RB 0516 Werkstatt mechanische Schaltungen TEASER Benjamin Hahn

Diesen Problemen gilt es zu vorzubeugen

Häufige Probleme beim Einstellen der Schaltungen

Ob Schmutz, Reibung oder ein verbogenes Schaltauge: Die Probleme bei der Instandhaltung von Rennrad-Schaltungen sind vielfältig. Hier das Wichtigste dazu aus der RoadBIKE-Werkstatt.

Problem 1: Verbogenes Schaltauge

Einmal das Rad falsch angelehnt oder gar gestürzt, und prompt ist das Schaltauge verbogen. Das empfindliche Bauteil verbindet Rahmen und Schaltwerk, ist es verbogen, stehen die Schaltwerkröllchen nicht mehr senkrecht unter dem Ritzelpaket und die Schaltperformance leidet spürbar – wenn die Schaltung überhaupt noch funktioniert. Unterwegs hilft ein beherzter Griff zum Zurückbiegen wenigstens für die Fahrt nach Hause.
Der Fachmann kann das verbogene Schaltauge meist wieder richten. Ansonsten hilft nur der Komplettaustausch. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt ein passendes Ersatzschaltauge des jeweiligen Rahmenherstellers mit auf längere Reisen oder ins Trainingslager.

Problem 2: Schmutz

Schmutz auf Kette, Ritzeln und in den Zughüllen kann die Schaltperformance spürbar beeinträchtigen. Deshalb sollten Sie vor allem die Kette regelmäßig, besonders aber nach Regenfahrten, mit einem leicht öligen Lappen reinigen. Auch das Ritzelpaket sollte wenigstens einmal pro Jahr demontiert, zerlegt und gereinigt werden. Das sieht nicht nur besser aus, sondern erhöht auch die Haltbarkeit (Schmutz wirkt wie Schmirgelpapier).
Die Kettenblätter können Sie ebenfalls mit einem leicht öligen Lappen abwischen und reinigen. Um Schmutz aus den Zugaußenhüllen zu bekommen, können Sie diese mit etwas Sprühöl „durchspülen“. Das verringert zudem die Reibung, es schaltet sich leichter.

Problem 3: Reibung

Eine zu enge Zugführung und verdreckte Zughüllen können zu einer erhöhten Reibung führen. Schalten ist dann nur mit spürbar erhöhtem Kraftaufwand möglich. Eine weitere Folge kann sein, dass sich die Kette nicht mehr runterschalten lässt, weil die Reibung im Zug so groß ist, dass die Feder im Schaltwerk nicht
mehr dagegen ankommt.
Eine neuralgische Stelle ist die Zugführung am Tretlager, gerade dort sammelt sich gerne Schmutz, der in Verbindung mit Wasser oder
Tropfmengen aus der Trinkflasche den Zug regelrecht „festklebt“. Deshalb sollten Sie diesen Bereich immer mal wieder auch mit Spülmittel oder Fahrradreiniger behandeln, um ein geschmeidiges Schaltverhalten sicherzustellen.

Zur Startseite
Werkstatt Sonstiges Aero-Grundlagen Aerodynamik am Rennrad Aero-Grundlagen: Aerodynamik – Was macht wirklich schnell?

Wer seinen Luftwiderstand reduziert, fährt schneller Rad.

Mehr zum Thema RoadBIKE-Werkstatt: Reparatur-Tipps rund ums Rennrad
rb-0315-di_Radkoffer_So_testet_003-rennrad-verpacken-teaser
Tests
rb-0218-radkoffer-test-TEASER-BHF-1.jpg
Sonstiges
Antrieb
RB-Shimano-Rennrad-Schuh-S-Phyre-RC9-TEASER (jpg)
Fitness