Infos und Roadbook zur Tour aufs Timmelsjoch

Anspruchsvolle Tour auf den legendären letzten Pass des Ötztaler Radmarathons.

Meran RB 0409-Steige Timmelsjoch
Foto: Ralf Glaser

Länge

105,5 km

Höhenunterschied

2600 Hm

Anspruch

schwer

Auf den Rampen des Timmelsjochs spielen sich jedes Jahr beim Ötztaler Radmarathon wahre Dramen ab. Wer diesen Pass als „Stichtour“ von Schenna aus angreift, kann trotz wesentlich geringerer Vorermüdung locker nachvollziehen, warum dem so ist. Da sich der Pass auch bei Motorradfahrern und Ausflüglern großer Beliebtheit erfreut, kommen hier am Wochenende nur stressresistente Radler auf ihre Kosten. Der beste Zeitpunkt, um aufs Timmeljoch zu klettern, ist also unter der Woche am frühen Nachmittag. Nach dem langen Einrollen bis nach St. Leonhard im Passeiertal gilt: Augen zu und hoch. Die lange Abfahrt zurück nach Meran ist dafür reiner Genuss.

Unsere Highlights
RDB 0409 Timmelsjoch Höhe
Ralf Glaser
RDB 0409 Timmelsjoch
Ralf Glaser

Mehr Infos zum Rennradspot Meraner Land

Die aktuelle Ausgabe
1-2 / 2023

Erscheinungsdatum 07.12.2022

Abo ab 13,00 €