RB_0509_Rennrad_Zubehoer_15 (jpg) Benjamin Hahn

Das perfekte Equipment für Training und Tour

Regenjacke

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_21 (jpg)
Benjamin Hahn

Fit für die Hausrunde! Mit diesen Basics an Kleidung und Equipment kommen Sie sicher und locker über die Runden:

Viel Geld für ein Kleidungsstück auszugeben, das Sie am liebsten gar nicht benutzen wollen, erscheint zunächst unsinnig. Im Falle einer Regenjacke ist solch ein Investment aber ein Muss. Wer trainiert, braucht eine Jacke, die bei Regen das Wasser dauerhaft vom Körper fernhält. Im doppelten Sinne: Zum einen darf kein Wasser eindringen, auch nicht an Nähten, Reißverschlüssen und Lüftungsöffnungen, zum anderen muss der Schweiß nach außen gelangen. Diese Eigenschaften haben nur teure Membranen wie „Gore-Tex Paclite Shell“, „T3000“ oder „Event ­Fabrics“. Billige „Plastiktüten“ werden schnell zu Schwitzzelten. Damit eine Jacke ihre Aufgaben erledigen kann, muss sie in Radhaltung perfekt passen. Körpernah, aber nicht zu eng sitzen, so dass sich ein kleines Luftpolster bildet, keine Falten werfen und etwas über den Rücken reichen. RoadBIKE-Tipp: Gore Oxygen (190 Euro, Testsieger RoadBIKE 09/08).

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Windweste

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_03 (jpg)
Benjamin Hahn

Sie muss das ganze Jahr mit zum Training oder auf Tour. Denn wenn es für eine Jacke zu warm, aber für ein Trikot alleine zu kalt ist, kommt die Windweste zum Einsatz . Oder wenn lange und schnelle Abfahrten anstehen. Dann hält sie den Wind von Brust und Bauch fern und verhindert, dass der Körper auskühlt. Gute Modelle wiegen wenig (rund 100 Gramm) und besitzen ein geringes Packmaß. So können sie nach Gebrauch unauffällig in der Trikottasche verschwinden. Netzeinsätze am Rücken sorgen dafür, dass sich die Wärme nicht staut. Insgesamt darf die Weste nicht zu weit geschnitten sein, da sonst der Wind nicht zuverlässig abgehalten werden kann. Zu enge Modelle bieten hingegen wenig Kälteschutz. RoadBIKE-Tipp: Löffler Windlatz (65 Euro, Testsieger RB 09/08).

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Arm- und Beinlinge

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_16 (jpg)
Benjamin Hahn

Ein Satz Überzieher für Arme und Beine sollte in keinem Kleiderschrank fehlen. Denn mit ihnen können Sie auf fast jede Temperaturveränderung reagieren. Es gibt sie in verschiedenen Stoffstärken und sogar mit Windstopper-Elementen. Am flexibelsten sind sie mit mitteldicken Modellen, die innen leicht angeraut sind. Wichtig: Die Abschlüsse dürfen weder einschneiden noch rutschen. In Knie- und Armbeugen dürfen sich keine Falten bilden. Am besten sitzen vorgeformte Modelle mit ­Anti-Rutsch-Gummierung. Beinlinge sollten einen Reißverschluss haben, der nicht drückt. RoadBIKE-Tipp: Assos Arm- und Beinlinge Rubi (31 bzw. 49 Euro, Kauftipp Arm- und Beinlinge RB 10/07).

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Dreiviertelhose

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_23 (jpg)
Benjamin Hahn

Die optimale Hose! Denn sie kommmt übers Jahr betrachtet am häufigsten zum Einsatz: Im Frühjahr, wenn Rennradfahrer noch in der Kurzen frösteln, sowie im Spätsommer und Herbst, wenn es morgens und abends noch kühl ist. Sogar bei eisigen Temperaturen im Winter bietet sie mit Beinlingen kombiniert Schutz. Dann hält die doppelte Lage Stoff, wie bei der Assos Roubaix (161 Euro), Beine und Knie warm, und Radfahrer bekommen den gewünschten Sitzkomfort einer „normalen“ Hose. Ein Kriterium, das nicht alle langen Wintermodelle erfüllen können.

