Tipp: So ermitteln Sie die Maximale Konstante Herzfrequenz

Herzklopfen

In vielen Trainingsmethoden spielt die „Maximale Konstante Herzfrequenz“ (MKHF) eine wichtige Rolle. RoadBIKE erklärt, wie Sie diesen Wert ermitteln.

So geht’s: Beginnen Sie Ihr Training mit geringer Intensität und steigern Sie diese, bis Sie die Zielherzfrequenz nach 15 Minuten erreicht haben. Diese sollte bei etwa 170 Schlägen pro Minute liegen. Nun versuchen Sie, diese Herzfrequenz über einen Zeitraum von 30 Minuten aufrechtzuerhalten, indem Sie die Intensität entsprechend verändern.

Merken Sie schon innerhalb der 15 Minuten Einfahrzeit, dass
eine Herzfrequenz von 170 zu hoch oder zu niedrig ist, sollten Sie die Zielherzfrequenz entsprechend anpassen. Innerhalb der 30 Minuten „Testzeit“ sollte die Herzfrequenz nicht mehr verändert werden.

Falls Sie Ihre Herzfrequenz bei der ersten Testfahrt zu hoch oder zu niedrig angesetzt haben, sollten Sie eine weitere absolvieren, bis sie die maximale Herzfrequenz ermittelt haben, die Sie über 30 Minuten aufrechterhalten können. Das ist dann Ihre Maximale Konstante Herzfrequenz.

Mehr Tipps für Ihr Rennrad-Training

RB 1107 Ausgleichstraining Stabilitätsübungen
Fitness
15 RB 0308 Medizin Teaser
Fitness
RB Fitness Special - Radfahren stärkt den Organismus
Fitness
RB_0408_ernaehrungsmaerchen_00335_d (7) (jpg) teaser
Fitness
Zur Startseite
Mehr zum Thema Training
Training
Neuheiten
Fitness Special
Fitness
Fitness Special
Fitness