Cape Argus Cycle Tour: So schön ist das größte Jedermann-Rennen der Welt

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Cape Argus Cycle Tour Trust Das größte Jedermann-Rennen der Welt: Die Capetown Cycle Tour

Cape Argus: Die Strecke

Am Antlantischen Ozean hin, am Indischen Ozean zurück. Spektakulärer geht's kaum.

Cape Argus: Am Start

Gemeinsam stark und gemeinsam am Start: Die Nachwuchsradler des sozialen Radprojekts Velokhaya aus dem Township Khayelitsha.

Cape Argus: Meinungsstark

Politisch motiviert: Western-Cape-Premierministerin Helen Zille ging an den Start – und setzte ein Zeichen gegen Doping.

Cape Argus: Chapman's Peak Drive

Wahrscheinlich eine der schönsten Straßen der Welt: der Chapman's Peak Drive.

Cape Argus: Die Fans

Echt prickelnd: die Atmosphäre, für die unzählige Fans am Strecken­rand sorgen.

Cape Argus: Mittendrin statt nur dabei

Entspannte Rennatmosphäre: Kein Messer zwischen den Zähnen, dafür ein Lachen auf den Lippen. RoadBIKE-Chefredakteur Jens Vögele bei der Cape Argus Cycle Tour.

Cape Argus: Richtung Kapstadt

Der Lion's Head, der markante Berg vor den Toren Kapstadts, zeigt: Das Ziel ist nicht mehr weit.

Cape Argus: Massage

Nackenschlag mal konstruktiv: Die Hände der Physios halfen den hitzegeplagten Radfahrern.

Cape Argus: Skurrile Teilnehmer

So viel Zeit muss sein: Bei einer Pfeife lässt sich die Aussicht unterwegs in vollen Zügen aufsaugen.

Cape Argus: Im Ziel

Freudestrahlend im Ziel: Cross-Legende Mike Kluge, sein Tandempartner Mxolisi Mbekezeli und RoadBIKE-Chefredakteur Jens Vögele.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Traumhaft schön: Das Cape-Argus Cycle Race