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Schutzbleche

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_05 (jpg)
Benjamin Hahn

Schutzbleche verbieten sich aus rein ästhetischen Gründen am Rennrad. Doch wer achtet im Dauerregen schon darauf, ob Sie stilecht fahren? Selbst Profis greifen zum Spritzschutz, wenn Training bei Regen ansteht. Der RoadBIKE-Tipp: Raceblades von SKS (45 Euro). Blitzschnelle Montage, ohne jegliche festgeschraubten Halterungen am Rad.

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Computer

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_15 (jpg)
Benjamin Hahn

Ob Sie 20 oder 200 Euro für einen Radcomputer ausgeben sollten, hängt davon ab, wie Sie trainieren wollen. Reichen Ihnen Informationen wie aktuelle und durchschnittliche Geschwindigkeit, Tages- und Gesamtkilometer, Uhr- und Fahrzeit, genügt ein Basismodell. Wer allerdings auf einen Wettkampf oder eine Alpenüberquerung hin trainiert, braucht wie beim Polar CS 400 (200 Euro) zusätzlich eine Herzfrequenzmessung per Brustgurt, um das Training effektiv steuern zu können. Tourenfahrer freuen sich zudem über den integrierten Leistungstest und den Höhenmesser.

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Satteltasche

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_09 (jpg)
Benjamin Hahn

Eine Satteltasche sieht zwar nicht sehr schnittig aus, bietet aber für Er­satz­schlauch, Reifenheber, Minitool, Schlüssel, Handy etc. eine hervorragende „Unterkunft“. Schließlich beulen auf langen Ausfahrten die Trikottaschen durch Kleidung und Verpflegung genug aus. Tipp: Achten Sie darauf, dass die Tasche aus wasserdichtem Material besteht, wie Ortliebs Mudracer XS (17 Euro).

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Mini-Tool

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_12 (jpg)
Benjamin Hahn

Für das alltägliche Training genügt ein kleines Mini-Tool. Mit einem Kreuzschlitzschraubendreher und Inbusschlüsseln in Größen zwischen 2 und 6 können Sie die meisten Schrauben wieder anziehen und die Schaltung einstellen. Mit 44 Gramm zählt das Carbon 5 von Lezyne (70 Euro) zu den Leichtgewichten. Größere Defekte, wie eine gerissene Kette oder eine defekte Speiche, lassen sich damit zwar nicht reparieren, aber zum Glück können Sie im Training ja helfende Hände per Handy ordern.

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Mini-Pumpe

RB_0509_Rennrad_Zubehoer_11 (jpg)
Benjamin Hahn

Damit eine Mini-Pumpe einem Reifen genug Druck machen kann, darf sie nicht zu klein sein. Sonst sind viele hundert Hübe nötig, um sechs Bar zu erzielen. Gute Modelle wiegen zwischen 80 und 100 Gramm. RoadBIKE-Tipp: Lezyne Pressure Drive S (30 Euro, Testsieger RB 06/08).

Die perfekte Ausrüstung fürs Jedermann-Rennen

Die perfekte Ausrüstung für den Alpencross

Zum Artikel: Training, Rennen, Alpencross - der RoadBIKE Ausrüstungs-Guide

Zur Startseite
Training Sonstiges RB 2019 Aerodynamik Swiss Side Jean-Paul Ballard Aerodynamik am Rennrad - Interview mit Swiss Side Jean-Paul Ballard: „Aerodynamik wird falsch erklärt“

Nichts bremst Rennradfahrer so stark wie der Luftwiderstand....

Mehr zum Thema Rennrad-Tests
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-rennrad-tourer-TEASER1-DG-RB-08-04-2019-DG695354-HR (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_rose-team-gf-six (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_scott-addict-rc-10-disc (jpg)
Rennrad-Tests