Teil des
Benjamin Hahn

Sattelstützen im Test

Testbericht: Bike Yoke Revive

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Nach anfänglichem Ruckler schießt die hydraulische Bike Yoke Revive extrem schnell hoch. Das ist gewöhnungsbedürftig, per se funktioniert die leichte 160-mm-Stütze aber zuverlässig mit geschmeidigem Ein-/Ausfahren. Der uns mitgelieferte, optionale Hebel für die Unterlenker-Montage ist ergonomisch super, lässt sich mit Sram-Bremsen kombinieren.

mb-0417-bike-yoke-revive-detail-benjamin-hahn (jpg)
Benjamin Hahn
Am Klemmkopf sitzt ein Ventil zur Schnellentlüftung. Wie das Entlüften einer Bremse will die Bedienung geübt sein.

Pfiffig: Hat die Hydraulik Luft gezogen (= vertikales Spiel), lässt sie sich in wenigen Minuten selber entlüften, muss nicht zum Service.

Technische Daten

Preis 310 Euro
Gewicht 614 Gramm (inkl. Remote und 1200 mm Zuglänge)
Absenkung 125/160 mm
Getestete Absenkung 160 mm
Durchmesser 30,9/31,6 mm
Getesteter Durchmesser 30,9 mm
Versatz 0 mm
Länge 431 mm (gemessen bis Oberkante untere Sattelklemme, ohne Zug-Anlenkung)
max. Einbaulänge 235 mm (ohne Zug-Anlenkung)
Ausfahrgeschwindigkeit 84,8 cm/s
Funktionsweise/Längenbereich Stufenlose hydraulische Klemmung, innenverlegter Zug
Testurteil Sehr gut (77 Punkte)
mb-0417-bike-yoke-revive-bewertung-mountainbike (jpg)
MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE Bike Yoke Revive Bewertung

Bike Yoke Revive im Vergleichstest

MB 0417 Vario-Stützen Teaserbild
Sonstiges
Zur Startseite
Sonstiges Sonstiges mb-0718-vario-sattelstuetzen-test-rockshox-reverb-stealth (jpg) Testbericht: Rock Shot Reverb Stealth Sattelstützen im Test