8 neue Cube-Renner kommen 2017

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Cube Cube Rennrad Neuheiten für 2017

Das Cube Litening C:68

Das Cube Litening C:68 ist eines von drei Top-Modellen den neuen Kollektion für 2017. Mit einem Preis von 7999 Euro ist der Renner das teuerste Cube-Rennrad der Saison.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Litening C:68

Das Litening C:68 kommt mit Syntace Racelite CDR Carbon-Lenker und dem Cube Grip Control-Lenkerband.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Litening C:68

Alle drei Top-Modelle kommen mit Scheibenbremsen. Beim Cube Litening C:68 ist die Shimano Dura Ace mit Flatmount-Standard verbaut.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Litening C:68

Der Carbon-Rahmen soll nur 850 Gramm wiegen - das Gesamtrad 6,6 Kilogramm. Hier kann man im Ansatz auch die im Rahmen integrierten Züge und die Cube CSL Evo-Gabel erkennen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Litening C:68

Wie die beiden anderen Top-Modelle hat das Litening einen Carbon-Rahmen. C:68 heißt: 68 Prozent Carbonfaseranteil.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Agree C:62

Das zweite Aushängeschild der 2017er-Serie ist der Disc-Tourer Cube Agree C:62. Das Langstrecken-Rennrad ist in 5 verschiedenen Farbvarianten zu haben.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Agree C:62

Das Cube Agree-Rennrad soll 7,95 Kilogramm wiegen und 3799 Euro kosten. Es kommt mit 62 Prozent Carbonfaseranteil.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Agree C:62

Auch hier sind die Züge sauber im Carbon-Rahmen innenverlegt - für längere Haltbarkeit und besser Optik.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Agree C:62

Der Disc-Tourer von Cube kommt mit der Shimano Ultegra Di2-Schaltgruppe.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Agree C:62

Wie auch die Race-Variante kommt das Agree mit Scheibenbremsen. Hier ist die Shimano BR-RS805-Bremsanlage verbaut.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Axial C:62

Das dritte Top-Modell ist das Damen-Rennrad. Das Cube Axial C:62 gibt es für 2899 Euro.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Axial C:62

Auch die Damen-Version kommt mit einem Carbon-Rahmen. Wie das Agree-Rennrad hat es einen 62-prozentigen Faseranteil.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Axial C:62

Die Züge und Kabel sind ebenfalls im Rahmen integriert. Man kann hier auch die Cube-Gabel CSL Evo erkennen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Axial C:62

Das Rennrad kommt mit der Shimano Ultegra RD-6800SS-Gruppe und 22 Gängen (2*11). Auch der Umwerfer ist ein Shimano Ultegra-Produkt.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Axial C:62

Bei den Frauen dürfen die Scheibenbremsen ebenfalls nicht fehlen. Es handelt sich um die selbe Anlage wie beim Agree, genauso in Flatmount-Standard verbaut.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Litening C:62

Eines der weiteren Modelle für 2017 ist das Litening C:62 - der kleine Bruder des Top-Modells.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Litening C:62

Im Gegensatz zum C:68 kommt das C:62 mit Felgenbremsen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Litening C:62

Auch hier kann man die Ultegra-Analage nochmal sehen. Außerdem kommt die Light-Version des Litening mit "nur" 62 Prozent Faseranteil.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Aerium

Mit dem Cube Aerium kommt außerdem ein Aero-Rennrad für Zeitfahrer und Triathleten auf den Markt.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Aerium

Natürlich darf dabei der typische Zeitfahr-Lenker nicht fehlen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Aerium

Ebenfalls typisch: Das große Kettenblatt.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Cross Race

Der Allrounder der Cube-Renner: Das Cross Race. Drei weitere Varianten stehen dabei zur Auswahl.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Cross Race

Hier sieht man die ausreichende Reifenfreiheit für die Cross-Reifen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Cross Race

Außerdem kommt auch der Cube-Allrounder mit Scheibenbremsen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Attain

Beim Cube Attain-Rennrad kann man zwischen der Felgen und Scheibenbremse wählen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Attain

Hier das Grundmodell mit Felgenbremsen in der Detailansicht.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Attain

Das Attain kommt mit Alu-Rahmen und Shimano-Schaltgruppe.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Attain GTC

Auch das Cube Attain GTC kommt wahlweise mit oder ohne Disc.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Attain GTC

Allerdings kommt die GTC-Variante im Gegensatz zum Attain mit Carbon-Rahmen.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!

Das Cube Attain GTC

Auch beim Attain GTC ist eine Shimano-Schaltgruppe verbaut.

Die große Übersicht über alle Rennrad-Neuheiten für 2017 gibt es hier!
Mehr zu dieser Fotostrecke: Cube-Rennräder für die Saison 2017 - Alle Infos und Bilder