RB 0412 Interview 5 Minuten mit Nick Nuyens Tim de Waele

Nick Nuyens im RB-Interview

5 Minuten mit Nick Nuyens

Im RoadBIKE-Kurzinterview erzählt Nick Nuyens, Sieger der Flandern-Rundfahrt 2011, mit welch bescheidenen Mitteln er seine Radsport-Karriere begonnen hat.

Nick Nuyens – Daten und Fakten:
- Die „Bombe von Bevel“, geboren am 5. 5. 1980 in Lier/Belgien, hat Kommunikationswissenschaften studiert und ist seit 2004 Radprofi.
- Größte Erfolge: Flandern-Rundfahrt, Quer durch Flandern, Paris–Brüssel, 3-mal GP Wallonie, Omloop Het Volk, Tour of Britain, Kuurne–Brüssel–Kuurne, je 1 Etappe bei der Tour de Suisse und Österreich-Rundfahrt.

Was fasziniert Sie am Radsport?

Für mich ist er das perfekte Instrument, um Körper und Kondition zu stärken und mit gutem Gefühl durch den Winter zu kommen. Mit zunehmendem Alter genieße ich es immer mehr, in der Natur zu sein.

Mein erstes Mal auf dem Rennrad …

… daran erinnere ich mich nicht genau. Als 5-Jähriger begleitete ich meinen Vater erstmals zu einem seiner Hobbyrennen.

Was war Ihr erstes Rennrad?

Ein gebrauchtes, blau-weißes Diamant. Später erfuhr ich, dass das eine DDR-Marke war. Der Stahl-Rahmen kostete mich damals umgerechnet gerade mal 12,50 Euro. Die Komponenten stammten von alten Rennmaschinen, die ebenfalls schon ganz schön abgewetzt waren.

Mein schönster Rennradmoment …

… war zweifelsfrei die Ronde van Vlaanderen 2011, wo ich nach 256 km der absolut Stärkste war. Aber alle meine Siege waren etwas Spezielles, so bleibt für mich auch der Gewinn der Belgischen U23-Meisterschaft 2002 unvergessen.

Und der schwärzeste Moment?

Der Ellenbogenbruch nach einem Sturz bei der Eneco-Tour 2007. Ich musste als Führender aufgeben, das war heftig.

Ihr Lieblingsrennen?

Neben der Flandern-Rundfahrt und Paris–Roubaix imponiert mir hauptsächlich die gigantische Begeisterung bei der Tour de France. Und die WM für Nationalteams finde ich grandios.

Wo radeln Sie am liebsten?

Besonders gefallen mir Trainingsfahrten an der spanischen Costa Blanca, speziell in der Region um Calpe. In dem welligen, ursprünglichen Hinterland dort trifft man auch viele Kollegen.

Die ideale Verpflegung auf dem Rad …

… hängt vom Renneinsatz und der Jahreszeit ab. Ich mag Vielfalt.

Haben Sie einen Glücksbringer?

Eigentlich nicht. Früher hatte ich eine Christophorus-Medaille von meiner Großmutter aus dem belgischen Wallfahrtsort Scherpenheuvel am Rennrad befestigt.

Haben Sie einen Radsport-Tick?

Ich überprüfe heute noch vor jedem Start, ob die Schnellspanner auch wirklich richtig fest angezogen sind.

Die größte Stil-Sünde auf dem Rennrad?

Ist es, zu wenig Respekt für die anderen Verkehrsteilnehmer zu zeigen.

Zur Startseite
Szene Szene Federgabeltest MOUNTAINBIKE-Redakteur gesucht! Wir suchen Verstärkung für das MOUNTAINBIKE-Team

Sie sind leidenschaftlicher Biker und haben Spaß am Schreiben? Dann machen...

Mehr zum Thema Radsport
RB Rennrad: Sport und Disziplinen 20th Santos Tour Down Under 2018 Stage 5 Teaser
Sonstiges
rb-0516-einsteiger-rennraeder-test-TEASER-2
Szene
RB-Eurobike-2013-Hohl-Profi-Bikes-51 (jpg)
Neuheiten
RB Velothon Berlin 2013 HPG Teaserbild
Neuheiten