Neues Highend-Rennrad Trek Madone 7 Series

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Trek Trek Madone 7 Series

Rennrad: Trek Madone 7.9

Trek rüstet das Top-Modell Trek Madone 7.9 mit Shimanos elektronsicher Top-Gruppe Dura-Ace Di2 aus. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7.9

Der Rahmen des Trek Madone 7 soll laut Hersteller nur 750 Gramm wiegen. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7.9 WSD

Die Damenversion des Top-Rennrads Trek Madone 7.9 ist mit Shimanos Dura-Ace Kompaktkurbel ausgestattet. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7.7

Trek rüstet das Trek Madone 7.7 mit der mechanischen Shimano Dura-Ace Gruppe aus. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7.9 Team RadioShack-Nissan-Trek

Das Replica des RadioShack-Nissan-Trek Team-Rennrades für 10.798 Euro zu haben. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7.9 Team RadioShack-Nissan-Trek

Mit dem Team-Replica des Trek Madone 7.9 fühlt man sich wie ein Profi. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7 Series: Die Bremsen

Eine Neuheit bei Rennrädern: Wie bei Zeitfahrmaschinen und Triathlonrädern werden die Bremsen möglichst aerodynamisch am Rahmen versteckt. Die vordere Bremse ist in die Gabel integriert, die hinter Bremse ist unten hinter dem Tretlager angebracht. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7 Series: Die Sitzstreben

Ohne hintere Bremse sehen die Sitzstreben des Rennrads ungewöhnlich nackt aus. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7 Series: Rahmenform

Die Rohrform ähnelt einer klassischen Tropfenform, die als sehr aerodynamisch gilt. Einziger Unterschied: das hintere Ende wurde abgeschnitten. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7 Series: Rahmenform

Trek behauptet, dass durch dieses Design Material und Gewicht eingespart werden, die Luft aber weiterhin aerodynamisch optimal um den Rahmen des Trek Madone 7 herumfließen kann. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7 Series: Akkuhalterung und Geschwindigkeitssensor

Die Akkuhalterung für die elektronische Schaltung Shimano Dura-Ace Di2 versteckt sich unter dem Tretlager. Der drahtlose Geschwindigkeitssensor ist in der linken Kettenstrebe (rechts im Bild) untergebracht. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.

Rennrad: Trek Madone 7 Series: Kettenfänger

Cleveres Detail: Um ein Herunterfallen der Kette vom kleinen Kettenblatt und so entstehende Schäden am Carbonrahmen zu verhindern, gibt es am Rennrad-Rahmen eine Aufnahme für einen Kettenfänger von Trek. +++ Noch mehr Top-Rennräder: Die Rennräder der Profis bei der Tour de France 2012.
Mehr zu dieser Fotostrecke: