Radon Vaillant: Neues Aero-Rennrad aus Carbon

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Sebastian Hohl Radon Vaillant

Radon Vaillant: Aero-Rennrad aus Carbon

Radon bringt mit dem Vaillant im Sommer ein neues Aero-Rennrad aus Carbon auf den Markt.

Radon Vaillant: Aero-Rennrad aus Carbon

Neben einem geringen Luftwiderstand hat Radon beim Vaillant besonderen Wert auf die Steifigkeit des Carbon-Rahmens gelegt.

Radon Vaillant: Aero-Rennrad aus Carbon

Das Steuerrohr wächst von einem 1,125-Zoll-Durchmesser oben auf 1,25-Zoll-Durchmesser am unteren Ende an.

Radon Vaillant: Aero-Rennrad aus Carbon

Auch der Tretlagerbereich des Carbon-Rahmens fällt besonders massiv aus. Laut Hersteller soll auch das zur Steifigkeit des Aero-Rennrades beitragen.

Radon Vaillant: Aero-Rennrad aus Carbon

Die Sitz- und Kettenstreben sind aerodynamisch optimiert.

Radon Vaillant: Aero-Rennrad aus Carbon

Zur Ausstattung des Aero-Rennrades gehört auch eine aerodynamische Sattelstütze aus Carbon.

Radon Vaillant: Aero-Rennrad aus Carbon

Das Radon Vaillant wird es in verschiedenen Ausstattungsvarianten geben. Mit mechanischer Shimano Ultegra Gruppe und Citec 3000 Laufrädern soll das Aero-Rennrad 1999 Euro kosten. Das Carbon-Rennrad wird auch mit elektronischer Shimano Ultegra Di2, mechanischer Shimano Dura-Ace oder Sram Red-Schaltung erhältlich sein.

Radon Vaillant: Aero-Rennrad aus Carbon

Das Carbon-Rennrad wird in 5 Größen auf den Markt kommen. Schlechte Nachrichten für Farb-Fans: Vorerst wird es das Aero-Rennrad Radon Vaillant nur in mattschwarz mit schwarz glänzenden Aufklebern geben. Radon spielt aber mit dem Gedanken auch eine bunte Version auf den Markt zu bringen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Radon Vaillant: Neues Aero-Rennrad aus Carbon - Infos und viele Detailbilder