Orbea Terra: Gravel-Rennrad aus Spanien

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Orbea Orbea Terra H Alu Gravel Rennrad

Orbea Terra H: Jetzt auch mit Alu-Rahmen

Die Orbea-Terra-Familie bekommt Nachwuchs! Der spanische Hersteller Orbea stellt eine Alu-Version seines Gravel-Rennrads Terra vor.

Orbea Terra: ein erster Blick

Im Rahmen der Präsentation seiner neuen Rennrad-Modelle für die Saison 2017 erlaubte Orbea im Juli 2016 einen kurzen Blick auf den Gravel-Racer „Terra“.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Ähnlichkeiten mit Orbea-Straßenrennern

Das sportlich wirkende Rahmen-Gabel-Set weist zahlreiche Merkmale seiner Geschwister von der Straße auf.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Orbea Terra: Ösen fürs Schutzblech

Etwa die gerade Gabel mit integrierter Führung der Bremsleitung. Zudem verfügt die Gabel über Ösen zur Aufnahme eines Schutzbleches.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Orbea Terra: Ösen fürs Schutzblech

Auch am Sitzrohr sowie am Hinterbau finden sich Ösen zur Montage eines Schutzbleches. Die breite Kettenstrebe nebst integrierter Zugführung hat das Terra von den Straßenrennern geerbt.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Orbea Terra Prototyp mit 1-fach Kurbel

Mit dem Musterrad zeigen die Basken, dass sie an 1-fach-Kurbeln glauben.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Umwerfer nachrüstbar

Allerdings finden sich auch Vorrichtungen für Umwerfer und Elektronikschaltungen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Breite Reifen am Orbea Terra

Breite Schluffen: Orbea stellt das Terra auf den 40 mm breiten G-One aus dem Hause Schwalbe.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!
Mehr zu dieser Fotostrecke: Gravel-Racer Orbea Terra: Jetzt auch als Alu-Rennrad