Dem Wetter trotzen mit der neuen Santini Vega Extreme

Foto: Santini Die neue Vega Xtreme von Santini.
Warm und trocken unterwegs, egal bei welchem Wetter: Das verspricht Santini für die neue Vega Xtreme Jacket. Mit ihr sollen Radfahrer sämtlichen Widrigkeiten des Winters trotzen können.

Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Bekleidung. Das gilt im speziellen fürs Rennradfahren in Herbst und Winter. Der Nachteil: Bislang gab es entweder warme Jacken, die aber nicht vor Regen geschützt haben, oder Regenjacken, die aber nicht ausreichend isolierten. Und wenn wirklich beides ging, waren sie zu dick, um noch atmungsaktiv zu sein.

In Zusammenarbeit mit Polartec hat der italienische Bekleidungsspezialist Santini SMS deshalb die neue Vega Xtreme Jacket entwickelt, die ab sofort verfübar ist (Preis: 230 Euro). Bereits im März trugen die Profis von Trek-Segafredo die Jacke beim verregneten Rennen Mailand-Sanremo.

Foto: Santini Die neue Vega Xtreme von Santini.

Die neue Vega Xtreme von Santini.

Für jedes Winterwetter

Von diesen Erfahrungen können nun alle Rennradfahrer profitieren. "Die Jacke richtet sich an Radsportler, denen der Winter keine Angst einjagt und die den Widrigkeiten des Wetters auf dem Fahrradsattel trotzen", heißt es von Santini. Die Vega Xtreme soll selbst extremsten Witterungsbedingungen standhalten. Sie besteht zum einen aus dem Polartec Windbloc-Gewebe, das vor Wind, Regen und Feuchtigkeit schützt, und dabei Elastizität, maximale Atmungsaktivität und Temperaturausgleich garantieren soll. Zum anderen wird im Krageninneren Polartec Alpha verwendet, um diesen besonders empfindlichen Bereich warm zu halten und eine optimale Schweißverdunstung zu ermöglichen.

Die saumlos verarbeiteten Ärmel sind mit Fleece gefüttert und weisen am Handgelenk eine Schicht aus wasserdichtem Polyurethan auf. Auch der verlängerte Rückenbereich soll vor Wasser schützen.

Foto: Santini Die neue Vega Xtreme von Santini.

Die Rückentasche soll wasserdicht sein, der "Santini"-Schriftzug reflektiert.

Reflektoren für die Sicherheit

Die Jacke ist zwar nahezu komplett in Schwarz gehalten, für die Sichtbarkeit und Sicherheit auf der Straße hat Santini jedoch zwei elastische, orangefarbene Streifen mit reflektierenden Punkten auf den Schultern sowie einen reflektierenden "Santini"-Schriftzug auf dem Rücken angebracht.

Weiteres Feature ist die wasserdichte, mit einem Reißverschluss ausgestattete Rückentasche.

03.09.2018
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE