UB Shimano Steps Rennrad Di2 Shimano / Irmo Keizer

Shimano Steps: E-Antrieb-Steuerung auch für Rennrad-Lenker

Dank einer neuen Firmware können die Unterstützungsstufen des Shimano-Steps-E-Bike-Antriebs künftig auch mit Di2-Schalttasten an Rennradlenkern gewechselt werden.

Radfahrer mit Rennradlenkern müssen dank der neuen Firmware die Hände zukünftig nicht mehr vom Lenker nehmen, wenn sie zwischen den Unterstützungsstufen des Shimano-Steps-Antriebs wechseln. Sie können das bequem über die Di2-Schalt-/Bremshebel tun.

Gerade in der Unterlenkerposition muss für einen Wechsel der Unterstützungsstufe zukünftig nicht umgegriffen werden. Weiterer Vorteil: Das Rennradcockpit sieht durch den Wegfall der Steps-Schalter am Oberlenker, wie sie an Mountainbikes verbaut sind, deutlich aufgeräumter aus.

Kompatibel mit dem Shimano-Steps-Antrieb sind Di2-Schalt-/Bremshebel der Ultegra-Gruppe (R8070). Sie können mit den Shimano-Steps-Antrieben E8000, E7000, E6100 und E5000 kombiniert werden. Als Akkus sind Unterrohr- und integrierte Versionen möglich, als Displays können Shimanos Systemsdisplays der E6100- bzw. E7000-Serie verbaut werden.

Als Schaltwerke der neuen Antriebs-Schaltkombination sind Modelle aus der Ultegra- (RD-R8050), Ultegra RX- (RD-RX805) sowie der Deore XT- (RD-M8050) bzw. XTR-Serie (RD-M9050) möglich. Die Schaltfunktionen lassen sich dabei via E-Tube-Software individuell einstellen.

Biker, die mit einer mechanischen Rennradschaltung unterwegs sind und keine Di2-Schalter am Hebel haben, können den Shimano Steps-Antrieb trotzdem mit ihrem Rennrad-Cockpit kombinieren. Sie wechseln über die dritte Taste am Display die Unterstützungsstufen.

Ab 8. April 2019 steht die neue Firmware, die das Zusammenspiel zwischen Di2-Schalt-/Bremshebeln und Shimano-Steps-Antrieben ermöglicht, den Fahrradherstellern zur Verfügung. Shimano kündigt mit der Einführung der Firmware gleichzeitig auch neue E-Rennräder und E-Gravelbikes mit dem Steps-Antrieb für das kommende Modelljahr 2020 an.

Zusätzlich bringt Shimano ein neues, großes 47er-Kettenblatt für seinen Steps-Antrieb. Dieses ist speziell für E-Gravelbikes und auch E-Rennräder geeignet und soll ab Juni 2019 erhältlich sein.

Noch mehr neue E-Bike-Komponenten von Shimano

UB Shimano Steps Di2 2
Shimano / Irmo Keizer
Shimano Steps Antrieb an einem Bike mit Rennrad-Cockpit

Neben den Neuheiten rund ums E-Rennrad bringt Shimano eine neue, kurze 160-mm-Kurbel. Sie ermöglicht mehr Bodenfreiheit und wird deshalb vor allem im E-MTB-Bereich zum Einsatz kommen. Außerdem ist sie speziell für kleinere Fahrerinnen und Fahrer geeignet. Ab April soll die Kurbel verfügbar sein.

Ab Mai kommen außerdem neue 12-fach-Komponenten für E-Bikes, inklusive E-MTB-spezifischen Kettenblättern mit 34, 36 und 38 Zähnen sowie ein 42er-Kettenblatt für den E-Trekking-Bereich.

Zudem bietet Shimano ab September 2019 ein neues, kompaktes Ladegerät an. Es ist mit 450 Gramm besonders leicht und zudem wasserfest nach Schutzklasse IPX5. Dadurch ist es vor allem für den Outdoor-Einsatz während einer Tour geeignet.

Zur Startseite
Parts Neuheiten Kinetic R1 Rollentrainer Rennrad-Zubehör Neuheiten für 2020 Die wichtigsten Rennrad-Parts, Zubehör und Bekleidung

Neue Rennradreifen, Gravel-Schuhe, smarte Rollentrainer – für das...

Mehr zum Thema Neue Rennräder bei RoadBIKE
rb-2018-focus-project-y-rauscher-28-TEASER1.jpg
Neuheiten
Neuheiten
RB Bianchi Sprint Rennrad Neuheit 2020
Neuheiten
rb-2019-Pinarello-Dogma-F12-1-TEASER
Neuheiten