Testbericht: FSA Vision Trimax 30 (2017)

Seit Jahren baut FSA unter dem Label Vison Laufräder, spielt am Markt aber keine große Rolle. Warum eigentlich?

RB-1216-03-Laufrad-test-alu-mitteklasse-FSA Vision Trimax 30 (jpg)
Foto: Benjamin Hahn

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Testurteil: Sehr gut (73 Punkte)

Gewicht (Laufradsatz ohne Schnellspanner) (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, 1540 Gramm

Seitensteifigkeit (25 Prozent): 3 von 5 Punkten, VR/HR 98/71 Nm/°

Torsionssteifigkeit (5 Prozent): 5 von 5 Punkten, 5,59 mm

Unsere Highlights

Aufbau (10 Prozent): 4 von 5 Punkten, HR 1 mm aus Mitte, sonst in Ordnung

Fahreindruck (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, durch breite Felge angenehm ruhig und sicher

Liefert das FSA Vision Trimax 30 in diesem Vergleich doch eine überzeugende Vorstellung ab – als nach Punkten drittbestes Set.

Dabei geht FSA durchaus eigene Wege: Die Felge ist mit 19 mm Innenmaß sehr breit und bietet Platz für Reifen von 23 bis 37 mm Breite. Mit 30 mm baut sie zudem recht hoch – was durch die Breite allerdings kaum auffällt.

Durch das Innenmaß bauen Reifen vergleichsweise voluminös auf dem FSA Vision Trimax 30: Mit den 25ern im Test rollte das FSA Vision Trimax 30 angenehm ruhig und komfortabel, wirkte dabei aber nicht träger als die Mitbewerber. Wie auch: Mit seinen 1540 Gramm zählt das FSA Vision Trimax 30 zu den leichtesten Rädern im Testfeld.

Trotzdem schafft es FSA, das Vorderrad extrem seitensteif zu bauen. Das Hinterrad hingegen erreicht nur knapp den grünen Bereich – für leichte Rennfahrer kein Problem, schwere Fahrer sollten eher ein anderes Modell wählen.

Technische Daten

Preis

549 Euro

Gewicht Vorderrad

686 g

Gewicht Hinterrad

853 g

Gewicht Schnellspanner

107 g

Gewicht Laufräder

1540 g (ohne Schnellspanner)

Seitensteifigkeit Vorderrad

98 Nm/Grad

Seitensteifigkeit Hinterrad

71 Nm/Grad

Torsionssteifigkeit

5,59 mm

Felgenmaulweite

19 mm

Höhe

30 mm

Speichen Vorderrad

16

Speichen Hinterrad

21

Lieferumfang

Schnellspanner

Gesamtgewicht

kein Limit

FSA Vision Trimax 30 (2017) im Vergleichstest

Fazit

Leicht, durch die breite Felge sehr angenehm zu fahren, trotzdem wettbewerbstauglich schnell und direkt. Das FSA Vision Trimax 30 überzeugt als eines der besten Räder im Test. Das Hinterrad zählt allerdings nicht zu den seitensteifsten – deshalb nur eine Empfehlung für leichte Fahrer.

Die aktuelle Ausgabe
10 / 2022

Erscheinungsdatum 12.10.2022

Abo ab 13,00 €