Kask zeigt den neuen Protone Icon Kask

Kask zeigt den neuen Protone Icon

Neu: Kask Protone Icon Kask zeigt den neuen Protone Icon

Neuauflage für einen ikonischen Rennradhelm: Kask hat den Protone für 2022 komplett überarbeitet.

Ein Rennradhelm für Tour-Sieger: Wer an Chris Froome bei seinen Tour-Siegen denkt, hat vermutlich sofort das Bild von Kasks Protone im Kopf. Jetzt haben die Italiener das markante Modell gründlich überarbeitet. "Mit dem neuen Protone Icon erreichen Sicherheit, Komfort, Design und Performance ein noch höheres Niveau, bewahren aber den Charakter eines Produkts, das den stilistischen Standard bei den Radhelmen der jüngsten Generation geprägt hat", schreibt Kask zu dem neuen Top-Modell.

Kurz&knapp

  • Name: Kask Protone Icon
  • Größen: S (50-56 cm), M (52-58 cm), L (59-62 cm)
  • Gewicht: 233 g (ROADBIKE-Messung, Größe M)
  • Farben: Schwarz, Schwarz-Matt, Weiß, Weiß-Matt, Grau, Grau-Matt, Blau-Matt, Olivgrün-Matt, Hellblau, Rot

Es sei ein mutiges Unterfangen, einen Helm verbessern zu wollen, der mit seinen technischen und stilistischen Merkmalen die Entwicklung der ganzen Kategorie beeinflusst habe, umso mehr, da er zu den Produkten gehöre, die am meisten Titel im Straßenradsport eingefahren haben. Fünf Gesamtsiege bei der Tour de France, drei beim Giro d’Italia, zwei bei der Vuelta a España und vier Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 und Tokio 2020, so lesen sich die beeindruckenden Palmarès des Protone.

Kask
Der neue Kask Protone Icon.

Die Designer von Kask wollten Protone aktualisieren und dabei seine Merkmale, mit denen er zu einer Ikone für den Straßenradsport geworden ist, unverändert erhalten. Sie überarbeiteten also einige technische Aspekte und modernisierten die Ästhetik, um die Performance zu steigern. Die Evolution des Helms betreffe nicht nur ein ästhetisches Remake, sondern auch Verbesserungen an seiner Struktur, ausgehend vom Innenrahmen, der neu gestaltet wurde, um eine noch größere Sicherheit für den Benutzer zu erreichen: "Das Ergebnis ermöglicht eine bessere Belüftung und eine höhere Aerodynamik als die frühere Version", schreibt Kask.

In Bezug auf die Konstruktion verwende Kask beim Protone Icon die "Seamless"-Technologie, um den unteren und oberen Teil der Schale zu verbinden, so dass ein auch ästhetisch extrem gepflegtes Produkt entstehe. Weiterhin sei der Grad an Komfort und Stabilität des Helms verbessert worden, denn das Einstellungssystem wurde weiterentwickelt. Es heißt jetzt "Octofit+" und soll ergonomischer sein durch ein neuse Design und die Gummieinsätze, die den Helm stabilisieren, und ausgewogener sein durch den neuen Stabilisator, der an einer größeren Fläche am Hinterkopf anliege.

Kask
Das Verstell-System wurde überarbeitet und verbessert.

Da das Einstellrädchen größer sei als bei der früheren Version und eine spezifische Gummibeschichtung aufweise, sei der Halt für die Finger erhöht. Zudem soll das Octofit-System leichter zu verwenden sein und ermögliche allen Radsportlern und Radsportlerinnen mit langen Haaren, ihren Pferdeschwanz leicht einzulegen.

Last but not least verweist Kask auf die herausnehmbare, waschbare Innenpolsterung aus der Textilfaser CoolMax®, die bequem sei und schnell trockne.

Wie das gesamte Sortiment von KASK wurde auch der neue Protone Icon entsprechend dem Protokoll KASK WG11 entwickelt, das auf der wissenschaftlichen Messung der Helmreaktion auf die Rotationskräfte basiere.

Kask
Das markante Design des Protone Icon soll erkennbar bleiben.

Der Protone Icon ist in drei Größen erhältlich (Small, Medium und Large), die einen Kopfumfang von 50 bis 62 cm abdecken, und wird in zehn verschiedenen Farben in den Versionen shine und matt angeboten. Er wiegt 233 g in Größe M. Kostenpunkt; 275 Euro.

Zur Startseite
Zubehör Neuheiten Endura Pro SL 3D Matrix EGM Endura: Bibshort mit Sitzpolster aus dem 3D-Drucker

Endura präsentiert die erste Rennrad-Hose mit Sitzpolster aus dem...