Kinetic R1 Rollentrainer Kinetic
Bontrager xxx Rennradschuh
Bontrager xxx Rennradschuh
Sigma Sport Lampen Leuchten Aura 2010
Sigma Sport Lampen Leuchten Aura 2010 19 Bilder

Rennrad-Zubehör Neuheiten für 2020

Die wichtigsten Rennrad-Parts, Zubehör und Bekleidung

Neue Rennradreifen, Gravel-Schuhe, smarte Rollentrainer – für das Modelljahr 2020 gibt es wieder jede Menge spannendes Rennrad-Zubehör und Parts. Wir haben die wichtigsten Neuheiten zusammengefasst.

Schwalbe
Der neue Top-Reifen von Schwalbe: der Pro One.

Neue Reifen

Schwalbe hat seinen Top-Reifen Pro One komplett überholt. Den neuen Pro One gibt es in drei Ausführungen: Tube Type, Tubeless und eine besonders leichte TT-Version. Auch Pirelli erweitert sein Sortiment um zwei Gravel-Reifen, die ROADBIKE schon einem ersten Praxistest unterziehen konnte.

Fizik Temp Overcurve R4
Fizik
Der neue Fizik Tempo Overcurve R4.

Bekleidung und Schuhe

Shimano hat seine Rennradbekleidungslinien S-Phyre, Evolve und Sumire überarbeitet und zeigt neue Farben und teils neue Stoffe. Auch ein Hingucker: der neue Fizik Tempo Overcurve R4 in Farbe „Schillerndes Grün“ und Gravel Schuh Fizik Terra Powerstrap.

Radcomputer

Die neuen Multisportuhren Sigma Sport iD.TRI und iD.FREE sollen vor allem Triathleten ansprechen. Auch von Lezyne gibt es etwas neues für 2020: der neue Macro Easy GPS soll durch einfache Bedienung und lange Akkulaufzeit überzeugen.

RB 2019 Indoorcycling Wahoo Kickr Bike
Wahoo Fitness/David Emmite
Das Kickr Bike von Wahoo lässt sich auf den Fahrer anpassen und kann Steigungen simulieren.

Neue Rollentrainer

Auch im Rollentrainer-Segment tut sich für 2020 einiges. Angetrieben vor allen durch die Online-Software Zwift arbeiten die Hersteller daran, das „Road-Feeling“ noch stärker Indoor zu bringen und sich damit vom rein statischen Rollentraining zu verabschieden. So bringt beispielsweise Kinetic by Kurt für 2020 mit dem neuen Kinetic R1 einen smarten Rollentrainer mit Direktantrieb auf den Markt. Der Clou: Dank der „Rock'n'Roll“-Technologie kann der Rollentrainer seitlich mitschwingen, beispielsweise im Wiegetritt, und sorgt somit für ein deutlich realistischeres Gefühl beim Indoor-Training. Kostenpunkt: knapp 1000 Euro.

Mit dem selben Ziel, aber unterschiedlichem Ergebnis haben die Entwickler von Saris (ehemals CycleOps) gearbeitet. Zusammen mit dem ebenfalls neuen H3-Rollentrainer wurde jetzt die „MP1 Infinity Plattform“ vorgestellt. Sie ist schwingend gelagert und hat Aufnahmen, in denen Rollentrainer befestigt werden können. Praktisch: Die Plattform funktioniert nicht nur mit dem H3-Rollentrainer, sondern ist auch mit Modellen der Konkurrenz kompatibel. Kostenpunkt für die Plattform: rund 1100 Euro, der H3 kostet rund 1000 Euro.

Von Wahoo gibt es sogar ein komplettes Indoor-Bike, das Wahoo Kickr Bike. Auch Elite zeigt eine Reihe von neuen Trainern, darunter der Elite Suito, ein smarter Direktantriebstrainer zum Kampfpreis von 699 Euro. Tacx hat unterdessen sein Top-Modell Neo Smart komplett überarbeitet.

Weiteres Rennradzubehör

Rennrad verpacken ohne Stress? Das verspricht der neue Evoc Road Bike Bag Pro. Und Sigma zeit drei neue Rennradleuchten: drei Aura-Vorderlichter und das Blaze-Rücklicht.

Die spannendsten Zubehör-Neuheiten für 2020

Kinetic R1 Rollentrainer
Kinetic R1 Rollentrainer Bontrager xxx Rennradschuh Bontrager xxx Rennradschuh Sigma Sport Lampen Leuchten Aura 2010 19 Bilder
Parts Neuheiten Specialized Venge mit neuartiger Schaltung vorgestellt Konzeptstudie: CeramicSpeed DrivEn Rennradantrieb ohne Kette

2018 hat Ceramicspeed mit dem Driven-Antrieb den Eurobike-Award gewonnen,...