Neues E-Rennrad Pinarello Nytro

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Pinarello Pinarello Nytro E-Rennrad Fazua

Pinarello Nytro: Erstes E-Rennrad von Pinarello

Pinarello bringt ein E-Rennrad mit Fazua-Antrieb auf den Markt: das Pinarello Nytro.

Pinarello Nytro: Erstes E-Rennrad von Pinarello

Pinarello präsentiert nach Focus und Cube ein E-Rennrad mit dem Evation-Antrieb des Münchner Herstellers Fazua.

Pinarello Nytro: Akku abnehmbar

Wie auch die Modelle von Cube und Focus soll das neue Pinarello Nytro inklusive Motor und Batterie nur 13 kg wiegen. Die Batterie lässt sich auch herausnehmen. So kann das Pinarello Nytro wie ein normale Rennrad gefahren werden und wiegt dann auch nur noch 9 kg.

Pinarello Nytro: Fazua Mittelmotor

Der Fazua Mittelmotor unterstützt mit maximal 400 Watt.

Pinarello Nytro: Fazua Mittelmotor

Über eine Taste im Unterrohr wird der Motor angeschaltet.

Pinarello Nytro: Der Akku

Eine Akkuladung soll laut Pinarello in der höchsten Unterstützungsstufe für 1.400 Höhenmeter ausreichen.

Pinarello Nytro: Akku abnehmbar

Der Rahmen des Pinarello Nytro soll auch ohne Batterie stabil genug sein. Wer will, kann das Rennrad auch ohne Unterstützung fahren

Pinarello Nytro: Motorsteuerung am Lenker

Die farbigen LED zeigen an, welche Unterstützungsstufe aktuell gewählt ist.

Pinarello Nytro: kleine Größe

Das Pinarello Nytro kommt in 5 unterschiedlichen Rahmengrößen: 46.5, 50, 53, 55, 58

Pinarello Nytro: Preise

Genaue Preise gab Pinarello noch nicht bekannt. Mit einer mechanischen Sram-Schaltung soll das Pinarello Nytro ca. 6000 Euro kosten.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Pinarello Nytro: E-Rennrad aus Italien