Kickr Core und Headwind: neuer Rollentrainer und smarter Ventilator

Foto: Wahoo
Eine erfreuliche Entwicklung: Rollentrainer mit Direktantrieb müssen nicht mehr 1000 Euro und mehr kosten. Der neue Kickr Core kommt mir beeindruckendem Preisschild.
  • Schwungrad und weitere Features des Topmodells auch beim Kickr Core
  • Maximale Leistung von 1800 Watt
  • Preis: 799,99 Euro

Kickr Core heißt das ab Herbst erhältliche jüngste Modell von Wahoo, das zahlreiche Features des Top-Modells Kickr übernimmt. Das Schwungrad ist identisch mit dem Topmodell, allerdings lassen sich die Füße des Kickr Core nicht einklappen.

Der Preis ist beachtlich: Für 799,99 Euro wird der interaktive Direktantriebs-Trainer zu haben sein wird, das sind 400 Euro weniger als das Top-Modell. Die maximale Leistung des Core gibt Wahoo mit 1800 Watt an, die Messgenauigkeit mit +/2 %. Der Kicker Core verfügt über ANT+ und Bluetooth-Konnektivität und ist mit interaktiven Trainingsportalen wie Zwift oder Trainer Road kompatibel.

Foto: Daniel Geiger Wahoo Kicker headwind Eurobike 2018

Der Kickr Headwind passt sich der "gefahrenen" Geschwindigkeit an.

Smarter Ventilator Kicker Headwind

Ebenfalls neu für die Wintersaison: der Kickr Headwind, ein smarter Ventilator. Der Ventilator kann manuell auf eine Gebläsestufe eingestellt werden. Oder man lässt die Leistung vom Rollentrainer steuern. Je höher die „gefahrene“ Geschwindigkeit, desto stärker bläst der Ventilator. Der Ventilator soll 229,99 Euro kosten und ist ab Herbst 2018 erhältlich.

Noch mehr aktuelles Rennrad-Zubehör:

12.10.2018
Autor: Christian Brunker/Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE