RB 0811 Interview 5 Minuten mit Timo Glock dpa

Timo Glock im RB-Interview

5 Minuten mit Timo Glock

Vor 10 Jahren entdeckte Timo Glock das Rennrad für sich. Der Formel-1-Pilot träumt davon, die Tour live mitzuerleben. Und Lothar Leder trieb er einmal fast in den Wahnsinn.

Timo Glock – Daten und Fakten:
- Wurde am 18. März 1982 in Lindenfelds geboren.
- 1997 kaufte sich der gelernte Gerüstbauer vom Konfirmationsgeld sein erstes Kart.
- 2004 holte er in seinem ersten Formel-1-Rennen 2 Punkte.
- Seit 2010 fährt er für Marussia Virgin Racing.
- In bislang 59 Rennen fuhr Glock 3-mal aufs Podium, fuhr eine schnellste Runde und holte 51 Punkte.

Was fasziniert Sie am Radsport?

Rennräder sind einfach sehr schön anzusehen. Und dann kommt es eben vor allem viel auf die Technik an – genau wie bei uns in der Formel 1.

Mein erstes Mal auf dem Rennrad …

… war 2001. Es hat mich schon lange gereizt und passt sehr gut zu meinem Training. Es war eine Qual für mein Gesäß.

Was war Ihr erstes Rennrad?

Ein ganz normales Durchschnitts-Rennrad von Stevens.

Mein schönster Rennradmoment …?

… war in diesem Frühjahr im Trainingslager auf Mallorca, als der mehrfache Ironman-Sieger Lothar Leder sich nach 150 km umdrehte, um mir zu sagen: „Mann, du nervst. Du bist ja immer noch an meinem Hinterrad.“

Und der schwärzeste Moment?

Der Klassiker: Mitten in der Stadt, rote Ampel, viele Leute. Und ich komm’ nicht aus den Klickpedalen raus – und falle um wie ein nasser Sack.

Ihr Lieblingsrennen?

Die Tour de France ist natürlich ein Highlight. Ich wollte mir schon immer mal eine Etappe live anschauen, aber es hat bislang zeitlich leider noch nicht geklappt. Und in der Formel 1 ist das Nachtrennen in Singapur mein Favorit.

Wo radeln Sie am liebsten?

Ich wohne seit August 2010 am Bodensee und hab mich sofort in die Gegend verliebt – nicht nur zum Fahrradfahren. Hier wohnen viele Rennrad-Profis, so habe ich etwa Andreas Klöden kennengelernt. Wir wollten schon lange mal zusammenfahren, aber wie immer scheitert es an der Zeit. Meistens fahre ich eine Runde um den Untersee und hänge vielleicht noch eine Schleife dran.

Nach der Ausfahrt geht’s als erstes …

… kurz zum Dehnen und dann meistens erst mal eine Kleinigkeit essen.

Haben Sie einen Glücksbringer?

Ja, meine Freundin.

Die größte Stilsünde auf dem Rennrad?

Im Trainingslager mit Lothar Leder hab ich von so vielen Stilsünden gehört, da fehlt hier der Platz. Wahrscheinlich habe ich auch selbst einige begangen.

Lieber bergauf oder bergab?

Das kommt auf die Form an. Aber bergab bin ich besser.

In meiner Karriere will ich …

… möglichst mal um die WM fahren.

Zur Startseite
Szene Szene rb-0718-radtest-um-1000-bjoern-haenssler-teaser-2 (jpg) Volontariat in unserer Rad- und Outdoor-Redaktion Wir suchen Dich als Redaktions-Volontär

Wir bieten für eine fundierte journalistische Ausbildung zwei...

Mehr zum Thema Radsport
RB Rennrad: Sport und Disziplinen 20th Santos Tour Down Under 2018 Stage 5 Teaser
Sonstiges
rb-0516-einsteiger-rennraeder-test-TEASER-2
Szene
RB-Eurobike-2013-Hohl-Profi-Bikes-51 (jpg)
Neuheiten
RB Velothon Berlin 2013 HPG Teaserbild
Neuheiten