DuraForce Fe226
DuraForce-Serie
DuraForce-Serie
DuraForce-Serie
DuraForce-Serie 14 Bilder

Indoor-Training mit der DuraForce-Serie von Fe226

DuraForce: Rennrad-Bekleidung von Fe226

Für 2020 bringt Fe226 die Fahrradbekleidungsserie DuraForce auf den Markt. Die Serie soll sich auch sehr gut für das Rennradtraing auf der Rolle eignen und umfasst einen Einteiler, ein Oberteil und eine Hose. Zudem gibt es speziell für Frauen entwickelte Modelle.

Die neue Fahrradbekleidung von DuraForce soll besonders gut für Indoor-Cycling geeignet sein. Laut Fe226 soll die neue DuraForce Rennrad-Bekleidung Geruchsbildung vorbeugen und antibakteriell sein.

Wer mit dem Rennrad auf der Rolle trainiert oder regelmäßig zum Spinning geht, kommt meist nicht in den Genuss von Fahrtwind und fängt dadurch schnell an zu schwitzen. Damit sich der Fahrer nicht zu stark erwärmt, kommen die Oberteile ohne Ärmel. Die DuraForce-Fahrradkleidung soll sehr atmungsaktiv sein und verfügt über einen Mesh Panel entlang der Wirbelsäule. Dieses Mesh Panel soll die Wärme abführen, der Reißverschluss vorne an den Männer-Modellen ermöglicht zusätzliche Kühlung. Natürlich kann Schwitzen nicht verhindert werden. Daher kommen die Radhosen mit Gel Chamois, das sie schnell trocknen lässt.

Die Herren-Modelle

Für die Männerwelt kommt die Serie mit drei Kleidungsstücken. Beim DuraForce Suit Einteiler ist aus schnelltrocknendem Material mit einem Meshpanel am Rücken für eine bessere Belüftung. Das Radpolster des Einteilers ist nicht aus Schaumstoff, sondern aus einem Gelmaterial und soll so noch schneller trocknen.

Das DuraForce Top und die DuraForce Tight sind aus dem selben Material wie der Einteiler. Das Top kommt ohne Ärmel für maximale Belüftung und hat einen durchgängigen Front-Reisverschluss. Es ist etwas länger geschnitten, damit es beim beim Fahren nicht hochrutscht. Bei der Hose kommt das selbe schnelltrocknende Gelpolster zum Einsatz, wie beim Einteiler.

Der Einteiler soll 169 Euro kosten. Das Top gibt es für 99 Euro, die Hose für 89 Euro.

Die Frauen-Varianten

Für die Frauen hat Fe226 drei Kleidungsstücke fürs Indoor Cycling entwickelt. Das DuraForce Bra Top kommt mit einer Mischung aus Mikrofaser und Lycra. Auf der Vorderseite de Tops sind kleine Löcher in den Stoff eingearbeitet, die die Haut belüften sollen. Zudem versoll das Modell die Brust stützen. Die DuraForce Tri Tight Damenhose kommt mit Reißverschlusstaschen, die laut Hersteller wasserdicht sind. Zudem verfügt das Modell laut Hersteller über einen hohen und bequemen Bund. Lasergeschnittene Säume sollen auch hier Scheuerstellen vermeiden.

Das DuraForce Tri Singlet ist wie das Oberteil für Männer etwas länger geschnitten, um die Sichtbarkeit des unteren Rückens zu vermeiden. Ansonsten ähnelt das Modell dem Bra Top: Es kommt mit Luftlöchern zur besseren Hitzeregulierung und einer stützenden Struktur für die Brust.

Das DuraForce Bra Top gibt es für 79 Euro. Das lange Top kostet wie bei den Herren 99 Euro, für die Damen-Hose sind allerdings 149 Euro fällig.

Fazit

ROADBIKE meint: Tolle Idee von Fe226! Denn beim Rennrad-Training auf der Rolle herrschen tatsächlich andere Bedingungen als beim Fahren auf der Straße. Die normale Rennrad-Bekleidung ist mit der statischen Sitzposition und den (Un-)Mengen an Schweiß überfordert. Ob die DuraForce-Bekleidung damit besser klar kommt, zeigt der in Kürze folgende Test.

Zur Startseite
Zubehör Neuheiten Hochdruckreiniger Muc-Off Hochdruckreiniger – jetzt auch in Deutschland Neu von Muc-Off: Hochdruckreiniger für Fahrräder

Muc-Off bringt seinen Hochdruckreiniger nun auch auf den Deutschen Markt....

Mehr zum Thema Bekleidung
RB 2019 Santini Genio Trikot-Hose-Set
Tests
Winterjacken-Test
Tests
Regenjacken im Test
Tests
Michelin POWER Range 2020
Neuheiten