Roval Rapide CLX Alpinist CLX Specialized
Roval Rapide CLX Alpinist CLX
Roval Rapide CLX Alpinist CLX
Roval Rapide CLX Alpinist CLX
Roval Rapide CLX Alpinist CLX 11 Bilder

Roval Rapide CLX und Alpinist CLX

Neue Carbon-Laufräder für Allrounder und Bergfahrer

Gewicht und Aerodynamik sind für die maximale Geschwindigkeit von großer Bedeutung. Mit dem Rapide CLX und Alpinist CLX bietet Roval, die Hausmarke von Specialized, zwei neue Laufradsätze an, die auf jedem Terrain schnell machen sollen.

Jedes Watt ist kostbar. Während im Flachen mit der erbrachten Tretleistung vor allem der Luftwiderstand überwunden werden muss, spielt am Berg auch das Systemgewicht aus Fahrer und Ausrüstung eine große Rolle. Deshalb kann die Wahl des richtigen Materials je nach Strecke mehrere Minuten schneller machen. Specialized hat mit dem Roval Rapide CLX ein Laufrad entwickelt, das auf jedem Terrain besteht – und bietet zudem mit dem Alpinist CLX einen neuen leichten Laufradsatz für Bergfahrer an.

Jeweils mit Aeroflanschnaben ausgestattet, folgen die beiden Carbon-Laufradsätze dem Trend zur breiteren Felge. Tubeless-Freunde müssen allerdings vertröstet werden – sowohl das Rapide CLX als auch das Alpinist CLX sind ausschließlich als Clincher-Version erhältlich und müssen klassisch mit Schlauch und Mantel bestückt werden. Beide Modelle gibt es nur für Scheibenbremsen und kosten jeweils knapp 2.400 Euro.

Roval Rapide CLX Alpinist CLX
Vanweelden Creative/Roval

Roval Rapide CLX

Das schnellste Allround-Laufrad in der realen Welt bauen: Mit diesem Anspruch ist Specialized die Entwicklung des Roval Rapide CLX angegangen. Herausgekommen ist ein Laufradsatz, der Stabilität, Aerodynamik und das Gewicht von 1.380 Gramm vereinen und als Allzweckswaffe auf jedem Parcours bestehen soll.

Die Felgen des Rapide CLX sind auf maximale Aerodynamik bei verbesserter Stabilität ausgelegt: Mit 51 mm Felgenhöhe vorn und 60 mm am Hinterrad, soll der Laufradsatz für hohe Geschwindigkeit sorgen. Die vordere Felgenaußenbreite von 35 mm erhöht die Stabilität im Seitenwind, was gerade an windigen Tagen das Sturzrisiko durch plötzliche Windböen reduziert und die Sicherheit auf der Straße erhöhen soll. Roval verspricht eine Verbesserung der Stabilität um 25 Prozent gegenüber dem CLX50. Das für Seitenwind weniger anfällige Hinterrad ist mit seiner 30 mm breiten Felge auf minimalen Luftwiderstand ausgelegt.

Roval Rapide CLX Alpinist CLX
Roval
Die Roval Rapide CLX Carbon-Laufräder.

Die Fakten zum Rapide CLX

  • Felgentyp: Carbon Clincher
  • Felgenhöhe: vorn 51 mm, hinten 60 mm
  • Felgenbreite (außen): vorn 35 mm, hinten 30 mm
  • Speichen: DT Swiss Aerolite T-head mit DT Swiss Pro Lock hexagonal Speichennippel, vorne 21 Speichen 2-fach gekreuzt (radial), hinten 24 SPeichen 1-fach / 2-fach gekreuzt
  • Naben: Roval AFD1 (VR) und AFD2 (HR), Center-Lock, gedichtete Lager; DT Swiss EXP
  • Gewicht lt. Hersteller: ca. 1.380 g (vorn ca. 620 g, hinten ca. 760 g)
  • Preis: 2.399,80 Euro (Vorderrad 999,90 Euro, Hinterrad 1.399,90 Euro)
Roval Rapide CLX Alpinist CLX
Vanweelden Creative/Roval

Roval Alpinist CLX

Für Rennradfahrer, die auf jedes Gramm an sich und an der Ausrüstung achten, bietet Roval zudem den Alpinist CLX Laufradsatz an. Mit 562 Gramm ist das Vorderrad das leichteste, das der Hersteller nach eigenen Angaben bislang gebaut hat. Das dürfte alle Rennradfahrer freuen, die gern bergige Wettkämpfe bestreiten oder am Hausberg auf KOM-Jagd gehen.

Im Gegensatz zum Rapide CLX kommen die Alpinist CLX-Laufräder vorn und hinten mit der identischen Felgenhöhe von 33 mm und der gleichen Felgeninnenbreite von 21 mm aus. Kein Wunder: Bergauf spielen Luftwiderstand und Seitenwind aufgrund der geringeren Geschwindigkeit eine untergeordnete Rolle. Was hier zählt, ist das Gewicht – und das fällt mit 1.248 Gramm für den Satz entsprechend kletterfreundlich aus.

Roval Rapide CLX Alpinist CLX
Roval

Die Fakten zum Alpinist CLX

  • Felgentyp: Carbon Clincher
  • Felgenhöhe: 33 mm
  • Felgenbreite: 21 mm innen
  • Speichen: DT Swiss Aerolite T-head mit DT Swiss Pro Lock hexagonal Speichennippeln, vorn 21 Speichen 2-fach gekreuzt (radial), hinten 24 Speichen 1-fach / 2-fach gekreuzt
  • Naben: Roval AFD1 (VR) und ADF2 (HR), Center-Lock, gedichtete Lager, DT Swiss EXP
  • Gewicht lt. Hersteller: 1248 g (vorn 562 g, hinten 686 g)
  • Preis: 2.399,80 Euro (Vorderrad 999,90 Euro, Hinterrad 1.399,90 Euro)

ROADBIKE-Fazit

Die neuen Roval-Laufradsätze von Specialized klingen den Daten nach vielversprechend, haben jedoch mit jeweils knapp 2.400 Euro ihren stolzen Preis. Fahrer, die im Wettkampf jedes Watt herauskitzeln wollen, finden mit dem Roval Rapide CLX und Alpinist CLX einen hochwertigen Laufradsatz für flaches, welliges oder bergiges Terrain. Für weniger ambitionierte Rennradfahrer oder Genussradler ist die Anschaffung der Laufräder vom Preis-Leistungs-Verhältnis her kaum rentabel. Zudem sind die neuen Laufräder nicht für Fans von Tubeless-Reifen konzipiert.

Mehr zum Thema Roval
mb-1216-kryptonite-keeper-810-foldable-benjamin-hahn (jpg)
Tests
mb-1216-procraft-pfs-100-benjamin-hahn (jpg)
Tests
mb-1216-kryptonite-kryptolok-series-2-std-benjamin-hahn (jpg)
Tests
mb-1216-master-lock-buegelschloss-8195-benjamin-hahn (jpg)
Tests