Rennrad-Werkstatt: Tubeless-Reifen

So rüsten Sie Ihr Rennrad auf Tubeless-Reifen um

Das Prinzip Tubeless ist ebenso simpel wie einleuchtend: Anstelle eines Schlauchs hält der Reifen selbst die Luft, das Ventil sitzt direkt in der Felge. „Weniger ist mehr“, frohlocken die Befürworter und verweisen zudem auf den überragenden Pannenschutz: Wo kein Schlauch, kann auch keiner kaputtgehen – etwa durch Durchschläge (Snake Bites) oder Bremshitze. Dazu kommen „Selbstheilungskräfte“: Dichtmilch im Reifen verschließt kleinere Löcher, durch Splitter oder Dornen, nach wenigen Radumdrehungen. Ohne Schlauch sinkt zudem potenziell der Rollwiderstand, weniger Luftdruck verbessert Komfort und Grip.

Kompletten Artikel kaufen
rb-0418-tubeless-reifen-teaser-1-BHF_Tubeless_030 (jpg)
9 Tubeless-Reifen für Rennräder im Test
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 8 Seiten)
2,99 €
Jetzt kaufen

Grund genug, das ganze einmal selber auszuprobieren. Sind Ihre Felgen und Reifen "Tubeless Ready", können Sie ihr Rennrad einfach auf schlauchlos umrüsten. Im video erklären wir Ihnen, wie es geht.

Zur Startseite
Szene Szene Federgabeltest MOUNTAINBIKE-Redakteur gesucht! Wir suchen Verstärkung für das MOUNTAINBIKE-Team

Sie sind leidenschaftlicher Biker und haben Spaß am Schreiben? Dann machen...

Mehr zum Thema Reifen
Michelin POWER Range 2020
Tests
Gravelreifen im Test
Tests
Reifentest
Tests
Kinetic R1 Rollentrainer
Neuheiten