EuroEyes Cyclassics: Jetzt anmelden für 2018

Foto: HOCH ZWEI / Malte Christians Vattenfall Cyclassics 2015

Fotostrecke

60, 100, 160 - das sind am 19. August 2018 die neuen Distanzen beim größten Jedermann-Rennen Europas, den Euroeyes Cyclassics in Hamburg.

Die Cyclassics in Hamburg sind das größte Jedermann-Rennen in Europa und finden nächstes Jahr am 19.08.2018 statt. Auch 2018 werden rund 18.000 Rennradfahrer nach Hamburg pilgern, um an dem Großereignis teilzunehmen.

Neu für die Hamburg Cyclassics 2018: Die Streckenlängen betragen jetzt 60, 100 und 160 Kilometer. Die "Hunderter" und die 160-km-Strecke wurden für die 2018er-Ausgabe neu konzipiert, nachdem es 2017 erstmals eine 120er und 180er Runde bei den Cyclassics gab. Die langen 100-km- und 160-km-Runden führen über für den öffentlichen Verkehr gesperrte Straßen durch Hamburg und das Umland. Genaue Streckenpläne werden noch bekannt gegeben.

Die Anmeldung für das größte Jedermannrennen Europas startet am 21.10.2017 um 10:00. Hier geht es zur Anmeldung.

Laut Veranstalter sind die Strecken etwas günstiger geworden. Außerdem soll das Kontingent an Frühbucherrabatt-Startplätzen erweitert worden sein. In der ersten Anmeldephase sind die Preise wie folgt:

  • CYCLASSICS 60 - 59,50 Euro (Frühbucherrabatt)
  • CYCLASSICS 100 - 68,50 Euro (Frühbucherrabatt)
  • CYCLASSICS 160 - 75,00 Euro (Frühbucherrabatt)

Hier geht es zur Anmeldung.

Loading  



Cyclassics 2017 Steckencheck: Auch Hamburg hat Höhenmeter

RoadBIKE konnte Teile der Cyclassics-Strecke 2017 schon mal einem Test unterziehen. Und siehe da, auch in Hamburg gibt es Höhenmeter! Auf der 120-km- und 180-km-Runde kommt zu Beginn die nicht kleine Köhlbrandbrücke. Und auch in Niedersachsen warten zwei nicht zu verachtende Anstiege auf die Radsportler. Auch auf der 60-km-Runde geht es nicht ganz flach zu. Spätestens in Blankenese, wo das Elbufer ganz schön steil werden kann, werden die Rennradfahrer gefordert. Auch eine wichtige Info für die Fahrer auf der "Langdistanz". Die haben an dieser Stelle schon gut 140 Kilometer in den Beinen und müssen hier die letzten Reserven mobilisieren.

RoadBIKE-Tipp: Nicht alle Körner bei Fahren im Wind verpulvern. Vor allem die 180-km-Fahrer sollten sich ein bisschen Kraft für die letzten 30 bis 40 Kilometer aufsparen. Wer zum Schluss noch Energie übrig hat, kann ja noch einen Zielsprint einlegen.

Video: IRONMAN

Wieder Profi-Rennen in Hamburg

Auch 2017 werden die EuroEyes Cyclassics wieder Teil des World Tour Kalenders sein. Das Starterfeld kann sich sehen lassen. In den letzten Jahren war immer die Weltspitze der Sprinter am Start. Das Profirennen geht über gut 240 km und endet Nachmittags als riesiges Spektakel und vor tausenden Fans auf der Mönckebergstraße.

20.11.2017
Autor: Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE