RB Neuheit Garmin Edge 1030 Dauertest 2018 Christian Brunker/RoadBIKE

Garmin GPS-Fahrradcomputer

Die Radcomputer von Garmin in der großen Übersicht

So finden Sie den richtigen Garmin-Radcomputer.

UPDATE am 2.5.2019

Garmin ist der Marktfühhrer, wenn es um GPS-Fahrradcomputer geht. Zwar gibt es mittlerweile mit Wahoo, Sigma oder Lezyne weitere Anbieter, die sich auf dem Markt behaupten. Doch die Radcomputer von Garmin sind weiterhein am weitesten verbreitet.

ROADBIKE zeigt Ihnen die wichtigsten Garmin-Radcomputer und erklärt, welcher Fahrradcomputer für Sie der Richtige ist.

Garmin Edge 130

rb-0319-Teststrecke-garmin-edge-130-bhf
Benjamin Hahn
Garmin Edge 130 GPS Fahrradcomputer

Der Garmin Edge 130 bildet den Einstieg in das Radcomputer-Segment von Garmin. Trotz der kompakten Maße (Grundfläche 4,1 x 6,3 cm) kommt der kleinste Radcomputer von Garmin mit ANT+ und Bluetooth Konnektivität und barometrischen Höhenmesser. Auch die Navigation mit vorher erstellten Routen ist möglich, allerdings kann der Edge 130 keine Karten darstellen.

ROADBIKE hat den Garmin Edge 130 schon getestet. Hier gibt es den Testbericht.

Geeignet für:
Rennradfahrer, die sich auf das wesentliche konzentrieren wollen und auf Karten und Leistungsanalyse verzichten können.

Garmin Edge 530

rb-Garmin-Edge-530-climb-pro
Garmin
Garmin Edge 530 830 Climb Pro GPS Radcomputer

Im Mai 2019 hat Garmin den neuen Edge 530 auf den Markt gebracht. Gegenüber dem noch erhältlichen Vorgänger Edge 520 Plus soll sich vor allem das Routing und die Akkulaufzeit verbessert haben. Dank des neuen Akkus soll die Laufzeit von Edge 530 (und auch Edge 830) bis zu 20 Stunden betragen.

Außerdem hat der Edge 530 einen größere Bildschirm als sein Vorgänger. Statt wie bisher 2,3 Zoll Bildschirmdiagonale (200x265 Pixel) bieten die neuen GPS-Radcomputer eine Diagonale von 2,6 Zoll (246x322 Pixel).

Geeignet für:
Wer komfortabel vorher erstellte Routen nachfahren möchte, aber auf einen Touch-Screen verzichten kann, ist mit dem Garmin Edge 530 gut beraten.

Garmin Edge 830

rb-Garmin-Edge-530-830-2019
Garmin
Garmin Edge 530 830 Fahrradcomputer GPS 2019

Wie auch beim Vorgänger Edge 820 kommt der neue Garmin Edge 830 mit einem (jetzt größeren) Touchscreen. Per Touchscreen lassen sich direkt auf der Radkarte des Edge 830 Routen erstellen und nachfahren. Interessant für Mountaibiker: Die neuen Radcomputer Edge 530 und 830 ermitteln spezifische Downhill-Metriken zu Sprunghöhe und -weite sowie der Airtime.

Geeignet für:
Der Garmin Edge 830 so gut wie alle Funktionen des Topmodells 1030, ist aber etwas kompakter.

Garmin Edge 1030

RB Neuheit Garmin Edge 1030 Dauertest 2018
Christian Brunker/RoadBIKE
Der neue Garmin Edge 1030

Der Garmin Edge 1030 ist das Flagschiff der Edge-Serie von Garmin. Mit seinem 3,5 Zoll großen Touchscreen und verbesserte Akku, der nun bis zu 20 Stunden durchhalten soll, stellt er die anderen Garmin Radcomputer ein wenig in den Schatten.

ROADBIKE hat den Garmin Edge 1030 schon getestet. Hier gibt es den Testbericht.

Geeignet für:
Alle, die einen großen Bildschirm und alle Funktionen wollen, die die Edge-Serie zu bieten hat. Lange Akkulaufzeit und optionaler Zusatzakku machen den Edge 1030 auch interessant für Extrem-Rennradfahrer.

