Sram S-900 Aero HRD: Erste hydraulische Bremse für Zeitfahrräder

Foto: Sram Sram S-900 Aero HRD hydraulische bremse Triathlon

Fotostrecke

Darauf haben sicher schon einige Triathleten und Zeitfahrer gewartet: Die Sram S-900 Aero HRD ist der erste hydraulische Bremshebel für Zeitfahrräder.

kurz und knapp

  • Sram S-900 Aero HRD ist die erste hydraulische Bremse für Zeitfahrräder
  • normale hydraulische Rennrad-Bremshebel sind nicht mit Triathlonlenkern kompatibel
  • es gibt schon Triathlon- und Zeitfahrräder für Scheibenbremsen, die waren bisher mit mechanischen Scheibenbremsen ausgestattet

Frei nach dem Motto "Wer später bremst, ist länger schnell!" soll die neue Sram S-900 Aero HRD Bremse für mehr Geschwindigkeit sorgen.

Die Sram S-900 Aero HRD besteht aus einem hydraulischen Bremssattel und Bremshebel. Eine Schaltmöglichkeit ist im Hebel nicht integriert. Allerdings lassen sich die Schaltknöpfe der kabellosen Sram Red eTap Schaltung auch unabhängig vom Bremshebel überall am Lenker positionieren.

Die neue Sram S-900 Aero HRD soll ab September erhältlich sein. Eine Bremse (Griff und Bremssattel) soll 277 Euro kosten. Eine Bremssscheibe gibt es ab 74 Euro.

Einige Hersteller haben zur Eurobike 2016 die ersten Triathlon- und Zeitfahrräder nur für Scheibenbremsen präsentiert. Das Parlee TTiR erhielt sogar einen Eurobike Award für dieses außergewöhnliche Konzept. Auch das Cervelo P5X war ein spektakulärer Hingucker.

Mehr Neuheiten rund ums Rennrad

06.07.2017
Autor: Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE