Teil des
RB 0612 Legenden des Radsports Rom Neapel Rom Witters

Legenden des Radsport: Rom-Neapel-Rom

Rom-Neapel-Rom im Blickpunkt

In der wechselvollen Geschichte des Radsports gibt und gab es viele spektakuläre Rennen. Doch manche von ihnen scheinen längst vergessen.

Etwa das knapp 600 km lange Bordeaux–Paris. Der Radmarathon schlechthin stand 1988 letztmals im internationalen Rennkalender. Cracks wie Bernard Gauthier (F) oder Herman Vanspringel (B) ernteten hier Ruhm und Ehre. Oder das berühmte Paarzeitfahren Trofeo Baracchi, das 1941 als Amateur-Straßenrennen begann und später von den besten Zeitfahrspezialisten der Welt in Angriff genommen wurde.
Ein großes Rennen seiner Zeit war Rom–Neapel–Rom, kurz R–N–R, auch „Corsa XX Septembre“ genannt. Das Etappenrennen zwischen den beiden italienischen Metropolen fand 1902 erstmals statt – und ist damit älter als die Tour de France (seit 1903), Mailand–San Remo (1907) oder die Flandern- Rundfahrt (1913). R–N–R sollte an den 20. 9. 1870 erinnern, als Rom von den Truppen des neu gegründeten italienischen Staates eingenommen wurde.

Ein Schwabe in Italien

Dass die Premiere ausgerechnet vom 1878 in Freudenstadt geborenen Ferdinand oder „Fernandino“ Grammel gewonnen wurde, übersehen die italienischen Radsport-Historiker heute gern. Sie ergänzten seinen Namen in der ewigen Siegerliste kurzerhand mit einem I für Italien. Ob die Familie des Schwarzwälders damals nach Italien emigrierte und er dort sein Interesse für den Radsport entdeckte, lässt sich heute, 110 Jahre später, leider nicht mehr rekonstruieren. Bedingt durch die Wirren der Weltkriege wurde der Rennbetrieb bei Rom–Neapel–Rom, wie in den meisten Ländern Europas, immer wieder unterbrochen. Somit erlebte das Rennen erst 1950 die lang ersehnte Neuauflage. Dabei entschieden sich die Veranstalter für den Einsatz von Gilera- und Moto-Guzzi-Motorrädern an der Spitze des Feldes. Ganz nach dem Vorbild der Derny-Schrittmacher bei Bordeaux–Paris und beflügelt von den damaligen Erfolgen der italienischen Motorradrennfahrer.

Im Windschatten

Als „GP Ciclomotoristico delle Nazioni“ preschte das Feld fortan durch Italien. Vorn der Lärm der knatternden Motoren, in ihrem Windschatten Radsport-Asse wie Coppi, Robic, Kübler, Bobet, Ockers, Gaul, Van Steenbergen oder Van Looy. Das Höllenspektakel lockte die Tifosi zu Tausenden an den Straßenrand. Und das, obwohl sie das rasant vorbeipreschende Peloton teilweise nur für einen Wimpernschlag erleben konnten.
Bald galt die Fahrt von Rom in die süditalienische Hafenstadt und zurück für zahlreiche Teilnehmer als perfekter Formtest für den nachfolgenden Giro d’Italia. So auch für Wout Wagtmans aus Holland, der vor genau 55 Jahren die Stars schachmatt setzte. Wenig später gewann er auch in Terni die 6. Etappe des Giro.

Wagtmans wagt’s

Für Wagtmans’ Auftritt bei R-N-R hatte Costante Girardengo gesorgt. Italiens Radsport-Idol zwischen den Weltkriegen, mit 5 Siegen selbst Rekordhalter von R–N–R und späterer Rennleiter, hatte den beliebten Allrounder 1957 zu einem Gast-Engagement in seiner Mannschaft für R–N– R überredet. Wagtmans, der für den Rest der Saison bei Locomotief-Vredestein unter Vertrag stand, bedankte sich für das Vertrauen. Bereits am ersten Tag zog er voll in die Offensive, um dann 14 Etappen und knapp 1400 km später in der italienischen Hauptstadt alle Favoriten sicher auf Distanz zu halten.
Leider wurde Rom–Neapel–Rom durch die zunehmende Konkurrenz durch den Giro d’ Italia und wegen des hohen organisatorischen Aufwands im Jahr 1961 zum letzten Mal ausgetragen.

Rom Neapel Rom: Siegerliste (Auswahl)

- 1902 Fernandino Grammel (I)
- 1913, 1921–1923, 1925 Costante Girardengo (I)
- 1950 Jean Robic (F)
- 1951 Ferdi Kübler (CH)
- 1952 + 1953 Fiorenzo Magni (I)
- 1954 + 1955 Bruno Monti (I)
- 1956 Stan Ockers (B)
- 1957 Wout Wagtmans (NL)
- 1958 Jos Hoevenaars (B)
- 1950 + 1960 Louison Bobet (F)
- 1961 Jean Graczyk (F)

Zur Startseite
Training Sonstiges RB Rennrad: Sport und Disziplinen 20th Santos Tour Down Under 2018 Stage 5 Teaser Der Straßenradsport: Disziplinen und Wettbewerbe im Überblick Welche Wettkämpfe gibt es im Rennradsport?

Für Einsteiger ist der Rennradsport am Anfang komplex und verworren.

Mehr zum Thema Radsport
RB Rennrad: Sport und Disziplinen 20th Santos Tour Down Under 2018 Stage 5 Teaser
Sonstiges
rb-0516-einsteiger-rennraeder-test-TEASER-2
Szene
RB-Pro-Replicas-Specialized Venge Comp
Neuheiten
Sonstiges