Oakley EVZero: Superleichte Rennradbrillen von Oakley

Foto: Oakley Die neue Oakley EVZero Path
Nur 22 Gramm wiegt die neue EVZero Path von Oakley und ist damit die leichteste Multisportbrille, die Oakley jemals entwickelt hat. Nur 2 Gramm mehr wiegt die etwas größere EVzero Range.

Gleich zwei neue, superleichte Brillen hat Oakley vorgestellt: Gerade einmal 22 Gramm wiegt die EVZero Path. Mit ihrer randlosen, torischen Scheibe soll sie laut Oakley perfekt für hohe Geschwindigkeiten geeignet sein.

Der Dreipunktsitz soll dafür sorgen, dass die Scheiben perfekt ausgerichtet sind und die üblichen Druckstellen für maximalen Fahrkomfort zu eliminieren.

Sie ist in vier Farben erhältlich, außerdem gibt es die Option, sie mit Oakleys Prizm-Scheibentechnologie zu erhalten. Diese optimiert die Sicht und verstärkt die Farben so, dass das Auge mehr Details wahrnehmen soll.

Loading  
Foto: Oakley Oakly EVZero Range Rennrad Brille

Bei dem Modell EVZero Range ist das Sichtfeld etwas größer.

EVZero Range mit größerem Blickfeld

Die zweite neue Brille heißt EVZero Range und richtet sich speziell an Radfahrer. Der Hauptunterschied zur EVZero Path ist das etwas größere Blickfeld. Mit 24 Gramm ist sie auch nur 2 Gramm schwerer und immer noch ein absolutes Leichtgewicht.

Die randlose torische Plutonite-Scheibe bietet laut Oakley ein erweitertes Blickfeld im oberen Peripheriebereich, um tote Winkel zu vermeiden. Genau wie die EVZero Path ist auch die EVZero Range mit der Prizm-Scheibentechnologie erhältlich. Beide Brillen sind ab sofort ab 149 Euro im Handel erhältlich.

03.06.2016
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE