Stevens Super Prestige und Stevens Comet Disc

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Björn Hänssler Cross-Rennrad mit Scheibenbremse und Carbon-Rahmen: Stevens Prestige

Carbon-Crosser Stevens Super Prestige

Das Stevens Super Prestige ist das Rad des Cross-Profis Mathieu Van der Poel (nicht im Bild).

Carbon-Crosser Stevens Super Prestige

Das Carbon-Crossrad wurde von Grund auf neu entwickelt und noch leichter gemacht.

Carbon-Crosser Stevens Super Prestige

Stevens stattet das Super Prestige mit einem Kettenfänger aus.

Carbon-Crosser Stevens Super Prestige

Der Kettenfänger soll sowohl für klassische Zweifachkurbel als auch bei Einfach-Antrieben ein Abwerfen der Kette verhindern.

Carbon-Crosser Stevens Super Prestige

Ordnung am Vorbau: Die Di2 Junction Box wird nicht am Vorbau begesteigt, sondern an einem speziellen Spacer.

Carbon-Crosser Stevens Super Prestige

Das Stevens Super Prestige wird es nur mit Scheibenbremse geben.

Carbon-Crosser Stevens Super Prestige

Die Sitz- und Kettenstreben haben kein Kastenprofil mehr, sondern sind leicht angeschrägt. So soll Schmutz und Dreck sich dort nicht so gut ansammeln können und beim Reinigen leichter abfließen.

Carbon-Crosser Stevens Super Prestige

Am Stevens Super Prestige gibt es Steckachsen.

Stevens Comet jetzt auch mit Scheibenbremse

Neben dem Super Prestige hat Stevens auch sein Comet weiterentwickelt.

Stevens Comet jetzt auch mit Scheibenbremse

Das Stevens Comet wird mit einem Rahmenkit-Preis von 1999 Euro (sowohl Disc- als auch Felgenbrems-Version) in den Stevens Konfigurator aufgenommen, wo die Ausstattung individuell zusammengestellt werden kann.

Stevens Comet jetzt auch mit Scheibenbremse

Wichtigste Neuerung ist, dass der Rahmen nun auch für Scheibenbremsen verfügbar ist.

Stevens Comet jetzt auch mit Scheibenbremse

Der Rahmen des Stevens Comet soll in Größe 58 nur noch 796 g wiegen, steifer sein und gleichzeitig mehr Komfort bieten.

Stevens Comet jetzt auch mit Scheibenbremse

Zudem ist das Rahmenset mit 1999 Euro auch noch günstiger geworden als das Vorgängermodell.

Stevens Comet jetzt auch mit Scheibenbremse

Mehr zu dieser Fotostrecke: Cross: Stevens zeigt neues Super Prestige