Ridley Noah Fast: Neues Aero-Rennrad mit Scheibenbremse

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Ridley Ridley Noah Fast Disc Aero Rennrad Scheibenbremsen

Ridley Noah Fast Disc

Das neue Ridley Noah Fast Disc.

Andre Greipel auf dem neuen Noah Fast Disc

Andre Greipel ist bei der Tour de France auf dem neuen Ridley Noah Fast unterwegs.

Scheiben- und Felgenbremse

Das Ridley Noah Fast kommt mit Scheiben- oder Felgenbremse.

Lenker-Vorbau-Kombi

Auch Ridley hat die Front des Rennrads als große Störquelle für die Aerodynamik identifiziert. 

Lenker-Vorbau-Kombi

Das Noah Fast kommt mit einer Lenker-Vorbau-Kombi von Ridley, bei der alle Bremsleitungen, Kabel und Züge intern verlaufen.

Lenker-Vorbau-Kombi

Das soll für möglichst wenig Verwirbelungen an der Front des Rennrads sorgen.

Lenker-Vorbau-Kombi

Damit das Aero-Rennrad trotz der festen Vorbau-Lenker-Kombi jedem Fahrer passt, bietet Ridley Vorbaulängen von 90 bis 140 mm an

Spacer

Die Spacer gibt es in 3, 5 und 10 mm Höhe.

Rahmen aerodynamische optimiert.

Auch am Übergang von Gabel zu Unterrohr hat Ridley Veränderungen vorgenommen. So soll die Luft ohne Turbulenzen möglichst schnell am Rahmen entlang geführt werden.

F-Wings an den Ausfallenden

Die sogenannten "F-Wings" an den Ausfallenden der Gabel sollen Verwirbelungen verringern, die durch die Rotation der Nabe erzeugt werden.

Steckachsen

Auch die Steckachsen sitzen nahtlos in den Ausfallenden.

F-Wings an den Ausfallenden

Die sogenannten "F-Wings" an den Ausfallenden der Gabel sollen Verwirbelungen verringern, die durch die Rotation der Nabe erzeugt werden.

Aero-Sattelstütze

Auch die Klemmung der Aero-Sattelstütze ist komplett an der Unterseite des Oberrohrs in den Rahmen integriert. 

Sitzstreben

Die Sitzstreben sind etwas schlanker geworden und sind vertikaler ausgerichtet, um den Komfort zu verbessern.

Aero-Sattelstütze

Auch die Klemmung der Aero-Sattelstütze ist komplett an der Unterseite des Oberrohrs in den Rahmen integriert. 

Nur eine Ausstattungsvariante

Sowohl die Scheiben- als auch die Felgenbrems-Variante kommen entweder mit Shimano Ultegra Di2 Schaltung oder als Rahmenset. 

Ridley Noah Fast Disc

Mit Scheibenbremse kostet das Komplettrad 7.899 Euro, das Rahmenset gibt es für 4.499 Euro.

Ridley Noah Fast

Das Felgenbrems-Modell soll 7.399 Euro kosten. Für das Rahmenset werden 4.299 Euro fällig.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Ridley Noah Fast: Neues Aero-Rennrad mit Scheibenbremse