBIKE hat den Schuh getestet.

Hier geht es direkt zum Praxistest.

Fast jeder Rennradfahrer kennt das Gefühl, wenn an einem langen, heißen Tag die Füße anschwellen und durch den Druck die Zehen schmerzen. Mit dem Specialized S-Works 7 Vent soll dieses Problem nun der Vergangenheit angehören. Das neu konstruierte Mesh-Obermaterial und die Zunge des Schuhs lassen die Luft durch den Schuh strömen. So wird der Zehenraum belüftet, was für Kühlung sowie Schweißverdunstung an heißen Tagen sorgt.

S-Works 7 Vent
Specialized
Der Specialized S-Works 7 Vent wurde speziell für Ausfahrten im Hochsommer entwickelt.

Optimale Passform und Kraftübertragung

Zusammen mit dem Mesh im Obermaterial hat Specialized eine Schicht Dyneema-Mesh verarbeitet, um einen festen Halt am Fuß zu gewährleisten. Zwei BOA S3-Verschlüsse aus Aluminium erlauben die Feinjustierung während der Fahrt. Mit der 66 Gramm leichten FACT Powerline-Carbonsohle und der PadLock-Fersenkonstruktion garantiert der S-Works 7 Vent eine optimale Kraftübertragung auf das Pedal.

Die Dreiloch-Plattenaufnahme passt zu allen gängigen Road-Pedalsystemen. Zudem können die Aufnahmen der Schuhplatten um bis zu fünf Millimeter nach vorn oder hinten verschoben werden. Das rutschfeste Fersenprofil mit nach innen versenkten Schrauben bietet sicheren Halt, wenn man doch einmal ein paar Schritte in den Schuhen laufen muss. Außerdem ist es bei Verschleiß problemlos austauschbar.

Alle Bilder des neuen S-Works 7 Vent von Specialized

Specialized S-Works 7 Vent im Test
Specialized S-Works 7 Vent im Test Specialized S-Works 7 Vent im Test Specialized S-Works 7 Vent im Test Specialized S-Works 7 Vent im Test 12 Bilder

Laut Specialized reduziert sich bei 37 Grad Außentemperatur die Innentemperatur des S-Works 7 Vent gegenüber dem S-Works 7 um etwa 1,5 Grad Celsius. Das Mehr an Komfort hat allerdings seinen Preis: Mit 399,90 Euro ist das neue Modell in der oberen Preiskategorie der Rennradschuhe angesiedelt und kostet 20 Euro mehr als der bisherige S-Works 7. Aufgrund seines Gewichts von 223 g pro Schuh (bei Größe 42) ist der S-Works 7 Vent zudem sehr leicht und in den klassischen Farben Schwarz und Weiß erhältlich.

Der S-Works Vent im Praxistest

Hitzesommer 2020! Ideale Testbedingungen für den neuen extra-belüfteten Topschuh S-Works 7 Vent von Specialized. Auf mehreren Touren mit Höchstwerten weit über 30 Grad konnte sich der Schuh beweisen.

Hat man den Schuh in der Hand wird deutlich an welchen Stellen Specialized überall für "Durchzug" sorgen will. Nicht nur das Obermaterial, auch an er Sohle und der Innensohle gibt es reichlich Blüftungsöffnungen, die für ein besseres Fußklima sorgen sollen.

Specialized S-Works 7 Vent im Test
Sebastian Hohlbaum

Vor allem die eher unscheinbaren Mesh-Einsätze an der Fußspitze erwiesen sich als sehr effektiv. Hier konnte schon bei langsamen Geschwindigkeiten Luft einströmen und für Kühlung sorgen. Trotzdem wurde es auch auf schnellen Abfahrten nie zugig oder kühl. Was bei den außergewöhnlich hohen Außentemperaturen auch verwunderlich gewesen wäre.

Das Obermaterial ist durch die Mesh-Einsätze flexibler geworden, was der Passform zu Gute kommt. Auch nach sechs Stunden Fahrtzeit drückte an dem Schuh nichts unangenehm. Die steife Carbon-Sohle ist vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack und braucht im Zweifelsfall etwas Eingewöhnungszeit.

Specialized S-Works 7 Vent im Test
Sebastian Hohlbaum

Fazit: Der S-Works Vent hält was er verspricht! Auch bei Temperaturen über 30 Grad blieb es an den Füßen immer luftig-frisch. Dabei hat der Schuh nichts an Performance gegenüber dem weniger belüfteten Topmodell eingebüßt. Wenn da nicht der Preis wäre...

Noch mehr Rennrad-Zubehör für 2020

Campagnolo Ekar
Campagnolo Ekar Der neue Wahoo Kickr Mavic Cosmic SLR 45 Disc DT Swiss ARC 1100 Dicut 62 54 Bilder