Barcelona: Vom Strand zur Formel-1-Rennstrecke

Die Tour startet nahe der Altstadt, einen Steinwurf entfernt vom Hafen.

Katalonien, Spanien Spanien

Ralf Schanze
Länge 50,68 Kilometer
Dauer 02:20 Std.
Höhenunterschied 139 Meter
Höhenmeter absteigend 143 Meter
Tiefster Punkt 3 m ü. M.
Höchster Punkt 125 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Wir rollen zunächst Richtung Meer und werfen einen Blick auf die Sonnenanbeter am Strand. Dann geht es über einen ruhigen Radweg am Rio Besòs entlang gen Norden. Die Strecke wird auch von Einheimischen gerne zum Radfahren benutzt. 

An der Pont de Montrada wechselt die Spur auf eine kleine Straße. Der Fluss bleibt zunächst in Sichtweite. Dann führt die Strecke durch kleine Wohn- und Industriegebiete bis zum Formel-1-Kurs von Barcelona. Hier fnden regelmäßig Rad-Events statt. Das Betreten des Geländes ist allerdings nur mit Anmeldung möglich.

​Wir rollen auf gleichem Weg zurück in die Innenstadt. Vielleicht reicht die Zeit dort noch für einen Café con leche oder ein Bad im Meer. Wer etwas Geduld mit den zahlreichen Fußgängern aufbringt, kann noch eine Besichtigung der Altstadt mit dem Rennrad anhängen.
04.12.2017
Autor: Felix Krakow
© RoadBIKE