Garmin Edge 520 Plus

RB Garmin Edge 520 plus Dauertest 2018
Christian Brunker/RoadBIKE
Der neue Garmin Edge 520 plus.

Wer einen kompakten GPS-Radcomputer sucht, der trotzdem den vollen Funktionsumfang bietet, landet schnell beim Garmins Edge 520 Plus. Im Gegensatz zum kleineren Garmin Edge 130 bietet der Edge 520 Plus ein größeres Display in Farbe. Routen werden auf einer Garmin Radkarte angezeigt, anstatt auf einem leeren Bildschirm, was die Navigation vereinfacht.

Trittfrequenz-Sensoren und Pulsmesser können per ANT+ oder Bluetooth verbunden werden. Und Strava-Nutzer können sich die Zeiten für markierten Segmente in Echtzeit anzeigen lassen.

ROADBIKE hat den Garmin Edge 520 Plus schon getestet. Hier gibt es den Testbericht.

Geeignet für:
Wer komfortabel vorher erstellte Routen nachfahren möchte, aber auf Touch-Screen und Live Rounting verzichten kann, ist mit dem Garmin Edge 520 Plus gut beraten.

Garmin Edge 820

RB Garmin Edge 820 Neuheiten 2017
Garmin
Der neue Garmin Edge 820

Der Garmin Edge 820 ist schon etwas länger auf dem Markt als der 520 Plus oder der 1030, aber immer noch ein ein Top-Radcomputer. Der Bildschirm des Edge 820 ist 2,3 Zoll groß und verfügt über Tochscreen-Funktionalität. Gekoppelt mit Puls- und Leistungsmesser analysiert der Garmin Edge 820 die Belastung und hilft so bei der Trainingsplanung.

Geeignet für:
Wer strukturierte Trainingseinheiten absolvieren möchte und einen Radcomputer mit Routing-Funktion sucht, aber kein großes Display am Lenker möchte, für den ist der Garmin Edge 820 die richtige Wahl.

Garmin Edge Explore, Edge Explore 820 und Edge Explore 1000

Die Explore-Serie von Garmin richtet sich nicht so sehr an Rennradfahrer sondern eher an tourenorientierte Radfahrer. Das heißt aber nicht, dass die Explore-Geräte nichts für Rennradfahrer sind.

Die Garmin-Geräte Edge Explore, Edge Explore 820 und Edge Explore 1000 unterscheiden sich von ihren nicht-Explore-Geschwistern in einigen wenigen Punkten. Grundfunktionen wie Geschwindigkeit und Distanz via GPS sind natürlich mit an Bord. Genauso wie eine Karten und Routing-Funktionen.

Den Explore-Geräten fehlt aber zum Beispiel die Funktion mehrere Rad-Profile anzulegen (wenn man den Computer zum Beispiel auch zum Mountainbike benutzt). Außerdem sind die Explore-Radcomputer nicht kompatibel mit Strava Live-Segmenten oder elektronischer Di2-Schaltung. Auch strukturierte Trainingseinheiten und das Fahren gegen einen virtuellen Gegner funktioniert nicht mir Garmin-Radcomputern der Explore-Serie.

Dafür sind die Explore Fahradcomputer meistens etwas günstiger. Wer den Fahrradcomputer also hauptsächlich zum navigieren verwendet, sollte sich die Garmin-Radcomputer der Explore-Reihe mal genauer anschauen.

Die Garmin Edge Explore Radcomputer im tagesaktuellen Preisvergleich:

Zur Startseite
Zubehör Tests RB 2019 Santini Genio Trikot-Hose-Set Santini Genio Trikot-Hose-Set Degenkolbs Kleider: Santini-Radbekleidung im Test

Das Trikot-Hose-Set Genio entstand laut Santini in enger Zusammenarbeit...

Mehr zum Thema GPS-Navigation
Rennradtouren Berchtesgardener Land
Österreich
rb-Wahoo_ELEMNT-ROAM_TEASER-1-WFCC4_05228
Neuheiten
rb-garmin-Edge-530_Edge-830_-TEASER
Neuheiten
rb-0319-Teststrecke-garmin-edge-130-bhf
Tests