Profi-Rennräder: Die Rennräder der World Tour Teams 2019

Foto: Justin Stetterfield/gettysport Astana: Argon18 Gallium

Fotostrecke

Die besten Rennrädern der Welt: Die Fahrer der World Tour Teams sind immer mit dem neusten High-End-Material unterwegs.

Profis sind immer die Ersten, die auf den neuesten Rennrädern und den neuesten Komponenten unterwegs sind. Verständlich, denn die Räder sollen ihnen dabei helfen Rennen zu gewinnen.

Specialized bestückt 2019 wieder zwei Teams bei der World Tour 2019. Das deutsche Team Bora-hansgrohe und den belgischen Rennstall Deceuninck–Quick-Step setzen auf die Specialized Modelle.

Auch Canyon kommt auf zwei Teams. Wie in den vergangenen Jahren sind das Movistar Team und das Team Katusha-Alpecin auf Caynon-Rädern unterwegs.

Nach siebenjähriger Auszeit kehrt die Kultmarke Eddy Merckx Bikes wieder in den Profi-Peleton zurück. Das Team AG2R La Mondialenutzt unter anderem das 525-Modell.

Drei Radhersteller engagieren sich sogar soweit im Team-Sponsoring, dass sie auch im Team-Namen auftauchen: Bahrain-Merida, Mitchelton-Scott und Trek-Segafredo.

Zwei Teams setzen auf Rennräder aus ihrem Heimatland. Die Franzosen des Teams Groupama-FDJ fahren auf Rennrädern des französischen Herstellers Lapierre. Und das belgische Team Lotto-Soudal setzt auf belgische Ridley-Rennräder.

Video: Die Highlights aus dem Profi-Peleton

Video: ROADBIKE/gettyimages

Die Radhersteller BMC, Giant und Cervélo vollziehen einen eleganten Dreieckstausch. Giant wechselt von Team Sunweb zum Team CCC (2019 neu bei der World Tour), Cervélo vom Team Dimension Data zu Team Sunweb und BMC löst das BMC Racing Team auf und stellt die Räder dem Team Dimension Data zur Verfügung. Alles klar?

Video: Die wichtigsten Etappen des Giro d'Italia 2019

Video: Wochit/gettyimages

Bei den Teams Astana, EF Education und UAE Team Emirates bleibt alles beim Alten. Astana wird vom kanadischen Hersteller Argon 18 ausgestattet, EF Education von Cannondale und UAE Team Emirates von Colnago.

Weitere Marken im Peleton: Bianchi beim Team Jumbo-Visma und Pinarello bei Team Sky.

In der Fotostrecke sehen Sie alle Profi-Rennräder 2019 im Detail.

11.04.2019
Autor: Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE