RB 1111 Interview 5 Minuten mit Marcus Burghardt Roth Augenklick

Marcus Burghardt im RB-Interview

5 Minuten mit Marcus Burghardt

Marcus Burghardt, Edelhelfer von Tour-de-France-Sieger Cadel Evans und Jugendidol seines Heimatvereins RSV 54 Venusberg, im RoadBIKE-Kurzinterview.

Marcus Burghardt – Daten und Fakten:
- Wurde am 30. 06. 1983 in Zschopau im Erzgebirge geboren.
- In der U23-Klasse gelang dem späteren Klassiker-Spezialisten 2003 Platz 4 bei Paris–Roubaix.
- 2007 holte er bei Gent–Wevelgem seinen ersten großen Profi-Sieg, ein Jahr später gewann er die 18. Etappe der Tour de France.
- 2010 holte er bei der Tour de Suisse das Punktetrikot.

Was fasziniert Sie am Radsport?

Dass ich aus einem tollen Hobby meinen Beruf machen und mich später gegen die Besten der Welt bewähren konnte. Der Kampf Mann gegen Mann ist ein weiterer Pluspunkt dieser Sportart.

Mein erstes Mal auf dem Rennrad …

… war, als ich im Alter von 10 Jahren durch meine Mutter bei unserem Heimatverein, dem RSV 54 Venusberg, angemeldet wurde.

Was war Ihr erstes Rennrad?

Ein gebrauchtes Diamant, in der früheren DDR war das die Standardmarke. Für den Beginn war das schon
in Ordnung.

Mein schönster Rennradmoment …

… war der Spurtsieg auf der 18. Tour-Etappe 2008 von Le Bourg d’Oisans nach Saint-Étienne vor Carlos Barredo. Die anschließende Siegerehrung mit Hymne und Gratulationen durch den großen Bernard
Hinault bleibt unvergessen.

Und der schwärzeste Moment?

Als ich 2009, und trotz Etappensieg im Jahr zuvor, vom Team Columbia nicht für die Tour de France nominiert wurde.

Ihr Lieblingsrennen?

Ein Muss für jeden Radsportler sind im Frühjahr die Ronde van Vlaanderen und Paris–Roubaix. Und im Sommer dann natürlich die Tour de France.

Wo radeln Sie am liebsten?

Zu Hause in meiner neuen Heimat auf der Schweizer Seite des Bodensees. Da treffe ich mich dann übrigens auch regelmäßig mit Rennfahrerkollegen, wie zum Beispiel Bert Grabsch, zu gemeinsamen
Trainingsausfahrten.

Nach der Ausfahrt …

… macht mir meine Frau Maria einen leckeren Shake. Danach düse ich sofort unter die Dusche.

Haben Sie einen Glücksbringer?

Ja, ein vergoldetes Fahrradkettenteil von meinem verstorbenen Mechaniker aus Chemnitz, das mir seine Frau als Andenken geschenkt hat.

Lieber bergauf oder bergab?

Da ich nicht unbedingt zu den Kletterern gehöre, favorisiere ich die Abfahrt.

In meiner Karriere möchte ich …

… gesund bleiben, gute Arbeit im Team leisten und allzu gerne die Flandern-Rundfahrt oder Paris–Roubaix gewinnen. Hier ist die Stimmung entlang der Strecke einmalig. Ferner möchte ich meinem Jugendverein RSV 54 Venusberg etwas von meiner Erfahrung für den Nachwuchs zurückgeben.

Zur Startseite
Szene Szene SKODA Tour de France 2019 Etape du Tour Mit ŠKODA zur Tour de France Once in your Lifetime

Mittendrin in der 16. Etappe der Frankreich-Rundfahrt: Dank ŠKODA erlebte...

Mehr zum Thema Radsport
RB Rennrad: Sport und Disziplinen 20th Santos Tour Down Under 2018 Stage 5 Teaser
Sonstiges
rb-0516-einsteiger-rennraeder-test-TEASER-2
Szene
RB-Eurobike-2013-Hohl-Profi-Bikes-51 (jpg)
Neuheiten
RB Velothon Berlin 2013 HPG Teaserbild
Neuheiten