Testbericht: Campagnolo Neutron

RB Campagnolo Neutron
Foto: Benjamin Hahn

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (10 Seiten) als PDF
1,99 € | Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Trägheit
Vorder- und Hinterrad erreichen ähnlich gute Werte bei der Trägheitsmessung.

Seitensteifigkeit
Satte Steifigkeit am Hinterrad und sehr gute Messwerte am Vorderrad.

Torsionssteifigkeit
Durch antriebsseitig gekreuzte Speichen sehr torsionssteifes Hinterrad.

Rundlauf/mittig
Minimaler Seitenschlag und geringer Höhenschlag. Insgesamt hohe Qualität.

Technische Daten

Preis

569 Euro

Naben

Campagnolo Record

Gewicht Vorderrad

696 g

Felgen

Campag-nolo Alufelgen 18 mm Flachprofil

Speichen

Campagnolo Edelstahl, vorn 22 radial, hinten 24, links radial, rechts zweifach gekreuzt

Gewicht Hinterrad

922 g

Gewicht Schnellspanner

116 g

Seitensteifigkeit Vorderrad

88 Nm/Grad

Seitensteifigkeit Hinterrad

94 Nm/Grad

*Gewicht Vorder- /Hinterrad ohne Schnellspannachsen **Gewicht der serienmäßigen Schnellspannachsen

Gewicht

MB_Bewertungskaestchen_3 (jpg)
Redaktion

Trägheit

MB_Bewertungskaestchen_3 (jpg)
Redaktion

Seitensteifigkeit

MB_Bewertungskaestchen_4 (jpg)
Redaktion

Torsionssteifigkeit

MB_Bewertungskaestchen_4 (jpg)
Redaktion

Rundlauf/mittig

MB_Bewertungskaestchen_5 (jpg)
Redaktion

Campagnolo Neutron im Vergleichstest

Fazit

Campagnolo richtet sich mit dem Neutron an Langstrecken- und Bergfahrer. Der Laufradsatz überzeugt vollauf, ist aber nur geringfügig leichter als der 200 Euro güns-tigere Zonda-Laufradsatz.

Die aktuelle Ausgabe
1-2 / 2023

Erscheinungsdatum 07.12.2022

Abo ab 13,00 €