RB 0812 Interview 5 Minuten mit Leontien van Moorsel Mauritius Images

Leontien van Moorsel im RB-Interview

5 Minuten mit Leontien van Moorsel

Im RB-Kurzinterview gesteht die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin Leontien van Moorsel aus Holland, dass die Mutterrolle wertvoller ist als Goldmedaillen im Sport.

Leontien van Moorsel – Daten und Fakten:
- Geboren am 22. März 1970 in Boekel/Niederlande.
- Sie gilt als erfolgreichste Radsportlerin der Niederlande.
- Zwischen 1989 und 2004 gewann sie 4 olympische Goldmedaillen sowie 6 WM-Titel auf Bahn und Straße.
- Zu ihren größten Erfolgen gehören der Stunden-Weltrekord sowie der Sieg bei der Tour de France 1993.

Was fasziniert Sie am Radsport?

Er ermöglicht mir, die eigenen Grenzen zu verschieben und natürlich auch, stets draußen in der Natur zu sein. Ja, der Radsport ist etwas ganz Besonderes.

Mein erstes Mal auf dem Rennrad ...

... war auch gleich mein erstes Rennen. Ich war 8 Jahre alt und startete ohne jede Vorbereitung in Dommelen.

Was war Ihr erstes Rennrad?

Ein rotes, gebrauchtes Libertas meines Bruders. Diese Traditionsmarke gibt es heute immer noch.

Mein schönster Rennrad-Moment?

... der Sieg beim allerersten Rennen.

Und der schwärzeste Moment?

Als ich mit einem iPod beim Training den Verkehr nicht hörte und auf ein Auto knallte. Eine harte, aber wichtige Lektion.

Ihr Lieblingsrennen?

Am liebsten mochte ich Zeitfahren. Es ist die ehrlichste Disziplin im Radsport.

Wo radeln Sie am liebsten?

In Limburg. Früher während meiner Rennkarriere hatte ich kein Auge für die Schönheiten in dieser Provinz. Heute genieße ich sie dafür besonders intensiv.

Die ideale Verpflegung auf dem Rad …

... sind für mich heute noch Energieriegel sowie Obstgebäck.

Haben Sie einen Glücksbringer?

Ich trug früher als Schutzengel ein Medaillon. Darauf stand mein Name, und es war ein Bild von Maria zu sehen.

Haben Sie einen Radsport-Tick?

Außer meinem Medaillon? Nein, eigentlich nicht.

Nach der Ausfahrt geht’s als Erstes ...

... am liebsten natürlich zur Siegerehrung – zumindest war das früher so, während meiner Karriere.

Die größte Stil-Sünde auf dem Rad?

Also mal ganz ehrlich: Schwarze Socken auf dem Rennrad – das geht wirklich überhaupt nicht.

Lieber bergauf oder bergab?

Ich fahr die Berge lieber hoch. Denn beim Runterfahren bin ich auch heute immer noch sehr ängstlich.

In meiner Karriere will ich ...

… mit meinem Mann weiterhin erfolgreich die Agentur „Leontien Total Sports“ führen und uns über unsere prächtige Tochter freuen. Mutter zu werden war das Schönste, was mir je widerfahren ist. Da
kann keine Goldmedaille mithalten.

Zur Startseite
Szene Szene  Cyclassics Hamburg 2019 Cyclassics Jedermann-Rennen in Hamburg EuroEyes Cyclassics feiert 25. Jubiläum

Am 15.8.2020 finden zum 25. Mal die Cyclassics in Hamburg statt....

Mehr zum Thema Radsport
RB Rennrad: Sport und Disziplinen 20th Santos Tour Down Under 2018 Stage 5 Teaser
Sonstiges
rb-0516-einsteiger-rennraeder-test-TEASER-2
Szene
RB-Eurobike-2013-Hohl-Profi-Bikes-51 (jpg)
Neuheiten
RB Velothon Berlin 2013 HPG Teaserbild
Neuheiten