Pinarello Nytro: E-Rennrad aus Italien

Foto: Pinarello Pinarello Nytro E-Rennrad Fazua

Fotostrecke

Pinarello bringt ein E-Rennrad mit Fazua-Antrieb auf den Markt: das Pinarello Nytro.

kurz und knapp

  • leichtes E-Rennrad: das neue Pinarello Nytro soll nur 13 kg wiegen
  • das Nytro wird vom Fazua Evation Mittelmotor angetrieben
  • Preis: ca. 6.000 Euro, je nach Ausstattung

Pinarello präsentiert nach Focus und Cube ein E-Rennrad mit dem Evation-Antrieb des Münchner Herstellers Fazua. Wie auch die Modelle von Cube und Focus soll das neue Pinarello Nytro inklusive Motor und Batterie nur 13 kg wiegen. Die Batterie lässt sich auch herausnehmen. So kann das Pinarello Nytro wie ein normale Rennrad gefahren werden und wiegt dann auch nur noch 9 kg.

Der Fazua-Motor unterstützt das Pinarello Nytro mit nominell 250 Watt (maximal sogar 400 Watt) und bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Der Fahrer kann zwischen 4 verschiedenen Unterstützungsstufen wählen: bis zu 125 Watt, 250 Watt, 400 Watt oder keine Unterstützung.

Den meisten Rennradfahrern werden 25 km/h nicht schnell genug sein, auf dem Rennrad ist man häufig schneller unterwegs. Allerdings richtet sich das Nytro nicht unbedingt an den klassischen Rennradfahrer, sondern laut Pinarello an schwächere Trainingspartner, Fahrer mit zu wenig Zeit zum trainieren oder solche, die auf bergigen Strecken Probleme haben.

Die Geometrie des neuen Pinarello Nytro orientiert sich an Pinarellos Einsteiger-Modell Gan. Allerdings hat das E-Rennrad Nytro einen minimal längeren Radstand und ein 10 Prozent längeres Steuerrohr. Dies soll zu einem ruhigeren Fahrverhalten und einer entspannteren Sitzposition führen.

Die wichtigsten Infos zum neuen Pinarello Nytro

  • Rahmen: Pinarello Nytro Carbon Torayca T700
  • Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen, 160mm, Flatmount
  • Motor: Fazua Evation, nominal 250 Watt (max. 400 Watt)
  • Akku: 252 Wh
  • Reichweite: 1400 Höhenmeter mit maximaler Unterstützung
  • Gewicht: 13kg mit Batterie, 9kg ohne
  • Größen: 465; 500; 530; 550; 580
  • Preis: ca. 6.000 Euro

(Alle Angaben laut Hersteller)

22.11.2017
Autor: Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE