Stages: Neuer Powermeter mit beidseitiger Leistungsmessung

Foto: Stages Stages Power LR Leistungsmesser Rennrad

Fotostrecke

Der neue Stages Power LR misst die Leistungsdaten des rechten und linken Beins unabhängig voneinander. Wer bereits mit der bisherigen einseitigen Messung trainiert, kann nachrüsten.

Der neue Leistungsmesser Stages Power LR wurde in den vergangenen beiden Jahren bereits vom Team Sky genutzt. Die beidseitige Leistungsmessung erlaubt es, das Training nach Wattwerten noch detaillierter zu gestalten. So lässt sich zum Beispiel die Kraftverteilung der einzelnen Beine exakt erfassen und trainieren und die Pedaliereffizienz steigern.

Foto: Stages Stages Power LR Leistungsmesser Rennrad

Mit gerade einmal 35 zusätzlichen Gramm gegenüber der Standardkurbel belastet der Power LR die Waage.

Leistungsmesser als Federgewicht

Wie von den bisherigen Stages-Powermetern bekannt, sitzen auch beim neuen Power LR die Dehnmessstreifen auf der Innenseite des linken Kurbelarms und darüber das flache, optisch recht dezente Gehäuse des Leistungsmessers. Neu ist das Messsystem auf der Rückseite des rechten Kurbelarms, dessen Gehäuse auch am Kurbelstern sichtbar ist. Es sendet seine Messdaten an das "Gehirn" des Systems am linken Kurbelarm, der widerum via ANT+ oder Bluetooth mit dem zugehörigem, separat erhältlichen Radcomputer Stages Dash sowie allen kompatiblen Radcomputern kommuniziert.

Die CR2032-Knopfzellen-Batterien der Sender können selbstständig gewechselt werden, die Lebensdauer gibt Stages mit über 175 Stunden an. Sollte auf einer der beiden Kurbelseiten einmal die Batterie leer sein, schaltet das System nach ein bis zwei Minuten Leerlauf auf einseitige Messung um, das Training kann auch dann nach Wattwerten gesteuert und beendet werden. Darüber hinaus ist das System wasserdicht gemäß IPX7-Standard. Herausragend ist das Gewicht: Mit gerade einmal 35 zusätzlichen Gramm belastet der Power LR die Waage.

Foto: Stages Stages Power LR Leistungsmesser Rennrad

Erschwinglich: Für 999 Euro gibt es die komplette Shimano Ultegra R8000-Kurbel inklusive beidseitiger Messung.

Stages Power LR Ultegra: Preislich attraktiv

Interessant ist auch der Preis: Mit 999 Euro für die komplette Shimano Ultegra R8000-Kurbel inklusive beidseitiger Messung und 1299 Euro für das Dura-Ace-R9100-Pendant, bleibt die neue Generation von Stages-Leistungsmessern der Unternehmensphilosophie treu, Sportlern vergleichsweise preisgünstig wattgesteuertes Training zu ermöglichen.

Wer bereits mit dem bisherigen linksseitigen System trainiert, kann den neuen rechten Kurbelarm samt Messtechnik auch separat erwerben und so die beidseitige Leistungsmessung nachrüsten (Dura-Ace R9100 799 Euro, Ultegra R8000 699 Euro). Der Verkauf beginnt sofort, ab spätestens Ende Januar 2018 soll dann die Auslieferung sowohl des kompletten Power LR-Systems als auch des Nachrüstsets Power R beginnen.

11.01.2018
Autor: Moritz Pfeiffer
© RoadBIKE