RB Traumpass Flüelapass Engadin Radmarathon

Flüelapass: Alle wichtigen Infos

Inmitten von beeindruckenden Gesteinsmassiven liegt in Graubünden der gut asphaltierte Flüelapass.

Passhöhe 2.383 m
Länge 13 km
Höhenmeter 946 Hm
Steigung Ø 8 %
Steigung max. 11 %
RB Traumpass Flüela Karte
RoadBIKE
RB Traumpass Flüela Karte
RoadBIKE

Der Berg: Die Flüelapassstraße verbindet seit 1866 Davos mit Susch im Kanton Graubünden. Der Pass liegt zwischen den Dreitausendern Wisshorn (3085 Meter) und Schwarzhorn (3146 Meter). Auf dem Pass verläuft die europäische Wasserscheide.

Der Anstieg: Der Pass eignet sich für verschiedene Leistungsstufen. Wer es sportlich mag, klettert von der Ostseite hinauf. Die Route aus westlicher Richtung ist wesentlich gemütlicher.

Ostrampe: Die mittelschwere Auffahrt startet in Susch, etwa 40 Kilometer nördlich von St. Moritz. Auf 13 Kilometern bringt die Tour 946 Höhenmeter mit. Die Passstraße mit ihrem gutem Fahrbahnbelag gewinnt nach dem Ortsausgang von Susch rasch an Höhe. Eine vier Kilometer lange Rampe mit Steigungsabschnitten von bis zu neun Prozent macht den Weg gleich zu Beginn schon anstrengend. Anschließend folgt ein zwei Kilometer langes Flachstück, auf dem bei vier Prozent Steigung lockeres Kurbeln ansteht. Danach machen sich die Serpentinen jedoch rar. Bei Kilometer neun erreichen Sie die steilste Rampe mit elf Prozent Steigung. Nach dieser Schikane werden die ­finalen drei Kilometer fast schon ein Genuss.

Westrampe: Von Davos führt Sie die Passstraße durch einen Nadelwald, in dem sich die Serpentinen sanft nach oben winden. Auf 13 Kilometern ­machen Sie einigermaßen ­gemütlich 817 Höhenmeter. Gleichmäßiges Kurbeln ist bei der machbaren Steigung von durchschnittlich 7,7 Prozent möglich. Nur einmal erreicht die Straße annähernd die zweistellige Prozentmarke. Je näher Sie der Passhöhe kommen, desto karger wird die Landschaft. Am Gipfel warten glitzernde Bergseen.

Die Traumtour: Kombinieren Sie den Flüelapass auf einer 120 Kilometer langen Runde mit 2400 Höhenmetern mit dem Albula (2315 Meter). Dafür müssen Sie von Davos nach Surava fahren, wo Sie zum Albula abzweigen. Über den Albula gelangen Sie ins Oberengadin. Von dort weiter ins Inntal. Anschließend klettern Sie von Susch aus über die Ostrampe des Flüelapasses nach Davos zurück.

Beste Zeit: Ende Mai bis Ende Oktober.

Anfahrt: Von München aus mit dem Auto 310 Kilometer und drei Stunden Fahrt. Sie fahren über Bregenz und Chur nach Davos. Oder übers Inntal nach Susch.

Infos: Fremdenverkehrsamt Davos, Bahnhofstraße 8, CH-7260 Davos, Tel.: 00 41/81 41 52 - 1 21, www.davos.ch

Karte: Generalkarte Schweiz, Östlicher Teil/Zentralschweiz, Maßstab 1:200 000, Verlag MairDumont

RoadBIKE Top-Tipp: Auf der Westrampe erwartet Sie nach etwa der Hälfte der Strecke auf 1938 Meter Höhe das Gasthaus Tschuggen. Im Wirtshaus von Jakob und Ursula Fopp können Sie traditionelle Bündner Spezialitäten genießen. Die perfekte Pause auf dem Weg zur Passhöhe!

Zur Startseite
Touren Rest der Welt Rennrad Touren Schweiz Emmental Rennradtouren im Emmental Auf der Tour D’Emmental

Zwischen Alpen und Jura liegt das Emmental.

Mehr zum Thema Schweiz
rb-0518-wallis-2015_Ete_Velo_(c)Valais-Wallis-Promotion---Pascal-Gertschen-(96)_Varen (jpg)
Rest der Welt
Rest der Welt
RB-0915-Reise-Gstaad-Kilian-Kreb-Tour-3-060IMG_9765.
Rest der Welt
RB-0915-Reise-Gstaad-Kilian-Kreb-Tour-4-060IMG_9765.
Rest der Welt