Das Giant TCR von Simon Geschke

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: TDW Simon Geschke Team Giant Alpecin 2016 Giant TCR Advanced SL

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Das Giant TCR Advanced SL von Simon Geschke vom Team Giant Alpecin bei der Tour Down Under in Australien.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Damit es keine Verwechselungen gibt, klebt der Name des Rennrad-Profis auf dem Oberrohr. Die Startnummer wird an einer extra Halterung an der Sattelstütze befestigt.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Geschaltet wird beim Team Giant-Alpecin mit Shimanos elektronischer Dura-Ace Di2 Schaltung.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Simon Geschke hat an seinem Lenker noch einen extra Schalthebel. Allerdings nur auf Etappen, bei denen er viel am Oberlenker fährt.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Alle Profis fahren mit Leistungsmessern. Das Team Giant Alpecin wird von Pioneer ausgestattet.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Die Leistung immer im BlicK: Zu dem Pioneer-Leistungsmessern gehört auch eine Computer-Einheit.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Die Reifen kommen von Vittoria, als Laufräder sind Shimano Dura-Ace C50 verbaut.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Das Team Giant Alpecin fährt mit Sätteln von Pro. Simon Geschke bevorzugt das Modell Falcon.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!

Simon Geschke: Giant TCR Advanced SL

Simon Geschke's Team Kollege Carter Jones bevorzugt das Modell Aerofuel mit einer kürzeren Nase, das eigentlich für Zeitfahren und Triathlon gedacht ist.

Die Rennräder der World Tour Teams 2016: Hier gibt es die komplette Übersicht!
Mehr zu dieser Fotostrecke: Profi-Rennräder: Die Rennräder der World Tour Teams 2016